Pfeil rechts

In den letzten drei Wochen haben mich die Panikattacken fast täglich übermannt. Ich weiß das man sich nicht rein steigern soll und ruhig Atmen muss, aber manchmal ist das einfach nicht so leicht. Ich habe das Gefühl mein Kopf spielt mir eien streich, diese Hilflosigkeit macht mich noch wahnsinnig. Selbst wenn man sich Hilfe dazu holen möchte ist das gar nicht so einfach, den einen Termin bei einem Terapeuten zu bekommen ist echt Glückssache. Bin schonmal froh das ich hier viele ähnliche Leidensgenossen gefunden habe...
Könnte nur noch heulen, möchte das es wieder aufhört!

03.12.2008 00:57 • 22.10.2013 #1


3 Antworten ↓


Hallo Morgenstern!

Das kenne ich nur zu gut. Ich war und bin in der letzten Zeit auch oft verzweifelt, weil ich dachte nichts geht mehr. Ich denke mir dann immer "Mein Kopf spielt mir nur einen Streich, ich kann es aushalten und es geht vorbei". Manchmal hilft es...

03.12.2008 08:37 • #2



Es kam ganz plötzlich

x 3


diese sympthome müssen einen auslöser haben.
ohne therapie wirst du es hier nur mit uns nicht in den griff bekommen.
ich rate dir dringend,nimm dein telefonbuch zu hand und wähle jede
therapeutische praxis an in deiner gegend.
nur mut und immer weiter suchen.
l.g
annemarie

22.10.2013 14:26 • #3


Bis zu den Terminen beim Therapeuten kannst Du zum Neurologen der Dir evtl ein Medikament verschreiben kann damit es erträglicher wird.Dann kannst Du noch zum SPDI (Sozial-Psychiatrischer-Dienst bei Caritas) zu Gesprächen hin.Dort gibt es Sozialpädagogen die Dir in jeder Lebenslage helfen können.

22.10.2013 19:10 • #4




Dr. Hans Morschitzky