Pfeil rechts
40

D
Ich stecke grad in einem rückfall, es war 2 Tage lang gut, jetzt der shock, ich bin gerade im Kletterpark, wollte mich meiner Angst stellen, habe 23Euro eintritt bezahlt und muss jetzt feststellen ich habe ne schlimme Attacke.

Ich sehe keinen sinn mehr, im Leben in allem.
Und das schlimme ist ich habe kaum Netz.

06.09.2021 13:47 • 06.09.2021 #1


16 Antworten ↓


rednaxela
Dann... geh halt wieder raus?
Vermeidungsverhalten ist zwar nicht so cool, aber ein Kletterpark ist ja auch nochmal was anderes als Vermeidungsverhalten zB beim Einkaufen.
Da war mir vor der Angsterkrankung schon nie ganz wohl dabei.
Das Geld wäre mir da egal.

06.09.2021 13:50 • x 1 #2


A


Rückfall, akut weis nicht wie mir geschieht!

x 3


S
Wie schon in Deinen zig anderen Themen:

Aushalten.

Setz Dich am besten irgendwo hin, wo kein Gewimmel ist, trink Wasser (wichtig) und mache Atemübungen (langsam ein- und ausatmen und ganz bewusst).

06.09.2021 13:50 • x 4 #3


Frau_Pübbels
Ach Apfel. Du solltest dich mal über depersonalisation/ derealisation einlesen . Besonders den englischen Youtuber Shaun O'Conner kann ich nur empfehlen oder ,der ist auch super, swamy g . Beide erklären die Thematik super und man weiß was Sache ist. Und ,ganz wichtig für dich, wie man da auch wieder raus kann.
Allerdings weiß ich ganz genau ,dass ich dir das schonmal geraten habe, deshalb habe ich wenig Hoffnung, dass du auf mich hörst. Dabei wäre das gar nicht so verkehrt, da ich den Blödsinn ebenfalls hinter mir habe und nur gelegentlich leichte rückfälle, die mehr nerven als Angst machen.

06.09.2021 14:00 • x 4 #4


Lottaluft
Apfel bitte kümmere dich um um einen stationären Platz
Du brauchst so viel Unterstützung aktuell der wir hier in einem Forum einfach nicht mehr gerecht werden können und das du wirklich Hilfe brauchst um aus diesem Strudel zu kommen lässt sich nicht von der Hand weisen

06.09.2021 14:05 • x 5 #5


S
Auf der anderen Seite find ich es klasse, dass Du trotzdem viel unterwegs bist.

Das müsste Dir doch positiv zu denken geben, Du hast nicht aufgegeben und der Angst in den A.. getreten.

Hast Du denn schonmal Skills mit jemandem durchgesprochen? Atmung, Meditation etc?

06.09.2021 14:08 • x 3 #6


Frau_Pübbels
Zitat von DerApfel:
Und das schlimme ist ich habe kaum Netz.

Ich muss ja gestehen, da habe ich was gelacht. Wenn das das schlimmste ist, kann es doch eigentlich gar nicht so übel sein? ^^

Aber mal im Ernst. Wenn du eh schon so angeschlagen bist, wie du es nunmal grade bist, dann macht man besser nichts, was Ängste noch fordert. Bei deiner Symptomatik ist die Angst eh schon exorbitant hoch. Daher resultiert wahrscheinlich auch die dr/dp . Da macht man eigentlich sachen, die den Stress Level senken lassen .
Das könnte man alles wissen ,wenn man sich damit mal auseinander gesetzt hätte.

06.09.2021 14:10 • x 3 #7


S
Atmung am besten durch die Nase:

Die Atemfrequenz kann reduziert werden, indem man bewusst langsam einatmet und langsam ausatmet. Das beruhigt und kann somit auch die Panik reduzieren. Hierbei sollte man, wenn möglich, durch die Nase einatmen und ausatmen. Alternativ ist eine Ausatmung durch den Mund mit der sogenannten Lippenbremse oft günstig.

06.09.2021 14:10 • x 4 #8


S
Beim Atmen stelle ich mir immer vor, wie ich auf einer Luftmatratze im Meer liege und die Wellen mich hin und herschaukeln. Das beruhigt mich.

06.09.2021 14:12 • x 2 #9


R
Das ist kein Rückfall. Du bist einfach immer noch akut. Ich habe auch täglich Panikattacken. Lass dir einen Platz auf Station reservieren. Nimmst du eigentlich Medikamente?

06.09.2021 14:19 • x 4 #10


D
Zitat von kleinpübbels:
Ich muss ja gestehen, da habe ich was gelacht. Wenn das das schlimmste ist, kann es doch eigentlich gar nicht so übel sein? ^^ Aber mal im Ernst. ...

Meine kleine schwester hat es sich gewünscht und meine Therapoltin sagte ich soll mich meiner nagst stellen

06.09.2021 14:26 • #11


rednaxela
Zitat von DerApfel:
Meine kleine schwester hat es sich gewünscht und meine Therapoltin sagte ich soll mich meiner nagst stellen

Die Therapeutin hat gesagt, dass du direkt in den Kletterpark gehen sollst?
Nun gut, ich hätte wohl mit was kleinerem angefangen... Alleine einkaufen gehen, durch die Fußgängerzone laufen und mir ein Eis holen, ...
Oder ist sowas für dich angstfrei machbar? ^^

06.09.2021 14:32 • x 3 #12


R
Ich find das super mutig von dir was du alles machst ABER wenn du dann Panik bekommst lenkst du dich zu sehr ab. Das Forum ist dein Sicherheitsverhalten was aber nur dazu führt, dass deine Angst immer wieder kommt. Du musst es schaffen ohne Ablenkung in einer Panik auszuhalten bis du spürst sie ist nur noch bei 60% danach wäre körperliche Aktivität gut um die Stresshormone abzubauen. Ich hab das auch noch nicht gut geschafft aber jeden Tag übe.

Ich wünsche dir wirklich alles Gute!

06.09.2021 14:40 • x 2 #13


rednaxela
Was du dir künftig aber mal angewöhnen könntest:
Erstelle 1 Thema in welchem du immer wieder rein schreiben kannst, wenn was ist, anstatt für jede Panikattacke ein neues Thema zu erstellen.
Ist übersichtlicher und artet dann nicht so aus, wie es das schon tut bei dir.
Danke

06.09.2021 14:45 • x 3 #14


4_0_4
Zitat von Suesssauer:
Erstelle 1 Thema in welchem du immer wieder rein schreiben kannst, wenn was ist, anstatt für jede Panikattacke ein neues Thema zu erstellen.
Ist übersichtlicher und artet dann nicht so aus, wie es das schon tut bei dir.

Absolut

06.09.2021 14:49 • x 2 #15


D
Zitat von Suesssauer:
Die Therapeutin hat gesagt, dass du direkt in den Kletterpark gehen sollst? Nun gut, ich hätte wohl mit was kleinerem angefangen... Alleine ...

Nun so sachen wie allein einkaufen, eis holen oder sowas schaff ich alles sehr gut.

06.09.2021 16:49 • #16


D
Zitat von cube_melon:
Absolut

Oke mach ich. Danke euch.

06.09.2021 16:50 • #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann