Pfeil rechts

Hallo ihr lieben,

Heute will ich mal etwas frust ablassen...
Also: seit ca 8 monaten bemerke ich das meine seeliche verfassung sehr viel mit meinem zyklus zusammen hängt. Ab dem eisprung geht es Bei mir gefühlsmäßig hoch und runter..angst, antriebslos, innerlich unruhig, unkonzentriert, stark depressiv.
Das hatte ich in der klinik angesprochen u da wurde es abgetan als das haben viele frauen so schlimm Ist das nicht. Bei meiner therapeutin auch... Ich solle mich ausruhen. Gestern war ich Bei meiner frauenärztin u habe es angesprochen U naja. Hier die pille dann wirds gut.. der nächste bitte

Ich wollte meinen hormonstatus prüfen lassen u sie hat nur abgewunken. Mein hausarzt will ich erst garnicht nach sowas fragen

Ich hab echt kein plan mehr wohin ich mich noch wenden soll... Habt ihr nen tipp?

LG

07.03.2014 15:29 • 07.03.2014 #1


4 Antworten ↓


Hi ich kenne es nur zugut bei mir ist es auch Hormonabhaengug schlimmer geworden
nur in deinem Alter wird ein Hormonstatus nicht viel bringen denn du leidest wahrscheinlich an einem PMS Syndrom da sind die Werte trotzdem normal...frueher hag es mir geholfen wenn ich Agnus femin genommen habe jetzt Anfang der Wechseljahre reicht es nicht und nehm noch hoemiopathische
Progesteroncreme.

Wenn es unter der Pille nicht besser wird ueberleg dir ob du etwas nimmt was ne gleichmaessige Hormonabgabe hat wie zb implanon oder ne Hormonspirale viel Glueck.

07.03.2014 15:43 • #2



Keiner nimmt einen ernst

x 3


Danke für die schnelle antwort.. Agnus castus Hätte ich von meiner frauenärztin bekommen wo bei uns der kinderwunsch war weil ich immer ziemliche probleme mit dem Zyklus hatte danach hatte es nach 6 monaten üben üben üben recht schnell geklappt das Ergebnis ist nun 10 monate alt
Ich lege jetzt große hoffnung in die pille u ich hoffe das ich sie auch vertrage.. Sie hat mir gestern die ministon verschrieben mit der ich amliebsten sofort beginnen würde leider muss ich noch paar tage warten weil gerade erst mein eisprung war :/
Das mit dem hormonstatus wusste ich garnicht das es in meinem alter nicht geht... Danke für die info. Ich denke auch bzw sagten es auch die ärzte zwecks pms aber eben im gleichen zug ich solle mich nicht so anstellen sowas kann nicht so schlimm sein... Aber Es ist eben nun mal so schlimm... Ich habe die Symptome meiner Erkrankung halbwegs gut im Griff aber eben in der zweiten zyklushälfte gerät Alles aus Der bahn u alles erlernte ist weg :'(

07.03.2014 15:58 • #3


Bei mir war es nach der Schwangeschaft auch erstmal so dann hab ich mir Implanon setzen lassen
und es wurde besser...

sollte es nach der Pilleneinnahme nicht besser werden versuchs in der 2ten Zyklushaelfte mal mit dem agnus hab es schon sehr lang unterstuetzend.

GIBT halt Menschen die extrem auf Zyklusschwankungen reagieren sagte mir mein FA auch immer...
hoffe es pendelt sich bei mir mit dem pflanzlichen dann auch langsam ein.

07.03.2014 16:16 • #4


Okay, danke das werde ich versuchen... Aber erstmal die pille versuchen

07.03.2014 17:19 • #5





Dr. med. Andreas Schöpf