Pfeil rechts

Hallo an Alle!

Kurz zu meiner situation. Vor fast einem Jahr überfiel mich aus heiterem Himmel eine Panikattacke, die aber erstmal im Krankenhaus mit Verdacht auf Herzinfakt endete.
Nach langen Wochen kam dann die Diagnose Panikstörung und Depression. War auch im Oktober / November in einer Klinik.

Jetzt nehme ich seit fast 5 Monaten Paroxetin 20 mg. Aber bis auf zweimal 14 Tage, die super waren, gehts immer mal schlechter mal besser.
Seit 2 Tagen habe ich ein extremes Zittern in der linken HAnd und fühl mich heute sehr merkwürdig. Sehr schlapp, kaum Motivation.

AUf 30 mg erhöhen ist zweimal gescheitert....zu heftige Nebenwirkungen.....Übelkeit, Schweißausbrüche , Schüttelfrost und das Gefühl das mir der Kopf platzt.


Ich bitte nun um eure Meinungen...

Sind die Nebenwirkungen in einem Verhältnis zu dem Nutzen?

Wenn ich mich mit der Ärztin zum Ausprobieren eines anderen AD entscheide, muss ich dann erst ausschleichen oder kann man von einem ins andere übergehen?

Oder soll ich es mal ohne probieren?

Denn Panikattacken und Depressionen habe ich ja auch mit dem Medie.

Würde mich riesig über viele ANtworten freuen.....Danke

15.04.2013 17:48 • 17.04.2013 #1


5 Antworten ↓


Liebe sternenhexe,

da du trotz Paroxetin Panik etc. hast, es nur wenige gute Tage gibt, denke ich, dass es nicht das richtige Medikament für dich ist. Die wenigen guten Tage hättest du wahrscheinlich auch ohne ADs. Trotzdem ist die Wirkung der (richtigen) Medikamente nicht zu unterschätzen.

Ich nehme aufgrund von Krankheitsängsten seit knapp sechs Wochen wieder Medikamente (erst Citalopram, seit Freitag Cipralex) und kann nur für mich sagen, es ist ein Aufatmen, ein Segen. Ich habe mich monatelang so durch gequält, meinte es aus reiner Willenskraft und mit Disziplin schaffen zu müssen.....Trugschluss.

Sprich deine Ärztin auf einen Wechsel an, ich bin mir ziemlich sicher, dass du gleich im Anschluss ein neues Medikmant nehmen kannst, es handelt sich ja nicht um MAO-Hemmer.

Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße,

Charly

15.04.2013 19:50 • #2



Paroxetin nach fast 5 Monaten

x 3


ch danke dir..ich denke das werd ich so machen....daaaaaaaaaanke

15.04.2013 20:11 • #3


Gern!

15.04.2013 20:13 • #4


So war heute beim ARzt...stellen auf citalopram um, ab morgen 10 mg.
Heute gehts mir extrem schlecht.....was macht ihr wenn die ANgst so ganz dolle kommt....

Bei mir kommt sie wie in Wellen...meine Beine zittern und kribbeln..mein Kopf ist total wuschig und ich hab das Gefühl, ich fall gleich um.

Fahrt ihr dann AUto? Muss gleich zur Therapie.....und ich weiß mnachmal echt nicht , ob ich so fahren darf.

Drückt mir bitte alle die Daumen für das neue Medie....auch wenn ich neu hier bin....

Danke

17.04.2013 14:32 • #5


Klar,...schon fest gedrückt, hat es geholfen?

Ich nehme dem Citalopram sehr ähnliches Medikament, Cipralex und bin, bis auf den heutigen Tag, weil ich einen Arzttermin hatte, sehr zufrieden.

Also, berichte mal weiter, wie es dir geht!

Liebe Grüße,

Charly

17.04.2013 20:23 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler