32

Darcyless
VIelen Dank für deine aufmunternden Worte liebe Bella!
Ich weiß, wenn's passiert passiert's. Eine Freundin von mir schwört drauf sie wäre trotz Pille und Kond. schwanger geworden (weiß aber nicht was ich davon halten soll^^).
Generell glaube ich aber auch dass ein Baby in das Leben kommt wenn man bereit dafür ist. Ich habe nur Angst dass ich nie bereit dafür sein werde und nie eine Mama sein werde. Ich wünsch mir schon seit ich klein bin eine Familie und hadere schon seit Jahren damit, dass es bei mir nicht sein soll...
Gleichzeitig weiß ich nicht ob mein Partner der Richtige dafür ist und ob er wirklich ein "Vatertyp" ist... Wir streiten auch einfach zu viel... Andere Baustelle.. Ach man, wieso kann das Leben nicht mal einfach sein?!

26.03.2020 19:13 • x 1 #61


BellaM85
Mein Vater sagte immer nur wenn die Frau bereit ist funktioniert es - er hatte Recht irgendwie!
Wer weiß vielleicht liegt es doch an deinem Unterbewusstsein das es nicht klappt! Wenn man sich schon die Frage stellt ob der Partner der richtige ist, ist es schwierig!
Überdenk es einfach mal und wenn der Kinderwunsch so stark ist wird es irgendwann schon in die richtige Bahn gehen.

26.03.2020 19:23 • x 1 #62



Hallo Kathrin1981,

Kinderwunsch trotz Angsterkrankung

x 3#3


Darcyless
Das war sehr weise von deinem Dad, so ist es auch!
Ja, alles nicht so leicht das ganze Thema.
Mein Freund ist definitiv nicht bereit für ein Baby und ich zweifel halt auch daran ob er das je sein wird. In ein paar Jahren wenn ich dann hoffentlich 100% bereit für ein Baby bin und das auch angehen will, könnte das für unsere Beziehung ein großes Problem oder sogar das Aus bedeuten.
Er betont zwar immer dass er als Vater nicht abhauen würde, aber was ich bei ihm so überhaupt gar nicht wahrnehme ist wirklich der WUNSCH nach einem Kind, der WUNSCH Vater zu sein. Ich will keinen Vater für mein Kind der es "halt akzeptiert, weil es so gekommen ist"- nein danke, so war mein eigener Vater. Ich möchte einen Partner der sich wirklich genau wie ich ein Baby wünscht und Papa werden möchte. Das weiß er aber auch und er weiß auch dass dieses Thema unsere Beziehung in den nächsten Jahren auf die Beweisprobe stellen wird..

26.03.2020 19:53 • x 1 #63


BellaM85
Ja es ist leider nicht leicht wenn man die Vorstellungen zu verschieden hat, deswegen gehen mein Partner und ich jetzt auch auseinander trotz 2 kleiner Kinder. Aber da ist es so wie bei euch. Er wollte nie wirklich Kinder ich schon, und jetzt ist es zu spät!
Ich denke es wird sich schon zum positiven wenden nur die Frage ob es dann mit ihm geschieht. Weil schwierig kann sowas werden.

Lg

26.03.2020 20:45 • x 1 #64


Darcyless
Oh das tut mir leid dass ihr euch trennt,
aber kann ich so wie du es beschreibst absolut nachvollziehen.
Ich persönlich könnte einfach nicht damit leben wenn mein Mann neben mir&dem Kind/den Kindern "her lebt" und würde mich dann auch lieber trennen wenn ich merken würde dass er da emotional nicht so involviert ist wie er sein sollte. Weiß natürlich nicht genau wie deine Situation ist. Drück dich!

26.03.2020 21:11 • x 1 #65


BellaM85
Ja danke

Bei mir wurde es immer schlimmer in der Beziehung. Er hat sich immer mehr entzogen und nur noch seins gemacht das ging mir schon auf die Nerven. Er ist gegangen wann er wollte, hat sich kaum um die Kinder gekümmert und uns mit allem da stehen lassen. Der Gipfel kam dieses Jahr im November da war mein 3 jähriger Sohn im Krankenhaus weil er Atemnot bekam wegen einer Bronchitis. Ich musste mit weil bei so kleinen Kindern soll 1 Elternteil mit, hab aber noch den kleineren Sohn. Der hat mich mit beiden Kindern um halb 2 in der Nacht sitzen lassen und ist gefahren weil er wieder seinem Vergnügen nach gehen wollte. Am nächsten Morgen bin ich sofort zu Kh und hab ihn erst nachmittags um halb 5 erreicht. Da hab ich ihm gesagt das war zuviel, Trennung folgt und macht er noch 1 mal faxen ist das Sorgerecht weg.
Seiddem kann er mich mal. Die Quittung zahlt er schon. Seine Oma ist ausgezogen zu seiner Mutter ( die wohnte mit unten im Haus) , wir gehen, seinen Job hat er verloren und sein älterer Sohn kackt auf ihn, schon jetzt in dem Alter!
So ist das wer immer hoch pokert fällt schnell tief!

Lg

26.03.2020 21:27 • x 1 #66


Darcyless
Oh je, das klingt nach einem ziemlich egoistischen A***** unfassbar was er dir angetan hat indem er dich mit den Kindern allein gelassen hat als dein Kleiner ins KH musste. Da ist Trennung meiner Meinung nach das einzig Richtige.
Woher kommt es dass so viele Männer so "familienuntauglich" und egoistisch sind? Ist das nur in der heutigen Zeit so oder war das schon immer so? Ich habe das Gefühl dass diejenigen die wirklich als Papa taugen unglaublich selten sind.
Tut es deinem Noch-Mann denn wenigstens leid wie er sich verhalten hat, oder denkt er er hätte nichts falsch gemacht?

Meine Eltern haben sich übrigens aus dem selben Grund getrennt. Mein Vater hat sich für uns Kinder überhaupt nicht interessiert, zunehmend getrunken, und meiner Mutter gesagt so hätte er sich sein Leben nicht vorgestellt. Ich muss dazu sagen dass meine Mutter eine echt schwierige Person ist und ich auch keinen Kontakt mehr zu ihr habe, aber wir Kinder konnten da nichts für und für uns hat er sich halt null interessiert und uns keinerlei Liebe entgegen gebracht.

Die letzten 10 Jahre lang hat er aber durchgehend ein schlechtes Gewissen, das merkt man ganz deutlich. Er weiß dass er nie ein Vater für uns war und das wird ihn auch nie im Leben ganz loslassen, auch wenn er wahrscheinlich alles tut um es zu verdrängen.

26.03.2020 21:36 • x 1 #67


BellaM85
Er hat mir die letzten 3 Jahre va sehr viel angetan das weiß er auch. Er sagt auch immer er hätte alles verkackt usw. Aber mir ist das so egal. Bin froh wenn ich am Wochenende ausziehen werde mit den kindern was mit ihm ist, juckt mich relativ wenig. Er hat auch immer auf uns geschissen.
Weiß auch nicht ob es diese Männer noch gibt! Ist ne gute Frage

Ja das ist auch hart was bei dir in der Kindheit passierte, aber zumindest hat dein Vater es scheinbar heute verstanden und gemerkt das man mit dieser ego Einstellung nicht weiter kommt

26.03.2020 21:42 • x 1 #68


Darcyless
Dann drücke ich dir die Daumen dass für den Umzug alles klappt und ihr euch schnell in der neuen Wohnung wohl fühlen.
Und mach dir keine Sorge wegen deinen Kindern; wenn dein Mann wirklich so ein Egoist ist und sich ohnehin nicht großartig für sie interessiert hat, wie mein Dad, dann wird es für sie keine große Umstellung sein. Meine kleine Schwester und ich waren damals sogar froh als der Vater ausgezogen ist, weil wir a) ohnehin nichts von ihm hatten und es b) ständig Stress gab und Kinder sowas natürlich voll spüren, und da kommt dann auch wenig Gefühl von Familie auf. Für uns war es so besser, wie es dann kam mit der Trennung.

26.03.2020 21:46 • x 1 #69


BellaM85
Danke

Ja bin mir auch sicher das alles gut kommt ich berichte dir dann wie es ist

Lg

26.03.2020 22:25 • x 1 #70


Träumerin29
Hey Mädels habe mal eine prinzipielle Frage ...glaibt ihr es wäre zu Verantworten jetzt in der corona Phase schwanger zu werden? Wie sehr ihr das? Oder würdet ihr warten bis es hoffentlich bald wieder Bergauf geht? Liebe Grüsse

Gestern 16:23 • #71


Monika1963
Zitat von Träumerin29:
Hey Mädels habe mal eine prinzipielle Frage ...glaibt ihr es wäre zu Verantworten jetzt in der corona Phase schwanger zu werden? Wie sehr ihr das? Oder würdet ihr warten bis es hoffentlich bald wieder Bergauf geht? Liebe Grüsse
sorry aber jetzt ein Kind zu planen, fände ich persönlich unverantwortlich. Niemand weiß doch in welche Richtung sich das noch alles entwickelt und wie lange es dauert mit dem Virus. Wer weiß vielleicht mutiert der Virus noch, oder wer weiß was noch passiert. Bitte plane erstmal kein Kind. Man kann immer noch in einigen Monaten darüber nachdenken, wenn man sieht in welche Richtung es sich entwickelt.

Gestern 16:33 • #72


Träumerin29
Zitat von Monika1963:
sorry aber jetzt ein Kind zu planen, fände ich persönlich unverantwortlich. Niemand weiß doch in welche Richtung sich das noch alles entwickelt und wie lange es dauert mit dem Virus. Wer weiß vielleicht mutiert der Virus noch, oder wer weiß was noch passiert. Bitte plane erstmal kein Kind. Man kann immer noch in einigen Monaten darüber nachdenken, wenn man sieht in welche Richtung es sich entwickelt.



Ja ich wollte ja Meinungen von euch hören....andernfalls wird mir in dieser Zeit immer mehr bewusst dass mein Leben ohne ein Kind nicht vollendet ist. Ich denke immer mehr nach was wichtig im Leben ist. Und Familie ist alles für mich . Nichts kann dem das Wasser reichen. Wenn ich so drüber nachdenke ob ich glücklich war, wenn das Leben jetzt zu Ende wäre...NEIN weil uch kein eigenes Kind habe... Ich bin sehr verantwortungsvoll sonst hätte ich schon längst ein Baby, glaube mir. Ich denke auch oft nach in dieser Welt ein Kind ...puh auch nicht das wahre...nur wegen dieser schrecklichen Welt. Danke für deine ehrliche Antwort. Ich Frage mich halt auch " wann ist der Richtige Zeitpunkt?! Ich glaube nämlich den gibt es nicht wirklich ...

Gestern 17:00 • #73


Monika1963
Zitat von Träumerin29:
Ja ich wollte ja Meinungen von euch hören....andernfalls wird mir in dieser Zeit immer mehr bewusst dass mein Leben ohne ein Kind nicht vollendet ist. Ich denke immer mehr nach was wichtig im Leben ist. Und Familie ist alles für mich . Nichts kann dem das Wasser reichen. Wenn ich so drüber nachdenke ob ich glücklich war, wenn das Leben jetzt zu Ende wäre...NEIN weil uch kein eigenes Kind habe... Ich bin sehr verantwortungsvoll sonst hätte ich schon längst ein Baby, glaube mir. Ich denke auch oft nach in dieser Welt ein Kind ...puh auch nicht das wahre...nur wegen dieser schrecklichen Welt. Danke für deine ehrliche Antwort. Ich Frage mich halt auch " wann ist der Richtige Zeitpunkt?! Ich glaube nämlich den gibt es nicht wirklich ...
kann natürlich verstehen, dass du gerade jetzt darüber mehr nachdenkst, aber ich fände es leider etwas egoistisch dem Kind gegenüber, denn du weißt nicht in was für eine Welt, du es hinein gebärst. Wie wird die wirtschaftliche Lage sein? Wirst du in der Lage sein, das Baby ernähren und verpflegen zu können? Wie sieht es mit der gesundheitlichen Versorgung aus usw.? Bitte warte erstmal ab und handle nicht vorschnell, dein Kind soll doch eine lebenswerte Zukunft haben oder?

Vor 11 Stunden • x 1 #74


Darcyless
Zitat von Träumerin29:
Wenn ich so drüber nachdenke ob ich glücklich war, wenn das Leben jetzt zu Ende wäre...NEIN weil uch kein eigenes Kind habe..

GENAU das denke ich auch immer! Kann dich so gut verstehen.

Vor 11 Stunden • x 1 #75


Träumerin29
Zitat von Monika1963:
kann natürlich verstehen, dass du gerade jetzt darüber mehr nachdenkst, aber ich fände es leider etwas egoistisch dem Kind gegenüber, denn du weißt nicht in was für eine Welt, du es hinein gebärst. Wie wird die wirtschaftliche Lage sein? Wirst du in der Lage sein, das Baby ernähren und verpflegen zu können? Wie sieht es mit der gesundheitlichen Versorgung aus usw.? Bitte warte erstmal ab und handle nicht vorschnell, dein Kind soll doch eine lebenswerte Zukunft haben oder?


Liebe Monika natürlich hast du in jeglicher Hinsicht recht... und ich denke aber auch ein Kind zu bekommen ist immer egoistisch, oder nicht!? Denkt iwer an die Zukunft in dem Moment wo er ein Kind möchte/ zeugtnaja aber sicherlich werde ich die aktuelle Situation erst einmal abwarten...aber danach...ist es wohl das 1. Oder nächste was ich tue...

Vor 10 Stunden • x 1 #76


Monika1963
Zitat von Träumerin29:
Liebe Monika natürlich hast du in jeglicher Hinsicht recht... und ich denke aber auch ein Kind zu bekommen ist immer egoistisch, oder nicht!? Denkt iwer an die Zukunft in dem Moment wo er ein Kind möchte/ zeugtnaja aber sicherlich werde ich die aktuelle Situation erst einmal abwarten...aber danach...ist es wohl das 1. Oder nächste was ich tue...
ja darüber denken leider nur die wenigsten nach, da hast du recht. Ich wollte dir auch in keiner Weise irgendwelche Vorschriften machen, im Endeffekt ist es natürlich deine Entscheidung. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das die Krise bald vorbei ist, damit sich dein Wunsch bald erfüllt. Liebe Grüße

Vor 10 Stunden • x 1 #77


Darcyless
Ich denke (ist nur meine persönliche Meinung) dass die Corona-Krise nicht die Einzige Krise ist die uns in den nächsten Jahren erwartet. Stichwort Klimawandel. Was 2019 in Australien passiert ist war nur der Anfang. Es werden schwere Zeiten auf uns zukommen. Ich denke man kann nie wissen was die Zukunft bringt und dieses Risiko geht man leider immer ein wenn man ein Kind in die Welt setzt. Ist nie eine einfache Entscheidung. Für sein Kind ist man lebenslänglich irgendwie verantwortlich bzw fühlt sich so. Weil man selbst daran Schuld ist dass es auf der Welt ist. Die Verantwortung für ein Kind ist so groß und es kann so viel Schlimmes passieren. Man kann das Kind nicht vor Leid schützen. Was wenn es eine Angsterkrankung entwickelt wie wir. Selbst wenn die Welt super ist kann dem Kind was Schlimmes passieren.
Ich würde auf mein Bauchgefühl hören und außerdem bin ich der Meinung, wenn es passieren soll passiert es.

Vor 10 Stunden • x 2 #78


Träumerin29
Zitat von Darcyless:
Ich denke (ist nur meine persönliche Meinung) dass die Corona-Krise nicht die Einzige Krise ist die uns in den nächsten Jahren erwartet. Stichwort Klimawandel. Was 2019 in Australien passiert ist war nur der Anfang. Es werden schwere Zeiten auf uns zukommen. Ich denke man kann nie wissen was die Zukunft bringt und dieses Risiko geht man leider immer ein wenn man ein Kind in die Welt setzt. Ist nie eine einfache Entscheidung. Für sein Kind ist man lebenslänglich irgendwie verantwortlich bzw fühlt sich so. Weil man selbst daran Schuld ist dass es auf der Welt ist. Die Verantwortung für ein Kind ist so groß und es kann so viel Schlimmes passieren. Man kann das Kind nicht vor Leid schützen. Was wenn es eine Angsterkrankung entwickelt wie wir. Selbst wenn die Welt super ist kann dem Kind was Schlimmes passieren. Ich würde auf mein Bauchgefühl hören und außerdem bin ich der Meinung, wenn es passieren soll passiert es.


Das hast du so schön geschrieben...wahre Worte

Vor 6 Stunden • #79


Angor
Zitat von Monika1963:
kann natürlich verstehen, dass du gerade jetzt darüber mehr nachdenkst, aber ich fände es leider etwas egoistisch dem Kind gegenüber, denn du weißt nicht in was für eine Welt, du es hinein gebärst. Wie wird die wirtschaftliche Lage sein? Wirst du in der Lage sein, das Baby ernähren und verpflegen zu können? Wie sieht es mit der gesundheitlichen Versorgung aus usw.? Bitte warte erstmal ab und handle nicht vorschnell, dein Kind soll doch eine lebenswerte Zukunft haben oder?

Sorry, klar wir haben zur Zeit eine Krise, aber das ist nicht der Untergang der Welt. Wie viele Babys wurden wohl zu der Zeit gezeugt, als bei der Grippewelle 25 000 Menschen starben? Was ist mit der Vogelgrippe, Schweinegrippe und was weiß ich für Krankheiten?

Was soll denn diese Schwarzmalerei? Du tust ja bald so, als wenn uns nach der Krise ein Horrorszenario ala Mad Max erwartet.

Mein ältester Sohn war ein Jahr alt, als es die Tschernobyl Kathastrophe war, da haben auch alle gedacht, es ist das Ende der Welt, weil sich der Reaktor durch die Erde brennt. Es kann immer was passieren.

Ich finde es überhaupt nicht egoistisch ein Kind in die Welt zu setzen, das liegt in unserer Natur. Ein Kind ist ein Geschenk und kein Besitz, deswegen ist man nicht egoistisch, wenn man einen Kinderwunsch äussert.

Ich bin vierfache Mutter und wir haben schon etliche Krisen überstanden und gemeistert.

Vor 5 Stunden • x 2 #80




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky