Pfeil rechts
7

A
Hallo. Vor kurzem wurde bei mir ja hashimoto entdeckt. Dazu noch starker folsäure Mangel, Vitamin D Mangel und Biotin Mangel. Ich bin zwar in einer Unterfunktion aber litt und leite trotzdem an einem zu hohen Ruhepuls und unruhezuständen, die sich mit extremer Müdigkeit abwechseln.

Mein Arzt sagte das das mit dem Ruhepuls tatsächlich auch bei einer Unterfunktion möglich ist. Ich habe nun aber gelesen, das L-tyroxin auch sowas auslösen soll. Ich beginne heute mit der Einnahme 25. Mikrogramm und ab der 2. Woche 50.
Ich habe sorgen das sich alles verschlechtert. Hat jemand gute Erfahrungen gemacht? LG

05.04.2020 09:59 • 05.04.2020 #1


12 Antworten ↓


A
Ja ich habe auch Hashimoto und weiß das man von der Unterfunktion kurzfristig in die Überfunktion rutschen kann.
Bei der Einnahme von L Thyroxin kann es zu Anfang auch zu einem erhöhten Puls kommen.
Vielleicht wäre es auch gut einen Endokrinologen aufzusuchen? Liebe Grüße

05.04.2020 10:32 • x 1 #2


A


L-Tyroxin trotz Herzrasen?

x 3


flow87
Zitat von Alisia_:
Hallo. Vor kurzem wurde bei mir ja hashimoto entdeckt. Dazu noch starker folsäure Mangel, Vitamin D Mangel und Biotin Mangel. Ich bin zwar in einer Unterfunktion aber litt und leite trotzdem an einem zu hohen Ruhepuls und unruhezuständen, die sich mit extremer Müdigkeit abwechseln.Mein Arzt sagte das das mit dem Ruhepuls tatsächlich auch bei einer Unterfunktion möglich ist. Ich habe nun aber gelesen, das L-tyroxin auch sowas auslösen soll. Ich beginne heute mit der Einnahme 25. Mikrogramm und ab der 2. Woche 50. Ich habe sorgen das sich alles verschlechtert. Hat jemand gute Erfahrungen gemacht? LG


Also normalerweise äussert sich eine Schilddrüsenunterfunktion genau so wie du sie beschreibst. Herzrasen ist eher selten aber kann auch vorkommen. Das kann durch deine Müdigkeit sich verstärken. Ich denke durch Unruhe und Angst wird das nur noch schlimmer. Zu tiefe Hormonwerte sind genau so schlecht wie viel zu hohe. Man sollte bei allem im Mittelfeld liegen damit der Körper gut arbeiten kann.
Du hast vom Arzt das T4 Schilddrüsenhormon bekommen. Das muss im Körper zuerst zu aktivem T3 umgewandelt werden.
Bei einer Dosierung von 25 Mirkogramm sollte das keine Problem verursachen und wenn doch, dann nur am Anfang an. Man schlecht die Schilddrüsenhormone auch langsam ein, um genau das Problem der Nebenwirkungn zu umgehen.
Dein Körper wird sich durch die langsame Erhöhung der Dosierung auch besser daran gewöhnen. Ich denke Schlussendlich muss man ja deine Unterfunktion richtig einstellen und daher wirst du fast keine andere Möglichkeiten haben als diese Tabletten zu nehmen.

05.04.2020 10:39 • x 1 #3


A
Zitat von Akinom:
Ja ich habe auch Hashimoto und weiß das man von der Unterfunktion kurzfristig in die Überfunktion rutschen kann.Bei der Einnahme von L Thyroxin kann es zu Anfang auch zu einem erhöhten Puls kommen.Vielleicht wäre es auch gut einen Endokrinologen aufzusuchen? Liebe Grüße


Dort war ich. Er hat mir das alles ja verschrieben usw:)

05.04.2020 10:40 • x 1 #4


A
Zitat von flow87:
Also normalerweise äussert sich eine Schilddrüsenunterfunktion genau so wie du sie beschreibst. Herzrasen ist eher selten aber kann auch vorkommen. Das kann durch deine Müdigkeit sich verstärken. Ich denke durch Unruhe und Angst wird das nur noch schlimmer. Zu tiefe Hormonwerte sind genau so schlecht wie viel zu hohe. Man sollte bei allem im Mittelfeld liegen damit der Körper gut arbeiten kann. Du hast vom Arzt das T4 Schilddrüsenhormon bekommen. Das muss im Körper zuerst zu aktivem T3 umgewandelt werden.Bei einer Dosierung von 25 Mirkogramm sollte das keine Problem verursachen und wenn doch, dann nur am Anfang an. Man schlecht die Schilddrüsenhormone auch langsam ein, um genau das Problem der Nebenwirkungn zu umgehen.Dein Körper wird sich durch die langsame Erhöhung der Dosierung auch besser daran gewöhnen. Ich denke Schlussendlich muss man ja deine Unterfunktion richtig einstellen und daher wirst du fast keine andere Möglichkeiten haben als diese Tabletten zu nehmen.

Okay vielen Dank:)

05.04.2020 10:41 • #5


la2la2
Zitat von Alisia_:
Dazu noch starker folsäure Mangel, Vitamin D Mangel und Biotin Mangel.

Werden die Mängel auch intensiv behandelt?
Kann nicht schaden noch nach einem Eisenmangel zu suchen (Hashimoto +weiblich = sehr wahrscheinlich). Und wenn es sogar schon einen Folsäure Mangel gibt, sollte man auch B12 mal testen - kann sonst zu großen Problemen kommen, wenn der übersehen wird und nur der Folsäure Mangel behoben wird.

Zitat von Alisia_:
Ich bin zwar in einer Unterfunktion

Wie sind denn TSH, FT3 und FT4 bei dir (inkl. Referenzwerte)?

05.04.2020 11:48 • x 1 #6


A
Zitat von la2la2:
Werden die Mängel auch intensiv behandelt?Kann nicht schaden noch nach einem Eisenmangel zu suchen (Hashimoto +weiblich = sehr wahrscheinlich). Und wenn es sogar schon einen Folsäure Mangel gibt, sollte man auch B12 mal testen - kann sonst zu großen Problemen kommen, wenn der übersehen wird und nur der Folsäure Mangel behoben wird.Wie sind denn TSH, FT3 und FT4 bei dir (inkl. Referenzwerte)?


Eisen ist in Ordnung. Die Mängel werden mit Tabletten ebenfalls behandelt.

TSH: 1.3
FT3: 3.7
FT4: 1.0

Das mit B12 weiß ich leider nicht. Vielen Dank:)

05.04.2020 12:05 • #7


A
Zitat von la2la2:
Werden die Mängel auch intensiv behandelt?Kann nicht schaden noch nach einem Eisenmangel zu suchen (Hashimoto +weiblich = sehr wahrscheinlich). Und wenn es sogar schon einen Folsäure Mangel gibt, sollte man auch B12 mal testen - kann sonst zu großen Problemen kommen, wenn der übersehen wird und nur der Folsäure Mangel behoben wird.Wie sind denn TSH, FT3 und FT4 bei dir (inkl. Referenzwerte)?


Gerade gesehen. In den folsäure Tabletten sind die B Vitamine auch enthalten

05.04.2020 12:14 • #8


la2la2
Zitat von Alisia_:
TSH: 1.3
FT3: 3.7
FT4: 1.0

Wie sind denn die Referenzwerte vom Labor dazu?
Bei den Werten ist es ein Wunder, dass überhaupt Hashimoto diagnostiziert wurde. Die meisten Ärzte suchen garnicht erst weiter bei einem TSH von 1,3.
Sind deine Antikörper (Hashimoto) denn deutlich erhöht? Sind beim Ultraschall Knoten oder Strukturveränderung, Verkleinerung der Schilddrüse o.ä. erkennbar gewesen?


Zitat von Alisia_:
Eisen ist in Ordnung.

Wie sind denn CRP und Ferritin? Bei Ferritin taugen die Referenzwerte leider meistens nichts. Da gibts labore bei denen schon um die 20 alles Ok sei. Alles unte 80-100 kann noch Symptome verursachen und einen Mangel darstellen.

Vitamin D3 nimmst du nennenswerte Dosen von 5.000-10.000IE täglich und Magnesium?

05.04.2020 12:25 • x 1 #9


A
Zitat von la2la2:
Wie sind denn die Referenzwerte vom Labor dazu?Bei den Werten ist es ein Wunder, dass überhaupt Hashimoto diagnostiziert wurde. Die meisten Ärzte suchen garnicht erst weiter bei einem TSH von 1,3.Sind deine Antikörper (Hashimoto) denn deutlich erhöht? Sind beim Ultraschall Knoten oder Strukturveränderung, Verkleinerung der Schilddrüse o.ä. erkennbar gewesen?Wie sind denn CRP und Ferritin? Bei Ferritin taugen die Referenzwerte leider meistens nichts. Da gibts labore bei denen schon um die 20 alles Ok sei. Alles unte 80-100 kann noch Symptome verursachen und einen Mangel darstellen.Vitamin D3 nimmst du nennenswerte Dosen von 5.000-10.000IE täglich und Magnesium?



Diese Diagnose hat auch ein einhalb Jahre gedauert. Mein Hausarzt hatte mich schon für verrückt erklärt. Erst als dann beim Spezialisten ein Ultraschall gemacht wurde sah er die strukturveränderungen der Schilddrüse. Eben typisch zu hashimoto.

Die Antikörper waren ein bisschen erhöht ich kann aber jetzt nicht genau sagen wie stark.

Magnesium nehme ich bis jetzt überhaupt nicht. Vitamin D nehme ich täglich 1000

05.04.2020 12:42 • #10


A
Zitat von la2la2:
Wie sind denn die Referenzwerte vom Labor dazu?Bei den Werten ist es ein Wunder, dass überhaupt Hashimoto diagnostiziert wurde. Die meisten Ärzte suchen garnicht erst weiter bei einem TSH von 1,3.Sind deine Antikörper (Hashimoto) denn deutlich erhöht? Sind beim Ultraschall Knoten oder Strukturveränderung, Verkleinerung der Schilddrüse o.ä. erkennbar gewesen?Wie sind denn CRP und Ferritin? Bei Ferritin taugen die Referenzwerte leider meistens nichts. Da gibts labore bei denen schon um die 20 alles Ok sei. Alles unte 80-100 kann noch Symptome verursachen und einen Mangel darstellen.Vitamin D3 nimmst du nennenswerte Dosen von 5.000-10.000IE täglich und Magnesium?


Ferritin weiß ich nicht. Auf dem ärztebrief steht:
Kleine atrophische Schilddrüse ohne abgrenzbare Herdläsionen. Niedrig aktive/ abgelaufene Immunthyreodiditis.
Ausschluss eines Zink und Eisenmangels.
D3- Mangel
Folsäuremangel
Vitamin H- Biotinmangel.

05.04.2020 12:52 • x 1 #11


A
Dann bist du eigentlich gut eingestellt bei einem Wert von 1,3,die Mängel lassen sich auch ausgleichen,vielleicht hört dann dein Herz rasen auch auf Liebe Grüße

05.04.2020 13:14 • x 1 #12


A
Ich hab eben gemerkt das ich alles viel zu gering dosiert nehme. Es wird mir empfohlen, am Anfang 20.000 Vitamin D am Tag zu nehmen, danach einmal in der Woche. Folsäure soll ich täglich 2.5 mg nehmen.

05.04.2020 13:15 • #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann