Pfeil rechts

Hallo alle zusammen

Ich habe seit zwei Stunden das Gefühl nicht mehr richtig atmen zu können. Ich atme schwerer und es ist als würde mir jemand meine Luftröhre zudrücken.
Ich liege seit zwei Tagen krank im Bett. Hatte also viel Zeit meinen Körper zu beobachten. Nun bin ich aufgestanden und es ist so unerträglich.

Kennt jemand das Gefühl? Was hilft mir? Und kann es auch was ernstes sein?

Lieber Gruss
somehow

30.03.2013 15:45 • 02.04.2013 #1


4 Antworten ↓


Hallo Somehow....das Gefühl kenne ich auch...das man denkt die Luft bleibt einem weg,war deswegen auch schon mal bei einem Lungenspezialist...aber war alles in Ordnung....das kommt wirklich daher,das wir unseren Körper total beobachten,Sekunde für Sekunde...und die Gedanken uns einfach nicht los lassen...lenke dich ab,oder mach mal Entspannung nach Jacobsen,das tut wirklich sehr gut....es ist immer sehr schwer für uns,aber wir schafffen das....wünsche Dir alles Gute....und schöne Ostern...Liebe Grüße....ILONA

30.03.2013 16:31 • #2



Starke Atemnot - nicht richtig atmen können

x 3


xXYumeXx
Hallo du! :)

Ich kenne das Gefühl auch sehr sehr gut.
Liege auch seit Tagen im Bett und hab das Gefühl, immer schwerer atmen zu können.
Mir hilft es oft, wenn ich dann kurz ans Fenster gehe oder einfach mal kurz schön weit dieses öffne....
Ich hab manchmal das Gefühl, dass das Gefühl auch von zu wenig Sauerstoff im Raum kommen kann.

Wenn du jetzt erst nach 2 Tagen das erste mal aufgestanden bist, ist es vollkommen normal sich nicht direkt so fit zu fühlen. Ich komm mir auch vor, als ob ich 80 wäre,weil ich schon auf dem Weg zur Toilette keuche :'D

30.03.2013 16:51 • #3


Danke ihr lieben für die aufbauenden worte. kommt bei euch die luftnot auch in ruhe beim sitzen usw.?

30.03.2013 19:26 • #4


Ich hab das auch manchmal. Auch im Sitzen. Aber immer nur wenn wieder 'böse' Gedanken kommen. Dann ist das so als ob ich nicht richtig einatmen kann und nicht genug Sauerstoff bekomme, egal wie ich atme. Natürlich wird es dann durch schnelles atmen nicht wirklich besser.Ich zzwinge mich dann immer normal zu ahnen. Auch wenn das Gefühl des SauerstoffVerlustes kommt. Oder ixhs versuche mich abzulenken. Und wenn es dann wieder geht, weiß ich dass es nur wieder meine Panik war.

01.04.2013 23:35 • #5





Prof. Dr. Heuser-Collier