Pfeil rechts

Hallo!

kann es sein das PAs bekommt wegen müdigkeit?
Liege nämlich gerade im bett, etwas erledigt von dem tag heute, schaue mir einen film an und plötzlich herzrasen angst zu sterben! Obwohl seit 2 wochen wieder nichts war.
Also hat schonmal jemand von euch gehört das es auch davon kommen kann?

lg sarah

29.03.2010 23:40 • 02.04.2010 #1


8 Antworten ↓


Zitat von SarahS:
Liege nämlich gerade im bett...

du nimmst den PC mit ins Bett - ist das nicht unbequem ?

Ist es nur Müdigkeit weil der Tag etwas anstrengend war oder Schlafmangel ?


Zitat:
etwas erledigt von dem tag heute

Wenn es nur daran lag das der Tag etwas stressig/anstrengend war musst du dir deswegen nicht gleich Sorgen machen.
Hast du vielleicht mal davon gehört oder es ist im Bekanntenkreis vorgekommen das jemand wegen zu viel Stress einen Herzinfarkt bekam ? Irgendwo in deinem Hirn war das noch gespeichert und löste dann die Angst zu sterben und damit verbunden die PA aus.
Wenn du nicht über Wochen oder Monate im Dauerstress stehst besteht da sicher keine Gefahr. Versuch dich in solchen Momenten selbst zu beruhigen. Sag dir: "war nur bischen viel heute" konzentrier dich auf deine Atmung - tief und gleichmäßig atmen und dann versuch zu schlafen,
morgen früh wird dann auch für dich die Sonne wieder aufgehen

30.03.2010 01:26 • #2



Müde?

x 3


Leviathan hat die eine Möglichkeit schon beschrieben.

Es gibt aber noch die Fehlinterprätation zur Müdigkeit.
Das Problem habe ich.
Ich nehme die Müdigkeit meistens nicht mehr als solche wahr.
Ich werte sie als etwas gefährliches. Schiebe es sofort auf den Kreislauf bzw. den Blutdruck und Puls. Dann werde ich zusätzlich zittrig und bekomme Schwindel.

Gaaaanz normal bei Angsstörungen

Ausserdem machen Angsstörungen zusätzlich müde. Teufelskreis.

30.03.2010 07:46 • #3


Hey , bei müdigkeit ist die Schwelle niedriger zu einem Panikanfall , also es geht schneller einen zu bekommen , das hat mir meine Psychologin erzählt

LG

30.03.2010 17:48 • #4


jup kein stress.

als ich ne zeitlang richtig gut im verdrängen was hatte ich nur pa s wenn ich müde war. (mann hab ich vorsoglich viel geschlafen, das war schon n running gag bei allen die mich kannten)

wenn du die pa s loswerden willst solltest du meiner meinung nach weniger hinterfragen wann sie kommen,
das führt zu nix gutem.
du überlebst an jedem ort, versprochen,
habs ausgiebig getestet.

denn erstens ist es nicht entscheidend,
zweitens führt das nur dazu das du situationen meidest.


ich mein jetzt nicht das du dich total ungesund ernähren sollst und extrem stressen.

einfach den drang ein muster zu entdecken lassen.

denn du wirst muster entdecken und dir bescheuerte brücken im kopf bauen die nur über eine gewisse zeit funktionieren.

keep on rockin

30.03.2010 19:57 • #5


Danke für eure antworten =)

besonders viel stress hab ich zurzeit nicht da ich im dezember aufgrund meiner PAs meinen job verloren hab.
Ich schlafe nur seit ca einem jahr sehr unregelmäsig und wenig also ich schlaf immer erst so um 2-3 uhr in der früh ein oder manche nächte schlaf ich auch garnicht das macht mich ziehmlich fertig.
Vorallem hatte ich vor kurzen die phase wo ich eine woche lang Um 9 schlafen gangen bin und um 6 uhr aufgestanden da ist es mir richtig gut gegangen!
zurzeit hab ich das gefühl am abend wenn ich fernsehe oder ein buch lese oder was auch immer das meine atmung ziehmlich flach wird und ich hab dann das gefühl als wäre ich nicht ich als würd ich aus meinem körper fahren...
naja macht mich ziehmlich dumm im kopf zurzeit alles =( vorallem weil ich immer wieder die hoffnung hab ich hab es überstanden und dann wenn ich es am wenigsten erwarte kommt wieder eine PA!

und nein ich geh nicht mit meinen pc im bett ins internet das wär echt unbequem =D meistens geh ich mitn handy ins internet wenn ich schon im bett liege =)



lg sarah

01.04.2010 02:06 • #6


Hi Sarah,

keine sorge, es sind ja "nur" gefühle.
ich stand auch letzte nacht auf mortz pa,
also richtig geschüttelt hat es mich.

ich hab dann zum erstenmal währendessen einen freund angerufen der seid jahren drauf besteht.

ich konnte dann ca 2Stunden wieder klar denken,
heute habe ich ihn getroffen.

er hat die ganze nacht kein auge mehr zu getan,
das tue ich ihm nicht mehr an.

du hast das recht die gefühle loszulassen egal wie weit deine pa ist.
vielleicht hilft dir ja autogenes training während du dich gut fühlst.

einfach nur um zu trainieren sich fallen zu lassen,
nach einer pa, die körperlichen symptome sind zwar sehr ekelhaft,
aber wenn man es schafft seine gedanken dabei nicht durchdrehen zu lassen,
sind sie halb so schlimm.

versprochen.

Lg

01.04.2010 23:07 • #7


Das mit der Müdigkeit kann ich mir gut vorstellen.

Mir ging es bedeutend schlechter, als ich weniger Schlaf hatte.
Nun schlafe ich fast bis zu 10 Stunden und mir geht es gut und bekomme so gut wie keine Angst mehr.

Was bei mir aber auch oft der Fall ist, wenn ich eine pa habe und sie dannen vorbei ist, dann bin ich sehr müde.

Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorschreibern anschließen.

02.04.2010 06:45 • #8


jadi
das kenne ich auch...meistens kommt ja eine attacke wenn man zur ruhe kommt nach einer stressigen phase kommt meist eine attacke.....und das erschreckt einen so...weil man sich dessen ja nicht bewusst ist.......lg jacky

02.04.2010 09:38 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky