Advent

81
21
4
Hallo ihr Lieben,

Ich habe mal eine Frage an euch? Wie fühlt ihr euch bei Beginn einer Panikattacke und wie danach? Beginnt bei euch auch erst die Sym. und dann die Angst? in welche Situationen tretet bei euch die Angst/sym. auf? Kommen die bei euch auch urplötzlicher einfach so vom nix?

Freue mich auf zahlreiche Antworten

12.12.2014 10:40 • 17.12.2014 #1


6 Antworten ↓


Carcass

Carcass


10395
63
4162
Moin,

also bei mir kommen sie aus heiterem Himmel und manchmal kann ich die Uhr danach stellen. Wenn ich was erlebte, dann ist nach 2 Stunden ne Attacke angekommen. Dann kamen alles Symptome auf einmal und ich begann mit der Raserei, es hatte mich fest im Griff und ich wusste lange Zeit nicht, ob ich nun sterbe oder eben nicht. Aber immer wieder ging es vorbei und bei der nächsten Attacke hatte ich trotz des Wissens, dass es nur die Psyche ist, wieder Angst und Panik.

Nach einer Attacke bin ich so fertig wie nach 3 Stunden Sport und Sauna und bin so gechillt wie sonst nur nach Benzos!

Eigentlich ist das ein guter Regulator für den hauseigenen Adrenalinspiegel des Körpers und der Körper braucht Feuer , wenn es innerlich zu ruhig wird. Tobt man innerlich, dann ist man danach fertig, ein guter Ausgleich wie ich finde. Aber eben auch sehr sehr anstrengend jedesmal.
Dank meiner Therapien habe ich das nun alles super im Griff, aber gefeit davor bin ich nie, dass es immer wieder kommen könnte!

12.12.2014 10:49 • #2


Bianca41

Bianca41


74
7
12
Bei mir kommen sie wenn ich einen stressigen Tag hatte,meist nicht am selben tag eher am darauf folgenden Tag,oder wenn mein Blutdruck hoch mal hoch ist sie sind immer unterschiedlich bei mir,also ich bekomme auf jeden fall immer kalte nasse hände und füße ,dann bekomm ich unruhe brennen in den schulter und arm bereichen,mein puls und blutdruck geht hoch und meistens noch zittern dazu brustkorb schmerzt und ich hab bischen luft not dann .Ist immer wie gesagt unterschiedlich manchmal hab ich einfach nur kalte hände und füße und unruhe ,manchmal einfach nur unruhe mit schwitz attacken,und schlaflosigkeit .Weis nie was mich bei einer Attacke erwartet Und jeh nachdem wie die Attacke verläuft meisten von bischen erschöpft bis hin zur völligen erschöpfung.Meistens aber nur wenig erschöpfung weil meine Attacken nie ganz krass auf einmal kommen denn ich habe sie immer dann wenn bis 1-2 tage lang komm dann einfach net runter und steigere mich da rein deswegen dauern die warscheinlich so lange

12.12.2014 18:36 • #3


nanetou

nanetou


247
5
33
zum größten Teil habe ich vorher Symptome. Die Panik tritt aber auch Plötzlich bei mir auf, hab dann sofort Herzrasen. Fange dann wie blöd an zu Zittern, extremer Schüttelfrost. Danach bin ich dann total Müde und geschafft. Wann sie auftauchen kann ich nicht sagen.

12.12.2014 19:45 • #4


Advent


81
21
4
HEY,

erstmal einen schönen Advent an euch und Danke das ihr geantwortet habt

Ja ich hatte immer Angst weil es bei mir wirklich kommt wenn ich stress hatte dann am nächsten Tag oder wenn ich in einer Stress Situation bin wie zb. Kind in Klinik. oder wenn ich Aufgeregt bin. Also da am meisten kommt es.....

leider passiert es auch einfach wenn ich einen super schöenen Abend habe und dann zack plötzlich ein ausetzer noch ein ausetzer ...... und wenn ich dann auf mein herz hin halte spüre ich es sogar also sind die ja dann wirklich da aber ein Arzt hat es nie Festgestellt wie im anderen Post ja schon stand ...... die machen mich am meisten fertig danach ist mir dann kalt zitter und habe todes Angst .......... das ist echt kein Leben mehr.......... ich lebe jeden Tag hinein als ob ich heute sterbe usw. seit ihr dann auch so nah am Wasser gebaut? das ihr sehr schnell weint?

14.12.2014 13:42 • #5


Carcass

Carcass


10395
63
4162
Huhu,

vorgestern auf dem Weg zum Stadion hatte ich sie mal wieder, die Panikattacke mit Herzangst. Woran das lag kann ich nur wage besprechen, denn es ist nichts Schlimmes vorgefallen. Wir saßen in der Kneipe und ich war hundemüde und aß vorher noch etwas Leckeres. Auf dem Weg zum Stadion dann ab Tierheim GE Hundertschaften der Polizei, zig Grüne Minnas, Wasserwerfer und zum guten Schluß Hubschrauber. Hochsicherheitsspiel gegen Köln! Nun weiss ich nicht ob mich das plötzlich ängstigte, weil sonst war mir das egal ob es knallt im Stadion oder nicht. Während des Spiels wurde es dann besser, weil ich mir einige Bierchen trank, die mich dann auch wieder von der Herzangst ablenkten.
Und sicherlich sieht man mir das wieder nicht an und mir geht es dann so schlecht, dass ich am liebsten zu einem Sani gehen würde. Aber ich habe es geschafft, auch wenn ich dann weniger trank und das Spiel auch sehr komische Züge hatte. Der Rückweg war dann von Randale und Böllerschüssen geprägt. Kopletter Rückweg mit den Berittenen , Hundertschaften auf dem Parkplatz, Durchsagen in der Dunkenlheit durch Lautsprecher und Halogenscheinwerfer, die durch die Dunkelheit huschten, darüber wieder diese Hubschrauber. Als ich am Bus war, war ich froh, vor allem als wir endlich im Restaurant saßen. Vielleicht werde ich einfach zu alt für sowas!

15.12.2014 08:06 • #6


brillo77


Erst synthome dann Panik ... auch ein normaler Kreislauf B. angst .. siehe Google angst Parameter.
Leider ist so. Kenne alles was hier beschrieben wird nur zu gut.

17.12.2014 20:43 • #7



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag