Pfeil rechts
2

Estrella

06.06.2010 10:04 • 27.12.2020 x 1 #1


23 Antworten ↓


hallo
das kenne ich auch bei mir sticht es dann auch am Hals das wird davon kommen weil man sich in einer Akutsituation total verkrampft am und im HAls sind ja nun auch Muskeln und Nerven die sich anspannen,es ist nichts schlimmes das müssen wir uns immer wieder sagen !! Versuche dich abzulenken und nicht auf den Körper zu konzentrieren .Ich versuche mich auch gerade von meinem zur Zeit aktuellen symptomen nicht fertig machen zu lassen .


LG.Tini

06.06.2010 11:45 • #2



Gefühl nicht mehr Schlucken/richtig Atmen zu können

x 3


hallo
also ich kenne den kloss im hals der mir dann das schlucken und atmen erschwert!!
wo ich dann immer das bedürfnis habe den kloss muss ich runterschlucken , was ja nicht geht! und wenns dann ganz schlimm ist versuche ich micht abzulenken und langsam und ruhig zu atmen. ersticken kann ich nicht sage ich mir dann immer , denn selbst wenn was in meinem hals währe...es wäre in der speiseröhre und nicht in der luftröhre--
ich hoffe es geht dir jetzt besser
allen liebe grüße
aura

06.06.2010 12:11 • #3


Estrella
Danke für eure antworten!(:
ja,dieses kloßgefühl meinte ich glaub ich damit..ich weiß nicht..manchmal habe ich so eine art stechen,wo ich dann jeden moment denke,meine halsschlagader verstopft gleich oder sonstwas..und ein anderes mal habe ich dann dieses kloßgefühl,wo ich denke,dass ich nicht mehr richtig schlucken kann und keine luft mehr bekomme..hatte das gestern wieder vorm schlafen

zur zeit geht es zwar mit diesem Symptom,aber dafür verlagert es sich grade wieder woanders hin

07.06.2010 17:18 • #4


ja wenns das eine nicht ist dann kommt was anderes...
immer mal was neues oder was man schon kennt , aber irgendwas ist eben immer da..
ablenken und ablenken das sind die lösungen unsere leiden..denk ich
leibe grüße an alle
aura

07.06.2010 19:19 • #5


kenne/kannte das auch aber mir hat mal jemand was tolles gesagt das mir da echt weitergeholfen hat.

überlege dir mal paar so abgedroschene sprüche wie: ich bin es leid ständig nur zu schlucken, oder er hat schwer zu tragen oder du gehst mir auf die eier. nur 3 beispiele aber es hat echt was mit dem körpergefühl zu tun.

der dem es auf die eier geht hat meistens Poten., derjenige der nicht alles runterschlucken will hat den berühmten kloß im hals oder auch atem/schluckproblem und der der schwer zu tragen hat geht meistens etwas krumm als wenn er es im kreu z hat.

gibt ja noch mehr solcher sprüche, die aber nen echten wahrheitsgehalt haben was man so gar nicht vermutet. das schlägt mir auf den magen sagt jemand der ständig sodbrennen hat oder magenprobleme. du gehst mir auf die nerven sagt jemand der dauernervös ist usw. usw.

problem ist eben zu erforschen was man denn nicht mehr runterschlucken will.

gruß tim

07.06.2010 23:06 • #6


Silvermoon
Hallo,

das Problem habe ich auch im Moment.
Habe immer das Gefühl, beim normalen Atmen nicht genug Luft zu bekommen, irgendwas wäre zu. Aber wenn ich dann bewusst gaaaaanz tief ein- und ausatme merke ich ja das es immer noch klappt (was bestimmt nicht funktionieren könnte, wenn da wirklich was wäre)

Der Hals fühlt sich dann auch wie zugeschnürt an.

Ich glaube auch daran, dass an diesen "Sprüchen" (da krieg ich nen dicken Hals usw.) etwas dran ist.
Aber es leider sehr schwer sich im wahren Leben immer Luft zu machen. Jedenfalls habe ich diese Erfahrungen gemacht.

LG
von mir

08.06.2010 16:27 • #7


Lookbook
Hallo ich habe diesen Beitrag jetzt erst gelesen

Und ich kenne dieses Gefühl nur zu gut habe das auch momentan mal wieder sehr schlimm obwohl es mir die letzten 2 monate echt gut ging nur jetzt fängt es wieder an

Ich denk ich bekomme keine Luft muss andauernt Luft schnappen aber immer nur wenn ich daran denke

Versuch dich einfach abzulenken okay das sagt dir hier echt jeder es ist auch leichter gesagt als getan aber anders gehts nun echt nicht

Schau mal wenn du schläfst atmest du sowas von ruhig und da passiert dir doch auch nix und auch nicht wenn du wach bist denk auch mal so drüber nach

Ich wünsche dir dann noch viel glück das du das bald wieder unter Kontrolle bekommst auch wenn das ein bisschen zeit brauch aber gebe nicht auf Kämpfe weiter

Lg Anny

16.02.2012 03:16 • x 1 #8


Hallo,

ich habe diesen Beitrag erst jetzt gelesen, weil ich noch nicht so lange in diesem forum bin. Aber das Gefühl mit den Schluckbeschwerden kenn ich nur zu gut. Aus heiterem Himmel habe ich das Gefühl, nicht mehr schlucken zu können. Es dauert einige Sekunden, bis es wieder funktioniert und ich bekomme die totale Panik. Ich werde auch ab und zu nachts wach und muss nach Luft schnappen. Ich habe mit meiner Therapeutin darüber gesprochen. Es ist eine Art Panikattacke, nichts Organisches. ich merke es auch, wenn es mir psychisch wieder nicht so gut geht, geht es auch mit den Schluckbeschwerden und dem Luftschnappen los. Also mach dir nicht allzu große Sorgen. Seitdem ich weiß, dass es psychisch bedingt ist, kann ich damit umgehen.

LG
Violette

27.03.2012 19:39 • #9


Ich hab das auch. Besonders wenn ich aus dem Haus gehe und mit dem Rad zB weiter weg fahre. Dann fängts an, wenn ich mich "nicht mehr sicher" fühle. Also schon zu weit weg von daheim, wo ich bei sonstwas mal eben schnell umdrehen könnte. Bei mir ist das so am Kehlkopf (hat man den als Frau? ), da wo halt die Stimmbänder sind, drückt es. Ich habe auch das Gefühl als könnte ich nicht richtig atmen, aber irgendwie klappts ja doch. Ich versuche dann immer aus dem Yoga die Bauchatmung zu machen, also nicht mit der Lunge atmen, sondern ganz tief in den Bauch hinein und die Bauchdecke von der Wirbelsäule "wegschieben", Ganz entspannt. Da sieht man erstmal,wie viel Luft man eigentlich doch bekommt. Man kanns auch so machen: Bauchatmung bis Bauch ganz gewölbt ist, Luft im Bauch lassen, und dann nochmal in die Lunge tief atmen. Dann ist superviel Luft drinnen. Dann zuerst Lungen leeren, dann Bauch. Probier das ein paar mal aus, es sollte beruhigen. Beim Ausatmen Bauch ziehst du den Bauchnabel bis zur Wirbelsäule. Wie gesagt, das beruhigt etwas. Oder google mal nach Yoga Wechselatmung. Hat mir geholfen.

29.03.2012 23:08 • #10


04.02.2020 20:06 • #11


flow87
Zitat von Tom791988:
Grüss euch. Seit Ende Jänner habe ich Probleme mit dem Atem. Hab ungefähr 1 Monat lang pregamid genommen gegen somatisierungsstörung. Dann schon Probleme und es aus geschlichen. Damals war der Bauch gebläht und kam vor bekomm nicht genug Luft. Dann nach paar Tage war es wieder besser und jetzt ist es wieder besonders schlimm seit Donnerstag. Ganz extrem seit gestern. Kommt vor ich atme aber ich spühr es nicht. Wie wenn man so lahmungsgefuhl hat und voll verspannt ist auch. Hab fürchterlich Angst nicht mehr zuatmenIch denk jetzt ständig dran. Rede essen alles unangenehm. Bekomm auch Taube Lippen und verkrampf mich. Was ist dass mhm. Weiss bald nimmer weiter. Todesangst.


Das haben wir dir ja schon in einem anderen Thread gesagt. Wie hoch ist deine Sauerstoffsättigung? Was sagt der Arzt dazu? Warst du nochmals gegangen?

04.02.2020 20:08 • #12


Arzt hat nix gemacht...
Nur wirds immer schlimmer.
Das mit dem. Gefühl viel anders jetzt.

04.02.2020 20:17 • #13


flow87
Zitat von Tom791988:
Arzt hat nix gemacht...Nur wirds immer schlimmer. Das mit dem. Gefühl viel anders jetzt.


Dann geh doch nochmals zum Arzt.

04.02.2020 20:21 • #14


Macht nix... Der Typ

04.02.2020 20:29 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

flow87
Zitat von Tom791988:
Macht nix... Der Typ



Dann wird's auch nicht schlimmes sein.

04.02.2020 20:31 • #16


Fühlt sich an als geh I drauf

04.02.2020 20:38 • #17


flow87
Zitat von Tom791988:
Fühlt sich an als geh I drauf


Dann fahr ins Spital. Ganz einfach. Wenn du dich so schlecht fühlst, dann geh in Notfall.

04.02.2020 20:40 • #18


Mhm de sind auch immer so unfreundlich

04.02.2020 20:45 • #19


flow87
Zitat von Tom791988:
Mhm de sind auch immer so unfreundlich


Ja gut dann kann ich dir auch nicht weiterhelfen. Vielleicht gehts ja bald wieder weg.

04.02.2020 20:50 • #20



x 4


Pfeil rechts



Prof. Dr. Heuser-Collier