Pfeil rechts
22

Liebe Community!

Ich möchte echt nicht nerven, nur ich dreh sonst noch durch!

Wegen einer Angststörung habe ich zu hohem Blutdruck und bin zum Kardiologen gegangen.
Das arge ist halt dass die Angststörung gefühlt gar nicht so schlimm ist...einfach hitze gefühle und schwitzen...bin aber total sportlich und schlank, kein rauchen etc..und hab total hohen Puls immer.
Der hat dann 155/80 gemessen, hat meine Messungen zuhause sich angesehen. (Normal bis hoch Normal)

Er sagte mir dass ich überhaupt nicht mehr messen solle, weil ich gesund bin.
Heute hab ich wieder gemessen weil es mir schlecht ging und hab Werte um die 140/90 gemessen...jetzt dreh ich natürlich halb durch! Ich hab nun echt keine Ahnung mehr ob meine Werte passen oder nicht ich mach mich noch verrückt deswegen

Was auch so merkwürdig ist, dass die 1. Messung IMMER zu hoch ist, die 2te besser und ab der 3ten Messung pendelt es sich auch Normalwerte ein, auch wenn ich mehrmals dann noch messe.

Im Februar steht noch eine Belastungs-EKG untersuchung an, ich muss ihn dann noch mal fragen ob das wirklich so in Ordnung ist. Ich bin ja noch total jung.

Was meint ihr soll ich dem Kardiologen einfach befolgen und nicht mehr messen, oder vielleicht noch zu nem anderen gehen? Oder vielleicht mal eine 24h-Messung ansprechen? Nur ich hab die Angst dass hier die Werte auch erhöht sind.

Danke für eure hilfe!

26.12.2016 19:02 • 28.12.2016 #1


24 Antworten ↓


Solche schwankungen sind normal. Solange man nicht längere zeit hohen Blutdruck hat, braucht man sich nicht sorgen. Senken kannst du den Blutdruck durch Sport und durch Ernährungsanpassung. Schätze ausserdem, dass du dort nervös warst.

26.12.2016 19:06 • x 1 #2



Kardiologe nimmt mich nicht ernst?!

x 3


Schau dich doch mal nach einem anderen Arzt um. Aber mach dich da auch nicht zu viel verrückt.. die messerei kann einen manchmal ganz schön verückt machen..

26.12.2016 19:11 • x 1 #3


ich habe immer blutdruck 120/80. Letzt war ich bei einem Arzt (Überwindung!) und sie hat mal einfach so Blutdruck gemessen. Puls 150, Blutdruck 160/80.

Ich fragte sie: AHh ist das nicht mega schlimm? Und sie so: Nein, selbst wenn es dauerhaft so wäre würde man es nicht behandeln (diesen Blutdruck), da keine weiteren Risikofaktoren vorliegen.

Von daher ist der Blutdruck in solchen außergewöhnlichen Stressphasen alles andre als gefährlich.

Ende gut - alles gut

26.12.2016 19:12 • x 1 #4


Hallo michael ,

du kannst deinem Kardiologen vertrauen. Wenn du den Blutdruck ständig misst , kommen unterschiedliche Werte raus und machen dich noch unsicherer. Ein etwas höherer BD beim Arzt ist keine Seltenheit , man ist ja doch aufgeregt und deine Angst tut ihr übriges.

26.12.2016 19:13 • x 2 #5


Der Blutdruck kann auch dadurch ansteigen das man einen Erwartungsdruck für normale Werte entwickelt wenn man sich immer hinein steigert. Hat mir ein Kardiologe gesagt und ich habe es selbst mitbekommen.

26.12.2016 19:21 • x 1 #6


Spooky87
Hallo,

durch meine Angststörung habe ich auch oft einen künstlich hochgepuschten Blutdruck. Wenn soweit alles bei mir okay ist, ist der zwischen 115/80, und unter Stress, 140/90 oder 150/100.

Selbst bei 160 und mehr meinte eine Internistin zu mir, das macht überhaupt nichts aus. Unser Körper ist dadrauf ausgelegt auch mal mehr Verkraften zu müssen. Wenn wir rad fahren, kann der Blutdruck auch über 200 Steigen. Solange das nur kurz alles ist und nicht Wochenlag, ist das ungefährlich.

Ich schiebe leider auch zuviel Panik wenn der Blutdruck gleich mal 140 zu 100 ist oder 150 ... man sollte ruhe befahren, sich hinlegen und abwarten.

26.12.2016 19:34 • x 1 #7


Man kann den Körper aber so trainieren, dass der Puls bzw Blutdruck gar nicht so weit raufgehen bzw dass man einen niedrigeren Ausgangswert hat. Sport, bewegung, ernährung. L-Arginin supplementieren usw.

26.12.2016 19:36 • x 1 #8


Vielen Dank für eure Antworten!

Ihr habt mich echt beruhigt!
Die Sache mit dem Sport ist nunmal so dass ich eh schon regelmäßig und viel Sport treibe. Ernährung ist auch sehr gut! Kein Kaffee, kein rauchen, kein Alk..
Naja am besten ich versuche mich zu beruhigen, und messe einfach gar nicht mehr!

Im Februar kann ich ihn ja nochmal fragen bei den Untersuchungen.

Danke euch!

26.12.2016 20:26 • x 1 #9


Also ich hab mal gemessen: 150/100.
Ich will einfach nicht mehr ich verzweifel noch

Mir reichts wenn die Werte jetzt noch mehr steigen, fahre ich ins Krankenhaus und reg mich dort so dermaßen auf dass ich auf 200 bin, vielleicht werd ich dann mal ernst genommen

27.12.2016 21:44 • #10


Hab grad 5 mal gemessen. Durchschnitt: 121/81. Puls bei 90. So.st bei 80. Hab grad Bronchitis und bin Raucher. Evt auch zu massig. Naja, 150/100 bei dir ist zu hoch,aber ist ja nicht immer so.

27.12.2016 21:48 • x 1 #11


Zitat von MathiasT:
Hab grad 5 mal gemessen. Durchschnitt: 121/81. Puls bei 90. So.st bei 80. Hab grad Bronchitis und bin Raucher. Evt auch zu massig. Naja, 150/100 bei dir ist zu hoch,aber ist ja nicht immer so.


Ich verzweifle noch an mir selbst. Am liebsten würd ich das schei. Messgerät wegschmeißen und gut is.

Und wenns mich erwischt dann soll ich einfach umkippen und aufgeräumt ist. Ehrlich die Sache bestimmt KOMPLETT mein Leben. Vielleicht sollte ich mir ein zweites Messgerät zulegen. Vielleicht stimmt das erste nicht

27.12.2016 22:26 • #12


Ich glaub deine Werte sind erhöht,weil du drauf eingestellt bist. Da ist ne Angst dabei. Wenn dich während der Messung wer ablenkt,dann hast evt nen niedrigeren Bd.

27.12.2016 22:33 • x 1 #13


Zitat von MathiasT:
Ich glaub deine Werte sind erhöht,weil du drauf eingestellt bist. Da ist ne Angst dabei. Wenn dich während der Messung wer ablenkt,dann hast evt nen niedrigeren Bd.

Ja aber wegen einem kleinen Angstgefühl soll der so steigen? Ich muss jeden Tag meine Sozialphobie durchstehen DAS ist stress, welchen Blutdruck hab ich dann da? 500?

27.12.2016 22:46 • #14


Ja,der steigt schnell,bzw Puls auch. Weil sich die Gefäße verengen.Hol dir mal L-Arginin und trink mehr wasser. Über 200 sollts nicht werden.500 wäre ja schon wie ein Hochdruckschlauch.

27.12.2016 22:49 • x 1 #15


Zitat von MathiasT:
Ja,der steigt schnell,bzw Puls auch. Weil sich die Gefäße verengen.Hol dir mal L-Arginin und trink mehr wasser. Über 200 sollts nicht werden.500 wäre ja schon wie ein Hochdruckschlauch.

Wasser trinke ich über 2,5l täglich. L-Agrinin kenne ich nicht, nur bei ner ausgewogenen gesunden Ernährung benötigt man ja eigentlich keine ergänzungen

27.12.2016 22:52 • #16


Stimmt.Es erweitert aber die Blugefäße und senkt den Blutdruck und Puls. Ist ne Aminosäure. Bei mir bringt das was.

27.12.2016 22:54 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Angst kann den Blutdruck gewaltig pushen. Bei meiner letzten PA (war da quasi schon direkt vor der Praxistür von meinem Arzt als es richtig losging) war mein Blutdruck auf 220. EKG, Blutschnelltest, nichts ergeben.
Bekam Blutdrucksenker, die ich inzwischen um die Hälfte reduzieren konnte, und habe mit der Einnahme von Escitalopram angefangen.
Messen tue ich zu Hause nicht, weil es nie stimmt, weil die Angst grundsätzlich das Ergebnis verfälscht.

27.12.2016 23:22 • x 2 #18


Zitat von michael162:
Also ich hab mal gemessen: 150/100.
Ich will einfach nicht mehr ich verzweifel noch

Mir reichts wenn die Werte jetzt noch mehr steigen, fahre ich ins Krankenhaus und reg mich dort so dermaßen auf dass ich auf 200 bin, vielleicht werd ich dann mal ernst genommen

Sorry, aber dafür ist die Notaufnahme im KH nicht da. Ich hoffe du machst sowas nicht wirklich.
Du wurdest ernst genommen, du hast aber nunmal nichts ernstes!
Deine Werte sind nicht die eines suuuuperentspannten Hochleistungssportlers, klar, aber das bist du ja auch nicht.
Schmeiß alle Messgeräte weg. Deine ermittelten mit Erwartungshaltung und Angst entsprechen sowieso nicht der Definition von "Ruheblutdruck" (und nur daran orientiert sich der Richtwert 120/80) und sind dadurch nicht aussagekräftig.
Denn für Messungen unter Anspannung gibt es keine vorgegebenen Normwerte, an denen es Sinn macht sich orientieren zu können. Nur Erfahrungswerte aus der Praxis und da sind deine Werte pupsnormal, harmlos und nicht weiter beachtenswert.

27.12.2016 23:49 • x 2 #19


Selbst bei diesem hohen Blutdruck und Puls blieb mein Arzt entspannt, und dadurch kam ich letzendlich auch wieder runter, es war ja schon eine Zeit her, seit ich ihn wegen Ängsten und PA aufgesucht hatte, er kennt das.
Auslöser diesmal war einfach nur der Stress, mein Männe hatte vor ein paar Wochen ein Problem mit dem Herzen und ich musste den Notarzt mitten in der Nacht rufen. Alles nach einem Eingriff wieder ok, aber das hat mich so belastet, das ich dann dauernd unter Spannung stand. Und das hat meinen Blutdruck erhöht, und dadurch hat sich meine Angst so hochgeschaukelt.

27.12.2016 23:58 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Christina Wiesemann