Saorsa

1124
36
hallo zusammen

ich würde gerne mal von euch wissen, wie ihr es mit der konzentration habt.

ich mache mir deswegen zeitweise grosse sorgen. vor sechs jahren bin ich ja in eine nebst der angsterkrankung in eine schwere depression gefallen und meine konzentrationsfähigkeit hat seit damals merklich abgenommen.

ich war früher recht eloquent und gezielt im mündlichen und schriftlichen ausdruck. mittlerweile habe ich angst vor langen komplizierten sätzen oder wörtern. ich fange an zu schreiben und dann ist da plötzlich gähnende leere. sei es, dass ich den satz nicht mehr fertig formulieren kann oder dass ich schlichtweg ein wort nicht mehr schreiben kann. oftmals fällt mir auch ein ganz bestimmtes wort oder ein name einfach nicht mehr ein. auch im mathematischen bereich habe ich spürbar abgegeben.

irgendwie kann ich mir das alles nicht so recht erklären, aber konzentration ist zu einer anstrengung geworden. das kann doch nicht normal sein... ?!

ich würde mich sehr über ein paar antworten freuen, um zu erfahren, ob ihr ähnliches erlebt.

liebe grüsse

saorsa

17.10.2008 16:06 • 06.04.2019 #1


30 Antworten ↓


sherlock


Huhu,

auch ich erlebe das.
Nicht nur meine Konzentration sondern auch mein Erinnerungsvermögen hat in meiner Panik und Depressionszeit massiv abgenommen.
Ich denke schon dass das einen Zusammenhang hat, da ein Großteil unserer Aufmerksamkeit sich einfach so permanent latent auf die Angst konzentriert, dass für anderes keinen Platz mehr bleibt. So stelle ich mir das zumindest vor.

Kenne auch einen der hatte nur Depressionen und dass er noch seinen eigenen Namen wusste war auch schon alles. Nach der Therapie hat sich das aber gebessert.

17.10.2008 16:16 • #2


Powerladyiris


Das kann ich nur unterschreiben.

17.10.2008 16:21 • #3


Saorsa


1124
36
danke für deine antwort, sherlock

naja, die depression habe ich ja grossteils seit zwei jahren im griff. damals konnte ich zwischen der gestörten konzentration und der krankheit einen zusammenhang herstellen.

ich dachte immer, das werde jetzt langsam wieder besser, aber es wird eher schlimmer . aber vielleicht hast du mit deiner erklärung ja recht. ich spüre zwar physisch wie mir die angst energie abzweigt, aber dass sie das mit konzentration und gedächtnis macht, ist irgendwie unheimlich.

17.10.2008 16:22 • #4


Saorsa


1124
36
du auch, iris?

17.10.2008 16:22 • #5


engelderliebe

engelderliebe


560
20
ich saorsa

sehr stark sogar

psychiaterin aht eine konzentratiosstörung udn eine merkfähgikeitsstörung diagnostiziert ic h hab das als einzelerkrankung die ganze zeit gesehen das es adeinen zusammenhang gibt ist neu aber tröstlich irgendwie........


knuddel
das engelchen

17.10.2008 16:58 • #6


Powerladyiris


Ja, ich auch und wie !

17.10.2008 16:59 • #7


Saorsa


1124
36
buh - also nicht, dass ich euch das wünsche, aber irgendwie bin ich sehr froh, damit nicht alleine zu sein. meine grossmutter ist an alzheimer gestorben, und ich bin diesbezüglich etwas überempfindlich.

zudem weckt das alles das seltsame gefühl, langsam zu verdummen (sorry, die krasse ausdrucksweise - aber ich komm mir manchmal so vor).

hat denn irgendjemand eine ahnung, was man dagegen bzw. für die konzentration tun kann?

17.10.2008 17:05 • #8


engelderliebe

engelderliebe


560
20
saorsa viiiiiiiiiel puzzlespiele und konzentrationsspiele kreuzworträtsel sudoko ect udn ansonsten empfehl ich sticken nähens tricken briefe schreiben gedichte udn geschichten schrieben all das was dir schwer fällt nie aufhören.............


gleiches prinzip wie die angst.............jeden tag aufs neue........... nur das dieser kampf spaß machen kann


kndudel das engelchen

17.10.2008 17:08 • #9


Saorsa


1124
36
also hirntraining, wenn ich das richtig verstehe...

das problem ist, dass ich alles ziemlich schnell entnervt in eine ecke schmeisse, weil ich an meiner intelligenz zweifle...

17.10.2008 17:14 • #10


engelderliebe

engelderliebe


560
20
ja:( geht mir nih anders aber wenn wirs nich machen verdummenw ir leider noch mehr


also du verdummst ntülrihc net aber e sis so das dein hirn erinnerungenudn gednaken versteckt alles was angst macht wird versteckt und da kommenien paar wichtige dinge manchmal auch in die schubladen verstaubt weg angst schlecht kaputt ect...........

hol die da raus sortier sie neu ein auch wenns schwer is so alte verstaubte schubladen klemmen auch manchmal

mach halt erst nur ien paar minuten und dann immer mehr.............. kannst uach online quizzen gehen das hilft uach sehr udn amcht noch spaß dazu is wie ien caht sozusagen

guck mal bei www.spin.de


knuddel das engelchen

17.10.2008 17:31 • #11


Biggi


Ginko bilboa hilft oder Vitagerin oder auch Hirnjogging. Viel lesen und Konzentrationsspiele machen.Karotten steigern die Konzentration und Lecithin.


Viel Erfolg ganz liebe Grüsse

dat olle Biggi

17.10.2008 18:04 • #12


sherlock


Arme saorsa *knuff*

Ich kann das nachvollziehen dass Du eine solche Panik davor hast..

Es muss ja nichts ganz kompliziertes sein.
Sudoku ist ganz interessant ansonsten besorg Dir mal so Schulhefte für die 3. oder 4. Klasse Mathe und übe ein bischen Kopfrechnen. Das ist einfach und trotzdem sehr effektiv!

Du brauchst an Deiner Intelligenz nicht zweifeln!!

17.10.2008 18:15 • #13


Saorsa


1124
36
hallo biggi

danke für die ernährungstipps. muss das mal abschreiben, sonst habe ich es morgen wieder vergessen . naja, die karotten werden bleiben, aber das andere nicht.

lesen ist und war komischerweise nie ein problem, aber aktiv denken (also knobelspiele oder schreiben) bzw. nicht vergessen, ist echt ein problem.

mal sehen, ob ich meine iq-tests auf diesem compi installieren kann. wäre eine nette übung, obwohl ich ganz sicher keinen iq ausrechnen lassen werde .

17.10.2008 18:16 • #14


Biggi


Ich schliesse mich da Sherlock vol und ganz an .



GLG und alles gute

Dat Biggi

17.10.2008 18:17 • #15


Powerladyiris


Ich mich auch Bei einem IQ unter 60 hätte man sicherlich keine Angststörung.
ICh habe 3 Tests machen müssen, die Ergebnisse lasse ich mal lieber weg

17.10.2008 18:19 • #16


sherlock


http://www.bartberger.de/Klasse5/Tests/ ... index.html


guckt mal hab ich rausgesucht können wir ja mal knobeln!

Vergesslichkeit hat übrigens nix mit IQ zu tun mein ICQ is 139 und ich schaff es noch nichtmal mehr, mir das geburtsjahr meines vaters zu merken

17.10.2008 18:22 • #17


Saorsa


1124
36
ach herrjeh, sherlock... rechnen? *g*

mom... muss ich gleich mal austesten.

objektiv ist mir das mit der intelligenz schon klar, aber subjektiv bleibt das komische gefühl dumm zu werden. beim rechnen kann man sich ja noch drücken, aber im verbalen ausdruck wird das schwieriger.

17.10.2008 18:24 • #18


Saorsa


1124
36
also die rechnerei ging ja noch... leider geht das lösungs-überprüfen nicht, womit ich davon ausgehe, dass ich alle richtig habe

17.10.2008 18:28 • #19


sherlock


wo genau hast du denn da schwierigkeiten? vergisst du manchmal wörter oder wie?

17.10.2008 18:28 • #20




Dr. Hans Morschitzky

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag