Pfeil rechts
3

Meli80
Hallo Leute!
Bin gerade ziemlich verzweifelt, ich habe ja verschiedene Ängste, aber mein Hauptproblem ist das ich mich ständig so schwach und wackelig auf den Beinen fühle, ich muss mich dann setzen, eigentlich ist das der Grund für meine Agoraphobie. Immer wenn ich alleine rausging war ich so schwach das ich nicht mehr weiter gehen konnte dann bekam ich noch mehr Angst und totaler Schwindel, ich lag dann oft hilflos am Boden, diese Ereignisse damals haben sich so in meinem Kopf eingebrannt, das ich es einfach nicht mehr los werde. Ich bin jetzt seit einem Jahr in Therapie, aber irgendwie hilft es mir nicht wirklich, ich habe einfach das Gefühl das mich niemand versteht. Ich habe einfach auch ein total schlechtes Körpergefühl,
Ich wüsste einfach gern wodurch das ausgelöst wird. Heute war es wieder ganz schlimm beim spazieren gehen, am Anfang geht es noch aber je länger ich laufe desto schwächer werde ich bis das Gehen unerträglich wird und ich mich setzen muss dann kann ich wieder ein paar Schritte gehen so geht es dann als weiter, das hat bei mir heute wieder totale Depression ausgelöst, ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich will wieder normal gehen können, ich habe mittlerweile die Hoffnung aufgegeben das jemand das gleiche hat wie ich, aber vielleicht hat jemand von euch Ideen oder Tips.
LG

18.02.2016 23:03 • 03.04.2018 x 2 #1


6 Antworten ↓


Icefalki
Hallo, nimmst du medis?

18.02.2016 23:07 • #2



Schwache , wackelige Beine

x 3


july1986
Hi und herzlich willkommen hier im Forum.

Kenne das sehr gut was du beschreibst .
So fing es bei mir auch an bzw so ähnlich .
Niedriger Blutdruck , schwach und wackelig auf den Beinen und Kreislaufbeschwerden sind meine körperlichen Probleme und aufgrubddessen bekomme ich dann Angst draußen so fing wohl auch meine Agoraphobie damals an

18.02.2016 23:09 • x 1 #3


Bekomme ich im Laufe des Tages, wenn ich mich zu sehr in Ängste hineinsteigere, ganz von alleine.
Wenn körperliche Ursachen ausgeschlossen wurden, wohl ein normales Angst-Symptom. Blutdruck kann aber auch eine Ursache sein.
Aber du sagst ja selber, dass sich das Erlebnis bei dir eingebrannt hat. Insofern wird das ganze ein Resultat der Angst sein und nicht andersherum. Vielleicht versuchst du es mal mit Schwimmen? Nimm eine Person mit, der du vertraust. Ich fühle mich im Wasser sehr wohl und vergesse Angst und Panik lustigerweise regelmäßig dabei. Außerdem hilft es, Vertrauen zum Körper zu schaffen, macht müde, hungrig und positiv geschafft.

19.02.2016 02:23 • #4


Mir ging es ganz genauso. Das lag wahrscheinlich an meinem Untergewicht.
Bei 1,65 Größe war ich unter 52 Kg gerutscht. Und da hatte ich das auch. Mitten auf der Treppe versagten mir die Beine, musste mich im Treppenhaus setzen. Zum Glück kam niemand. Wie soll man das erklären, denn es ist, wie du sagst, keiner versteht es. Oder will es verstehen. Oder sie fühlen sich hilflos und wissen auch nicht weiter.

Ein anderes Mal beim einkaufen, konnte ich nur ganz langsam dahin schleichen, die Knie und Oberschenkel waren wie taub.

Ich erzählte das letztens meiner Frauenärztin, sie meinte, bei dem Untergewicht nehmen ja auch die Muskeln ab.

Ich weiss nicht, ob es nun daran lag oder nicht. Seitdem ich um die 53 kg halte, hatte ich das nicht mehr. Und ich hoffe, es bleibt so.

Wünsche dir Alles Gute!

Achso, und ich habe eher zu hohen Blutdruck.

19.02.2016 03:13 • #5


Sunray
Hi. Mir geht es ganz genau wie dir. Ich dachte gerade, dass der Text von mir hätte stammen können...du kannst dir ja gerne einmal ein paar meiner Beiträge durchlesen. Mir geht es im Moment auch ganz schlecht wegen meiner Beine heute war ich erst wieder beim Orthopäden, obwohl ich kaum die Kraft in den Beinen hatte dort hin zu gehen. Er gab mir eine Überweisung zum Neurologen...doch da war ich bereits bei drei verchiedenen...emg, liquoruntersuchung, MRT - alles ok...ich habe zwar bedingt durch meine Agoraphobie und meiner chronischen Hyperventilation unter Stress stets einen Kaliummangel, aber das Problem mit meinen Beinen habe ich auch wenn mein Kaliumwert ganz normal ist...ich bin überzeugt dass es die Anspannung ist, die diese Symptome auslöst - bei mir bedingt durch die ständige Angst vor dem Umfallen...ich würde mich freuen, weiterhin mit dir austauschen zu können. Viele Grüße

11.04.2016 20:58 • #6


Hab die gleiche Problem auch. Muss ständig überprüfen wenn ich stehe oder gehe ob mir schwindlig ist. Dies hat bei mir die Angststörung ausgelöst. Hat jemand ein Typ wie man das ständige Überprüfen ablegen kann. Wenn ich Musik hör oder mich unterhalte ist es bisschen besser. Die Probleme entstehen dass ich mich im Unterbewusstsein ständig anspanne. Würde mich freuen wenn jemand Tipps hätte wie man das Problem in den Griff bekommt

03.04.2018 13:37 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann