Pfeil rechts

Hi Leute.
Bin schon seit Jahren hier angemeldet, hauptsächlich wegen panikattacken, agoraphobie, generalisierte Angst und Depressionen. Seit einiger Zeit habe ich etwas komisches bemerkt, wollte wissen, ob es manchen von euch ähnlich geht.
Und zwar habe ich ganz oft komische Vorstellungen im Kopf wenn ich beispielsweise durch die Straßen laufe. Ich stelle mir dann vor, wie zb das Haus rechts neben mir einfach umfällt oder weggerissen wird. Ich bin mir nicht sicher ob man das zum Derealisations- symptom zählt ich denke aber eher nicht. Denn mir erscheint meine Umwelt in diesem Fall nicht unwirklich. Es ist nur eine Vorstellung, quasi wie ein Tagtraum. Macht mir aber Angst.
Oder oft hab ich auch so die Vorstellung als könnte ich gleich im Gesicht den Schmerz einer Backpfeife spüren (also als würde ich geschlagen werden) und bin deshalb dann in dieser angespannten hab acht stellung... weiß irgendwer wovon ich rede? Ich glaube das passt nicht so ganz hier rein aber ich bin stark verunsichert.
Ich mache zur Zeit eine Verhaltenstherapie wegen der Agoraphobie, habe es dort noch nicht angesprochen. Werde ich tun.
Danke fürs Lesen freue mich über antworten... Es ist nur so unheimlich schwer meine Empfindungen in Worte zu packen...das richtig zu formulieren....

15.08.2014 22:40 • 22.08.2014 #1


7 Antworten ↓


Ich habe das oft beim autofahren. ich sehe immer unfälle und sonstige schlimme sachen die während dem autofahren passieren können . oder das ein kind in mein auto rennt.

nicht dass ich angst hätte, im gegenteil, aber solche vorstellungen kommen immer wieder..

16.08.2014 06:36 • #2



Irreale Vorstellungen im Kopf

x 3


Panic101
Hand heb, ich mach das auch! Mir schießen öfter solche Gedanken ein, schon immer eigentlich. Als Kind dachte ich ich sei nicht normal... aber wer ist das schon .
Manchmal betreffen die Gedanken auch mich, so wie.. was wäre jetzt wenn ich plötzlich laut schreiend durch den Laden laufe (nicht dass ich das je tun würde) oder mir ernsthaft Gedanken drüber machen würde... nein, einfach so ein einschießender Gedanke... oder was wäre wenn plötzlich ein LKW in die Menschenmenge rast.. also nicht mal was wäre sondern ich seh das einfach ganz kurz vor mir plötzlich aus dem blauen heraus, ist irrsinnig schwer zu erklären...

16.08.2014 18:07 • #3


Das hat jeder mal, ist normal. Du manifestierst dich darauf, deshalb kommt es häufiger vor. Man nennt es sich selbst und seine Gedanken beeinflussen.

16.08.2014 18:51 • #4


hm ich glaube ich drück mich nicht gut genug aus...

19.08.2014 20:27 • #5


Hallo bin neu hier und ein alter Angsthase
was einem die Angst im Leben kostet ist schrecklich aber es ist ja eigentlich nicht die Angst sondern die Gedanken die immer wieder alles auslösen.Ich denke das in unserem Unbewussten so viel Müll gespeichert ist das wir es bewusst wohl nicht schaffen immer wieder auf die selbe Falle rein zufallen.Die alten Geschichten die immer wieder hochkommen,ewiges denken wie komme ich da wieder raus wobei man ja eigentlich in nix drin ist.Es sind nur Gedanken und Erinnerungen ausser Ablenkung und versuchen nicht auf die Storys im Kopf an zuspringen glaube ich gibt es keine Lösung für diese Gedanklichen-Emotionalen Reaktionen die völlig sinnfrei sind.Ich habe die Erfahrung gemacht das je mehr man eine Lösung sucht umso schlimmer wird alles.ES SIND NUR GEDANKEN!und trotzdem sitze hier vor dem PC und zittere...völlig irrsinnig

22.08.2014 07:27 • #6


goliath1976
hey leidgenossen

so geht es mir auch immer das sind zwangsgedanken die kommen von der angststörung man sollte den gedanken aber keine bedeutung schenken das ist nicht real...

22.08.2014 08:43 • #7


und wie macht man das?mir kommt das vor als würde es ständig aus dem unbewussten feuern und ich versuche dann mit meinem bewussten denken dagegen zugehn..das es so nenne ich es zu ignorieren ist doch kaum möglich und dann gibt es Zeiten wo alles ruhig ist und man nicht weiß was das war...kennst du das auch?

22.08.2014 14:29 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler