Pfeil rechts

Sonnenblume1983
Hallo! Ich fahre seit 15 Jahren ohne Probleme mit dem Auto. Vor einem Monat fuhr ich das erste Mal seit Jahren auf der Autobahn. Nach einigen Minuten Fahrzeit hatte ich von einer Sekunde auf die andere plötzlich Kribbeln in den Beinen und ein warm, kaltes, wechselndes Gefühl. Ich hatte das Gefühl links und rechts zu pendeln mit dem Auto und das es mich mit dem Wagen nach links zieht. Bekam auch Probleme mit der Optik. Das Lenkrad war klitschnass vor lauter schwitzen. Beim Tempo von 100 schon, hatt ech das Gefühl beim Überholen in den LKW zu rasen und dachte, ich könnte das Auto nicht mehr lenken. Tage danach, probierte ich nochmals eine Fahrt auf der Autobahn. Musste aber gleich wieder abfahren. Wieder alle Symptome! Weiche knie, kribbeln, schwitzen und Optikprobleme, Kontrollverlustgefühl. Wer kennt das?

30.11.2016 07:11 • 30.11.2016 #1


2 Antworten ↓


Carcass
Kenn ich , hatte ich am Anfang der Angstkarriere und jetzt brauche ich das Autofahren um Angst zu verhindern. Du bist abgelenkt und konzentriere dich einfach auf die Autos vor dir und die Umgebung, das geht sofort weg. Wenn du es zulässt, bitte gerne abfahren.

30.11.2016 07:13 • #2


Frollein
Ich kenne es auch, dass ein Gedanke (oder mehrere) auf ein mal dazu führen, dass Panik bzw. Symptome ausgelöst werden. Z.B., wenn man sich nur bewusst wird, dass mit Tempo 100 ganz andere Kräfte wirken als "nur" mit 30 oder 50. Allerdings verliere ich dabei nicht die Kontrolle bzw. habe starke Symptome wie Schwindel o.ä. - das halte ich für nicht ganz ungefährlich, deswegen würde ich dir vorschlagen, Autobahn vorerst vielleicht nur mit Beifahrer "auszutesten" (Da kann notfalls jemand ins Lenkrad greifen und man ist schlichtweg nicht alleine und abgelenkt von Gedanken oder kann sie aussprechen) ...oder ich würde mich erst wieder im normalen Straßenverkehr "festigen" um festzustellen, dass dir dein Kopf einen Streich spielt...

30.11.2016 17:30 • #3




Dr. Christina Wiesemann