Pfeil rechts

MrsAngst
Ich war gestern abend voll panisch im krankenhaus weil ich vor meinem linken auge zickzackmuster gesehen habe und son vibrieren und ich dann einseitige kopfweh bekommen hab. kannte das GAR nucht nur dieser kopfschmerz aber den hab ich sonst nicht so schlimm. Jedenfalls hat der arzt eine migräne mit aura festgestellt er meinte ebens das ih wohl schon ab und an ne migräne hab da ich diesen kopfschmerz kenne. Bin dann heim ubd hab mich erholt.
sitze aber heute den ganzen tag da warte schon fast wieder auf diese sehprobleme und hab richtig angst vor der angst. Wer von euch hat den migräne mit aura ubd wie geht ihr damit um? Ich hab echt angst davor und quäl mir eig nur durch den tag

02.10.2013 11:28 • 03.10.2013 #1


16 Antworten ↓


Schlaflose
Ich hatte das auch schon zweimal. Das erste Mal vor ca. 8 Jahren, das zweite mal vor anderthalb Jahren, allerdings beide Male nur die Augenmigräne, ohne Kopfschmerz. Beim erstenmal war es in beiden Augen gleichzeitig und ich bin auch voller Panik zum nächsten Augenarzt gerannt, aber bis ich dort war, war es schon wieder weg. Bei zweiten Mal war es nur im rechten Auge. Da ich ja schon wusste, was es ist, war ich zwar beunruhigt, aber da bin nicht mehr zum Augenarzt. Und es verschwand genauso nach etwa 20 Minuten. In beiden Situationen war ich extremem Stress ausgesetzt. Meine Mutter hatte es auch schon einmal, ohne Kopfschmerz. Es entsteht dadurch, dass die Äderchen in der Netzhaut verkrampfen.

02.10.2013 11:37 • #2


A


Migräne mit Aura Tipps und Ursachen?

x 3


F
War bei mir auch schon ein paar Mal. Habe aber auch schon heftige Migräneattacken mit Übelkeit und Erbrechen gehabt. Jedenfalls versuche ich mir dann Ruhe zu gönnen und da wird es meist besser.

02.10.2013 11:42 • #3


MrsAngst
Danke schon mal aber so die angst vor der angst hat sich dann in grenzen gehalten oder war die dann auch oft da?

02.10.2013 11:54 • #4


Schlaflose
Ich habe sowieso keine Angst vor der Angst, deswegen ist das für mich keine große Sache. Wenn es nochmal passiert, dann ist es halt so. Ich weiß jetzt wie es abläuft, was die Ursache ist und dass es harmlos ist. Es ist zwar lästig, wenn man es bekommt, aber es gibt Schlimmeres.

02.10.2013 12:04 • #5


MrsAngst
Ok, meine frage war da eher wie man mit der angst vor der angst umgeht ich bin nämlich deswegen ziemlich unruhig und seh aus wie ein zombie

02.10.2013 13:53 • #6


MrsAngst
Niemand mehr?

03.10.2013 15:28 • #7


K
Mrs. Angst, Migräne ist eine sehr unangenehme, aber im Grunde harmlose Krankheit.

03.10.2013 15:39 • #8


C
Hi ich kenne es ja auch lieg im Moment in der Klinik
Manchmal kann ich ganz gut mit der Aura umgehen aber es gibt auch Tage da geht gar nichts wie gestern.

JEtzt fuehl ich mich gut aufgehoben und es wird was getan

Kopf hoch wir schaffen das

03.10.2013 15:56 • #9


MrsAngst
Bist du in der klinik wegen migräne?

03.10.2013 16:24 • #10


C
Ja leide unter seltenen Auramigraene ohne Kopfschmerzen schwer einzustellen

03.10.2013 16:30 • #11


MrsAngst
Ich hoffe dir geht es bald wieder besser diese aura ist echt nicht toll
Welche angststörung hast du denn? Bei mir macht mir eben diese angst vor krankeiten und migräne mit aura so zu schaffen

03.10.2013 16:52 • #12


C
Nur die Panik AnFall hin und wieder auch vor dem nächsten Anfall
Gerade in Stress oder wenn ich in ganz helle Räume muss männliche soviel schreiben
Netz funktioniert nicht so gut hier

03.10.2013 17:54 • #13


kyra96
Hey,
ich hatte das damals immer ganz schlimm wenn ich meine Periode bekommen habe.
War kaum auszuhalten.
Mittlerweile habe ich mir die Gebärmutter entfernen lassen und seitdem habe ich keine Probleme mehr mit Migräne.
Nur noch ganz selten.
OP ist natürlich keine Lösung, hatte noch anderen Kummer, deswegen die OP.
Hoffe es geht Dir wieder besser.

@ Cooky,
alles Gute für Dich, versuch Dich mal so richtig zu entspannen und lass es Dir gut gehen.

LG

03.10.2013 17:56 • #14


P
Habe gelesen dass dagegen Magnesium helfen soll. Habe selbst monatlich Trigeminus Neuralgie, so was ähnliches wie Migräne. Es hilft aber nichts dagegen nur abliegen und abwarten bis es vorbei ist. Nehme nun täglich Magnesium Tabs in Wasser aufgelöst und hoffe dass das monatliche Martyrium endlich ausbleibt oder wenigstens nicht so krass ausfällt. Werde berichten ob es was gebracht hat. Manchmal wäre ich wirklich lieber ein Mann

03.10.2013 18:15 • #15


Schlaflose
Ich glaube, hier wird langsam vom Thema abgewichen. Es geht nicht um normale Migräne, sondern um die Migräne mit Aura auch Augenmigräne genannt, wo man für 20-30 Minuten Lichtzacken im Auge sieht und wegen Flimmerskotomen Sehausfälle hat. Danach kann eine Kopfmigräne folgen, muss aber nicht. Das hat nichts mit der Periode zu tun, auch nicht mit Trigeminusneuralgie und kann auch nicht mit Magnesium vorgebeugt werden.

03.10.2013 18:43 • #16


P
Andreas Peikert aus München hat eine Studie vorgestellt, in der Magnesium zur Migräneprophylaxe eingesetzt wurde. Nach Peikert gaben 52 Prozent der Patienten zumindest eine 50prozentige Reduktion der Attacken an. Ebenso wurde die Anzahl der Migränetage vermindert und der Verbrauch an Medikamenten gesenkt.

Gesamter Link: http://www.welt.de/print-welt/article65 ... raene.html

03.10.2013 19:20 • #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler