Pfeil rechts

unwritten222333
Hallo liebe Leute,

ich war schon ewig nicht mehr in diesem Forum aktiv, wobei ich ab und zu, wenn die Angst wiederkam, vorbeigeschaut hatte.

Was ist in all den letzten Jahren passiert? Hauptsächlich habe ich im letzten Jahr (im Mai) Paroxetin abgesetzt .. ehrlich gesagt sogar vollkommen ohne Absicht. Ich hatte eine Freundin zu Besuch & tatsächlich einfach vergessen die Tabletten zu nehmen. Erst nach knapp 10 Tagen fiel mir auf, dass ich keine Tablette genommen habe. Also nutzte ich die Chance, von Paroxetin loszukommen. Das SSRI hat mir zwar unheimlich gut geholfen, aber ist ja auch keine Dauerlösung. Meine Therapie war zu diesem Zeitpunkt auch schon ein knappes Jahr her.

Die Zeit verging & ich lernte sogar vor einigen Wochen die Liebe meines Lebens kennen und mir geht es EIGENTLICH an sich sehr gut. Allerdings, tauchte langsam die Panik wieder auf.

Ich war mit Freunden unterwegs, um Möbel abzuholen. In einem kleinen, klapprigen Caddy fuhren wir knapp 100km .. aber bei 60km wurde mir plötzlich superschlecht & ich bekam eine heftige Panikattacke. Das hat mich jetzt wieder zurückgeworfen. Mein Freund hat (als Pfleger) zum Glück sehr viel Geduld und Verständnis.

Ich versuche jetzt mittlerweile dran zu arbeiten, da nächste Woche Dienstag die Uni wieder losgeht. :O

Habt ihr irgendwelche Entspannungstipps oder wie man auf andere Gedanken kommt?

Vielen Dank

26.02.2016 11:35 • 08.03.2016 #1


6 Antworten ↓


laribum
Ablenkung, Ablenkung und nochmals Ablenkung blos nicht ins grübeln kommen. Die SSRI ohne Arzt abgesetzt?

26.02.2016 15:35 • #2



Nach Jahren kam wieder dieser Rückfall

x 3


Hallo unwritten,

die Angst und Panik bleibt wird wohl immer deine Achillesferse bleiben. Die Frage ist, wie du jetzt mit der akuten Situation umgehst. Mein banaler Rat: Erinnere dich daran, was dir "damals" geholfen hat und setze genau da an. Lass dich von der Panik nicht zu sehr verunsichern. Du hast einmal mit ihr Frieden geschlossen. Jetzt hat sie Mal wieder an deine Tür geklopft - das ist kein Weltuntergang, solange du sie nicht von deinem Leben Besitz ergreifen lässt.

27.02.2016 12:34 • #3


unwritten222333
Habt vielen Dank für eure Antworten

Letzte Nacht wurde es wieder richtig schlimm .. Aber mein Freund könnte mich beruhigen. Jetzt bin ich einfach nur froh nicht allein sein zu müssen, was allerdings ab Montag wieder ein Ende hat. Die Uni geht wieder los & ich bin dort wieder allein in meiner Wohnung. Das wird ein bisschen schwierig hoffe dass ich das schaffe.

Ich bin nach wie vor noch sehr nervös :/

27.02.2016 21:16 • #4


Guten Abend,

wie klappt es denn bis jetzt?

02.03.2016 22:00 • #5


unwritten222333
Zitat von xoxoxoxo:
Guten Abend,

wie klappt es denn bis jetzt?


Hey xoxoxoxo

Die letzten Tage waren weniger leicht .. Mir ging es insgesamt ziemlich schlecht, wobei ich einige Stunden am Tag wieder total optimistisch sein kann.

War gestern beim Arzt und bleibe jetzt erstmal in der Heimat hier habe ich genügend Rückhalt um wieder fit zu werden.

Ich nehme seit heute früh wieder Paroxetin .. Und hoffe dass sich bald Besserung einstellt

08.03.2016 12:11 • #6


Ich drücke dir die Daumen

08.03.2016 14:09 • #7





Dr. Christina Wiesemann