Pfeil rechts
6

Hallo,

Nun leide ich schon 4 Jahren an einer Angststörung mal mehr mal weniger, mal habe ich Tage lang Ruhe und dann wieder Tage lang Panikattacken und Angst vor den seltsamsten Sachen (vorallem Krankheiten) .

Wenn ich Angstgedanken vor dem schlafen habe höre ich mir oft geführte Meditation übers Internet an und dies hilft mir dann auch sehr gut .
Hat jemand Erfahrungen damit die Ängste und Gedanken evtl. durch einen Meditationskurs etc abzulegen oder auch größtenteils zu überwinden ?

Vielen Dank im Voraus

07.08.2020 03:21 • 07.08.2020 #1


7 Antworten ↓


fabian010210
Aus meiner Sicht geht es nicht darum die angst zu überwinden oder abzulegen. Es geht darum die Angst zu fühlen und zu akzeptieren um dann zu spüren das nichts passiert. Lasse sie bewusst zu und nehme dabei tiefe Atemzüge. Wenn es extrem war habe ich immer so lange Wasser getrunken bis die Angst weg war oder der Bauch voll war.
Wiederum solltest du dich aber auch nicht 24/7 am Tag darauf konzentrieren und vorallem nicht mit gewissen Erwartungshaltungen ran gehen, dass dich die Panikattacke im nächsten Bus 100% erwischen wird (als beispiel).

Zu deiner Frage:
Es kann Einbildung sein oder auch nicht, da einige darauf schwören das es eh nur Blödsinn ist ( dazu habe ich auch gezählt), aber tatsächlich hat sich meine Angst und Panik durch Atemübungen, Meditation und Hypnose (über YouTube) sehr stark zurück gezogen.
Ein Versuch ist es aufjedenfall wert!

07.08.2020 03:46 • x 2 #2



Meditation bei Angststörungen

x 3


Huhu Ich höre auch immer geführte Meditationen. Welche hörst du denn am liebsten?
Ich hör meistens die Meditation gegen Angst und Panik von "Nina Beste" bei Youtube.
Liebe Grüße

07.08.2020 09:30 • #3


Ina2509
Hey, wenn ich nicht schlafen kann höre ich immer ,,Mit Hypnose sanft gegen Angst und Panik das hilft super zumindest hab ich bis jetzt kein einziges Mal zu Ende gehört sondern vorher eingeschlafen

07.08.2020 09:48 • #4


heartstowolves
Es ist mittlerweile medizinisch erwiesen, dass Meditation hilfreich bei Depressionen und Ängsten ist. Auf Arte wurde vor einer Weile eine Dokumentation gezeigt in der ein großes Ärzteteam eine Studie dazu geleitet hat.
Egal ob geführt oder nicht, das Gehirn wird in bestimmten Bereichen stimuliert, beruhigt und über die Zeit auch umstrukturiert.

Ich mache Meditationen ganz gerne am Abend. Sollte das nur mal wieder anfangen wirklich jeden Tag zu tun. Ich hab nach 3 Wochen schon gemerkt, dass ich insgesamt ruhiger bin und nicht mehr so schnell panisch, angespannt und nervös werde.

Ich höre auf Youtube ganz gerne Ohrinsel und Impuls Meditation. Besonders letztere kann ich empfehlen, wenn man auf tiefe Männerstimmen gut reagiert.

07.08.2020 10:05 • x 1 #5


kritisches_Auge
Ich bezweifele nicht, dass sie hilfreich sein kann, nur hat mich meine Analytikerin vor Meditation gewarnt, sie sagte, manche Menschen fänden nicht zurück, es wird sicher die Minderheit sein.

07.08.2020 11:16 • x 1 #6


Zitat von shify:
Hallo, Nun leide ich schon 4 Jahren an einer Angststörung mal mehr mal weniger, mal habe ich Tage lang Ruhe und dann wieder Tage lang Panikattacken und Angst vor den seltsamsten Sachen (vorallem Krankheiten) . Wenn ich Angstgedanken vor dem schlafen habe höre ich mir oft geführte Meditation übers Internet an und dies hilft mir dann auch sehr gut .Hat jemand Erfahrungen damit die Ängste und Gedanken evtl. durch einen Meditationskurs etc abzulegen oder auch größtenteils zu überwinden ? Vielen Dank im Voraus

Hallöchen
Bei mir ist es auch seit 4 Jahren so, dass ich Ängste habe.
Ich habe dieses Jahr einen MBSR Kurs gemacht. Der geht 8 Wochen. 1× in der Woche findet ein Treffen statt an dem einem das meditieren näher gebracht wird. Es geht vor allem um Stressbewältigung. Und ich fand die Techniken und den Kurs an sich total toll! Er hat mir viel geholfen. Und mich einiges gelehrt.
Ich würde jedem, egal wem, empfehlen ( sofern man sich für's meditieren interessiert und sich darauf einlassen kann) so einen Kurs zu machen.
Alles liebe dir

07.08.2020 11:36 • x 1 #7


heartstowolves
Zitat von kritisches_Auge:
sie sagte, manche Menschen fänden nicht zurück

Inwiefern finden manche Menschen nicht zurück?

07.08.2020 11:51 • x 1 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann