Pfeil rechts
6

Kirsche1
Erstmal schönen Abend euch allen.

Momentan hab ich wieder ganz arg zu kämpfen, vorallem heute. Seit einigen Tagen bin ich nur am grübeln, also war ich mir sicher das irgendwann eine Panikattacke kommen wird.

Jetzt ist es so, dass sich heute ständig eine ankündigt, aber ganz arg. Keine körperlichen Symptome (die ich eigentlich nie habe), nur ganz stark das Gefühl gleich durchzudrehen, den Verstand zu verlieren, was schlimmes zu tun (zwecks meinen Zwangsgedanken), eine Psychose zu entwickeln. Und jedes mal kurz vor dem Höhepunkt komme ich runter, zehn Minuten später geht es wieder los. Ich hatte es noch nie so übel das ich das Gefühl habe irgendwas macht gleich Klick in meinem Kopf. Ist das noch normal ? Hat da jemand Erfahrung ? Ich bin am überlegen eine Tavor/Lorazepam zu nehmen, zu denen ich mittlerweile wirklich nur noch im Notfall greife, aber bin mir einfach unsicher. Vermutlich brauche ich gerade einfach etwas beruhigendes zu hören, Versicherung, dass das völlig normal für eine Panikattacke ist mit Zwangsgedanken. Ich hab einfach Angst die Kontrolle zu verlieren.

09.02.2020 18:33 • 09.02.2020 #1


9 Antworten ↓


bitter sea
Das ist eine dumme, blöde Panikattacke! Ich kenne das..Lenk dich ab,tu dir was gutes .Raus aus dem Gedankenrad .Drück dich !

09.02.2020 18:43 • x 1 #2



Latente Panikattacken den ganzen Tag

x 3


Träumerin29
Genau das ist es. Du hast Angst die Kontrolle zu verlieren...versuch doch mal das Gefühl was du hast anzunehmen und genau hinzugucken...und lass es zu...dann wird es von alleine besser werden...und deine Gedanken...sag dir es sind nur Gedanken...lass sie weiter ziehen , Grübel nicht. Und bevor du Tavor nimmst , probier dich mal wine Meditation oder Yoga. Ich weiß es ist immer leicht gesagt. Ich weiß wie schwer es ist, aber versuche es

09.02.2020 18:45 • x 1 #3


Kirsche1
Zitat von bitter sea:
Das ist eine dumme, blöde Panikattacke! Ich kenne das..Lenk dich ab,tu dir was gutes .Raus aus dem Gedankenrad .Drück dich !


Ich versuche es! Aber irgendwie klappt das gerade so garnicht, was mich wiederum total aufregt. Und ich will auch nicht das es meine Tochter mitkriegt, dass die Mama mal wieder eine Panikattacke hat. Trotzdem werde ich versuchen mich abzulenken

09.02.2020 18:46 • #4


Kirsche1
Zitat von Träumerin29:
Genau das ist es. Du hast Angst die Kontrolle zu verlieren...versuch doch mal das Gefühl was du hast anzunehmen und genau hinzugucken...und lass es zu...dann wird es von alleine besser werden...und deine Gedanken...sag dir es sind nur Gedanken...lass sie weiter ziehen , Grübel nicht. Und bevor du Tavor nimmst , probier dich mal wine Meditation oder Yoga. Ich weiß es ist immer leicht gesagt. Ich weiß wie schwer es ist, aber versuche es


Danke, ich werde es versuchen!
Das mit der Tavor ist wirklich nur im Notfall, ich halte das selbst solange aus wie es geht. Ich probiere es später mal mit Meditation.

09.02.2020 18:48 • #5


Lillibeth
Zitat von Kirsche1:
Ich versuche es! Aber irgendwie klappt das gerade so garnicht, was mich wiederum total aufregt. Und ich will auch nicht das es meine Tochter mitkriegt, dass die Mama mal wieder eine Panikattacke hat. Trotzdem werde ich versuchen mich abzulenken

Zähl mal von 300 in 7 er Schritten langsam rückwärts. Das lenkt dein Gehirn auf etwas anderes. Oder mache viel ein Puzzle. Das hilft mir immer gut. Es geht vorbei !

09.02.2020 18:49 • x 1 #6


Träumerin29
Singen soll auch helfen...es stimuliert das vegetative Nervensystem ...mach Musik an und sind mit...

09.02.2020 18:52 • x 1 #7


Kirsche1
Zitat von Lillibeth:
Zähl mal von 300 in 7 er Schritten langsam rückwärts. Das lenkt dein Gehirn auf etwas anderes. Oder mache viel ein Puzzle. Das hilft mir immer gut. Es geht vorbei !


Das mit dem Puzzle klingt gut. Danke!

09.02.2020 18:59 • x 1 #8


Oder mit den Fingern Schnipsel n

09.02.2020 19:37 • x 1 #9


Kirsche1
Also momentan wird es langsam wieder, ich will aber noch nichts verschreien. Danke für eure Kommentare!

Ich hätte noch eine Frage. Kann man sich durch Angst einbilden das sich Gefühle ändern ? Ich hab ja totale (unsinnige Angst) meine Tochter und meinen Freund nicht mehr lieben zu können, sogar hassen zu können. Ich weiß wie schwachsinnig das ist, sind immerhin die zwei wichtigsten Menschen in meinem Leben. Aber jetzt achte ich bei jeder Umarmung, Kuss etc auf jedes Gefühl und habe echt manchmal das Gefühl dann nichts mehr zu spüren, was ja meine ganzen Panikattacken momentan auslöst, da ich Angst habe das es wirklich so ist, wobei ich innerlich weiß das es eben Schwachsinn ist. Aber ich glaube ihr wisst alle wovon ich spreche! Hat da zufällig jemand Erfahrung damit ? Eine Depression wurde bei mir eigentlich ausgeschlossen.

09.02.2020 20:12 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann