Pfeil rechts

marissa82
Hallo!

Weiss jetz nicht ob das hier rein gehört, aber mal sehen ob jemand von euch damit Erfahrung gemacht hat.

Ich habe mir vor kurzem ein Buch zur richtigen Atemtechnik ausgeliehen. Und ich glaube jetzt wirklich das ich oft falsch atme, also ich habe die sog. Bauchatmung oder tiefe Atmung probiert aber das fällt mir ungeheuer schwer, es tut weh und ich denke er wird viel zu langsam und dann kontrolliere ich meinen Atem sehr stark.
Ist es dann überhaupt richtig? Oder ist das Umstellen normal am Anfang. Und bei einer PA klappts nicht wirklich hab ich das Gefühl.

Hat jemand da Erfahrung? Oder wie geht ihr da vor?
Würde mich freuen wenn mir da jemand helfen kann:-)

15.05.2009 12:10 • 15.05.2009 #1


2 Antworten ↓


Hallo,

Wenn man sich zu sehr darauf verkrampft, ruhig atmen zu wollen, atmet man auch falsch -das kann ich nur bestätigen!
Da ist echt einiges an Übung nötig, damit man das richtig in den Griff bekommt, mit dem Atmen. Mir hilft es, aufrecht zu stehen dabei oder mich hinzulegen. Wenn der Körper gestreckt ist ist die Bauchatmung leichter als im Sitzen.
Und was mir hilft, wenn gar nix hilft: Singen!
Denn beim Singen atmet man automatisch tiefer und man kriegt einen gewissen Atem-Rhythmus rein.
Gleichzeitig hebt das auch die Stimmung
Probiers mal aus!

Liebe Grüße,
Pilongo

15.05.2009 12:34 • #2


marissa82
Danke für deine schnelle Antwort:-)
Ja stimmt hab´s meistens im Sitzen versucht, gleich während ich gelesen hab.

Aber das mit dem Singen ist eine gute Idee. Mach ich eh gern!
Aber nur wenn keiner zuhört:-))

Danke und schöne Grüße!

15.05.2009 12:40 • #3




Dr. Hans Morschitzky