Pfeil rechts

Also, bisher war es immer so, dass meine Panikattacken hauptsächlich von Herzrasen oder einem schnellen Herzschlag geprägt waren, neben anderen Symptomen wie Übelkeit, Schwindel, Zittern, Atemnot, Hyperventilation etc. Nun ist es in letzter Zeit aber so, dass andere Symptome im Vordergrund stehen und ich gar kein Herzrasen mehr habe. Heute hatte ich z.B. ganz plötzlich während einer Vorlesung in der Uni Übelkeit und Schwindel bekommen und ich habe innerlich gezittert, Angst war auch vorhanden wie bei allen Panikattacken , ich hatte zum Teil das Gefühl, dass ich mich übergeben müsste. War das auch eine PA? Find es nur komisch, dass mein Herz diesmal gar nicht verrückt spielte! Kann das sein, dass sich die PA auch mal anders äußern kann?

13.09.2012 15:17 • 14.09.2012 #1


4 Antworten ↓


Ja klar. Das kann alles sein.

13.09.2012 16:09 • #2



PA ohne Herzrasen?

x 3


OK. Die Angst sucht sich wohl immer neue Wege und schüchert einen immer wieder anders ein...

13.09.2012 16:43 • #3


Nataraja
vielleicht warst'e auch unterzuckert..passiert mir auch manchmal.
Pack am besten nen Traubenzucker für solche Fälle ein.

13.09.2012 17:07 • #4


Ja, das kann auch sein!
Bei mir wird aber eine Unzerzuckerung meist durch eine Panikattacke ausgelöst. Ich muss danach auch meist schnell Traubenzucker zu mir nehmen (hab ich sowieso immer dabei, wenn ich unterwegs bin ).
Danke.

14.09.2012 11:49 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler