Pfeil rechts

morgen muss ich zum EEG, weil ich während PA schon ein paarmal wirklich ohnmächtig geowrden bin, es wird vermutet, es liegt "nur" am hyperventilieren,aber geprüft werden soll es trotzdem
Vor 15 Jahren hatte ich schon ein EEG aus gleichem Grund, da wurde nichts festgestellt.

An sich habe ich kein Problem mit dem EEG , auch nicht die ANgst, mir könnte dadurch was passieren, oder es wird was gefunden. ("Respekt" habe ich nur vorm MRT im februar)
Aber mir geht es seit gestern schlecht,( bedingt durch Endometriose , was immer zum Zyklusbeginn durchschlägt) ich nehme starke Schmerzmittel, habe Durchfall und würde mich am liebsten verkriechen

die Angst ist nun, dass ich da morgen sitze, angeschlossen ans EEG und dann der Durchfall zuschlägt, allein der Gedanke daran löst schon wieder leichte Panik aus. Medikamente kann ich dagegen leider nicht nehmen

Hätte ich keine Beschwerden momentan würde ich da wahrscheinlich ganz gelassen rangehen, aber so vorbelastet, muss ich mich echt überwinden, da überhaupt hinzugehen.
Aber irgendwie muss ich da durch, ich kann doch nicht immer weglaufen und mich jeden Monat 3 Tage lang einschließen!

Grüßle

16.12.2008 12:54 • 17.12.2008 #1


4 Antworten ↓


ZZerRburRuSs
Hallo

Also der Grund warum du im Moment Probleme mit Durchfall haben könntest ist doch ok.
Durchfall ist nicht grad super aber manchmal hat man ihn eben .

Wenn du jetzt beim EEG sitzt und auf die Toilette musst ist das eben so , dann lässt du die Knöpfe abmachen und gehst auf die Toilette und danach macht ihr die Köpfe nochmal drann .

Zeige mir den Menschen der wirklich und letztendlich über seinen Darm bestimmen kann .
Den gibt es nicht ! Der EEG machende Arzt kann das genausowenig wie ich oder du .
Der Darm hat quasie seinen eigenen Kopf und der setzt sich eben manchmal durch .

lg ZZ

16.12.2008 13:36 • #2



Morgen EEG - Termin und mir gehts schlecht

x 3


Hallo,
sprich mit dem Arzt oder der Schwester morgen über deinen Zustand, erzähle von dem Durchfall und das es dir schlecht geht.
Ich denke mal, es ist besser, es vorher ausgesprochen zu haben.
Ich habe meinem Zahnarzt meine Angst ausführlich erklärt und habe mich sehr verstanden und aufgehoben gefühlt.

Liebe Grüße und alles gute für morgen
engelchen106

16.12.2008 13:43 • #3


Hi Kiki S-H,
ich fühle absolut mit dir und kenne den Gedanken "Hoffentlich kommt nicht wieder der Durchfall." Mittlerweile hab ich ihn aber so ziemlich im Griff und er kommt nurnoch einmal morgens. Das EEG an sich ist ja entspannend, bei einer bestimmten Phase darf man sogar die Augen zu machen. Solltest du dich dennoch unsicher und unwohl fühlen kannst du dir vor Augen halten das
du die Prozedur jederzeit abbrechen kannst und eine Toilette immer in der Nähe ist. Sicher muss das ganze dann nocheinmal von vorne gemacht werden, aber glaube mir.. die Schwestern bzw. der Arzt hat dafür Verständnis.

16.12.2008 16:13 • #4


Danke für euren Zuspruch!

Ich habe das EEG wunderbar gemeistert - naja, fast wunderbar, wenn man von der Stelle absieht, an der ich mit geschlossenen Augen auf Kommando hyperventilieren musste
Auch in der Praxis ging es mir gut, den Durchfall hab ich zu Haus gelassen, heut Morgen gings mir richtig gut und Nachmittags war ich auf der Kindergarten Weihnachtsfeier und habe mich wunderbar amüsiert

Wie erwartet ist das EEG übrigens auch komplett unauffällig und vollkommen normal
Nun brauchen wir nur noch das MRT im februar - und einen Therapieplatz....

LG

Kiki

17.12.2008 21:26 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky