Pfeil rechts

24.12.2008 21:34 • 12.06.2021 #1


86 Antworten ↓


stern256
Hast du das schon länger oder erst seit kurzem?
Warst du deswegen schon beim Arzt?

25.12.2008 02:08 • #2



Schluckbeschwerden Erfahrungen

x 3


Hallo,
ja ich kenne das auch ,es gibt so 1-2 Sek.da geht es überhaut nicht.Danach ist es aber wieder weg bei mir,
Habe es aber noch nie von Arzt abklären lassen.
Danke mal es hat was mit der Angst zutun.
LG und Frohes Fest noch.

25.12.2008 10:16 • #3


Das HAT was m,it der Angst zu tun! Die Speichelproduktion wird eingestellt und durch die Schluckversuche " verkrampfen die Muskeln des Schlundes. Höchst unangenehm, aber ungefährlich.

25.12.2008 10:32 • #4


echt?Nicht gefährlich?
ich bekomm dann immer panik und dann kommt es immer wieder mal!!
als das mit der angst damals anfing hatte ich das mal aber dann länger nicht mehr gehabt!!

lg

25.12.2008 22:47 • #5


hallo
ich habe das auch schon öfters gehabt ,besonders wenn ich aufgeregt und angespannt bin ,ich denke das sind wie Verkrampfungen hält immer nur einige Sekunden an und dann gehts plötzlch wieder .Bekomme auch jedesmal wieder kurz Panik .Ist aber nichts schlimmes und wie du siehst haben das doch mehrere schon gehabt!!


Schöne Weinachten noch und keine Angst !!

LG.Tini

26.12.2008 13:36 • #6


stern256
Ich habe das auch öfters und manchmal habe starke Schmerzen dabei. Ich war beim HNO, er sagte es ist der Kehlkopf wo ich Schmerzen habe aber er hat reingeguckt und nichts festgestellt.

Können die Schmerzen am Kehlkopf auch von der Psyche kommen?

26.12.2008 15:55 • #7


Indirekt ist es die Psyche, primär die muskuläre Verspanung der Schlundes und die Verspannung des unteren Bindegeweben AUSSEN am Hals, was sich aber anfühlt, als wäre es innen, also der berühmte Kloß im Hals.
Grüssli
Iris

27.12.2008 09:51 • #8


stern256
Stimmt, habe gerade nachgeprüft und es ist wirklich außen und fühlt sich nur so an als ob es innen wäre. Habe immer gedacht, es ist innen und so oft Panik gehabt, ich ersticke. Ist aber nie wirklich passiert

Danke schön

27.12.2008 14:51 • #9


Immer wieder gerne

27.12.2008 16:40 • #10


13.05.2010 19:28 • #11


Hallo Weberknecht, als ich Säureblocker verschrieben bekommen hatte, hatte ich arge Probleme die Kapseln runterzuschlucken. Die waren eigentlich nicht sonderlich groß, aber es ging nur mit viel Wasser. Wie Du es beschrieben hattest, das war manchmal als wenn er ganz langsam runterrutschte. Oder gar nicht.

Hin und wieder tritt das Problem bei mir auf. Vielleicht ist das auch veranlagebedingt. Mein Papa hat ebenfalls Probleme größere Tabletten zu schlucken. Dieses Gefühl, dass man meint, es würde noch was im Hals stecken, kann vielleicht auch eine Täuschung sein. In Wirklichkeit ist es längst runtergerutscht, aber die Nerven sind noch gereizt.

MfG
Raj

13.05.2010 19:38 • #12


Hallo Weberknecht,

wenn du gerade auch unter anderen Ängsten leidest, dann könnten die Schluckbeschwerden psychischer Natur sein. Mein Bruder hatte das auch eine zeitlang (in einer sehr stressigen Phase) das kam von heute auf morgen, und nachdem sich seine persönliche Situation gebessert hatte, waren die Schluckbeschwerden wieder weg.

Also ich würde einfach mal abwarten, ob die Beschwerden andauern - wenn ja kannst du immer noch zum Arzt. Aber falls dich im Moment tatsächlich etwas belastet, ist das eine mögliche Ursache.

Ich hoffe ich konnte dich beruhigen.

Viele Grüße,
Frida

16.05.2010 14:10 • #13


Hallo Marius,

das ist ja nicht so toll, dass du solche probleme hast mit dem schlucken
ich hab das ja zur zeit auch ( wie du sicher schon gelesen hast )
ich hab das auch schon seit einigen tagen, auch bevor meine erkältung im anmarsch war.
vielleicht bekommst du auch eine erkältung?
kann das vielleicht sein?
ansonsten bin ich auch echt depri, bei mir schmerzt es auch so undenkbar im hals, als wenn einer mit der Rasierklinge da drin rumm ratscht echt schreklich..
bei meiner letzten erkältung hatte ihc das auch wohl aber nicht so schlimm.
und dann hatte ich 4 wochen danach so einen komischen kloß im halse.
ich war bei doc und der sagte, dass das ewig noch so gereizt sei und man da nicht viel machen kann.
vielleicht hast du ja auch etwas sodbrennen? dann hat man doch auch immer so trockenheit im hals. hast du es schon mal mit emser-Pastillen versucht. die sollen auch gut sein..

LG und Kopf hoch

17.05.2010 20:37 • #14


14.07.2010 17:57 • #15


Kann das vielleicht mit einer Essstörung zusammenhängen? Das sich deine Angst jetzt in sowas weiter entwickelt?

14.07.2010 18:15 • #16


nein,,,ich hab diese probleme schon seit ca 2-3 monate....nur seit gestern ganz extrem.....mein nacken tut so weh aber das schlimmste ist das schlucken...niemand kann mir helfen,,,,,habe mir den gang zum hausarzt erspart,der hätte ja eh nix machen können....ich kann nicht mehr,ganz ehrlich


bei jedem schlucken stehe ich kurz vor ner pa.....wolte gestern schon ins krankenhaus,aber auslachen will ich mich auch net lassen

14.07.2010 18:20 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich hatte mal einen Autounfall und musste dann so eine Halskrause tragen und nach ca. 5 Wochen war alles verspannt konnt meinen Kopf nicht mal drehen und das Schlucken tat auch weh. Vielleicht hast Du ähnliches erlebt

14.07.2010 18:50 • #18


nein,auch nicht....mache momentan psychisch viel mit(schwiema hirntumor-op)...usw....

aber ich kann mir nicht vorstellen das meine probleme daher kommen....


zu wievielen ärzten soll ich denn noch rennen?ich kann nicht mehr ,die letzte nacht war horror...ich war mir sicher:jetzt gehst ein!

wenn ich meinen kopf ganz arg drehe tuts zwar höllisch weh,aber dann kann ich wenigstens 1 mal normal schlucken.....

hab immer noch nix gegessen,jetzt bekomm ich auch noch magen weh....aber die pa fangen gerade wieder an...hab angst zu ersticken,o mann

14.07.2010 18:58 • #19


Dann wird dies wohl doch psychisch sein.Versuche mal dich zu entspannen, konzentriere dich auf deinen Atmung. Trink leckeren Tee.

Genieße mal die Sonne, das schöne Wetter und vorallem regle das in deinen Kopf. SChreibe die Gedanken, Ängste sorgen auf und bewerte sie neu. Sind sie wirklich noch so schlimm? Ist das eine lebensbedrohliche Situation? Stell dir diese Fragen und finde Antworten. Es ist zwar einfach daher gesagt, aber nun denke an dich und deine Gesundheit.

14.07.2010 19:02 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky