Pfeil rechts

onkelbaerbel
Einen schönen, sonnigen Tag wünsche ich,


erst einmal möchte ich berichten, dass es mir sehr viel besser geht. Ich kann wieder einkaufen, shoppen, arbeiten und mein Leben genießen. Gestern wurde nochmals mein Blut gecheckt, Schilddrüsenwerte sind alle tiptop, nur die Eisenwerte sind nicht okay, mache jetzt eine Eisenkur und hoffe dass sich auch die letzten Symptome verziehen
Jetzt zu meiner Frage, warum habe ich ständig einen hohen Ruhepuls mit Ohrendruck?
kennt das jemand?
Habe Angst dass es gefährlich werden könnte.

kann es vielleicht noch am AD liegen? oder vielleicht sogar am Eisenmangel?
Habe gedacht, dass sich die Nebenwirkungen von dem AD in ein paar Wochen legen und ich nehme jetzt schon seit ca. 9 Wochen Sertralin.
Wenn ich unterwegs bin, habe ich nie einen hohen Puls oder starkes Herzklopfen, nur wenn ich mich hinlege oder abschalten will.
Macht mich echt irre.

Wäre sehr dankbar über eure Antworten.


LG

18.07.2013 15:43 • 25.07.2013 #1


17 Antworten ↓


Nataraja
Hallo onkelbaerbel,

gerade, wenn man abschalten will, macht das Herz gerne Probleme.
Das kann schon auch von der Psyche kommen.. ein Puls von über 100 ist ansich nicht schlimm, solang er auch mal niedriger ist.. also nicht den ganzen Tag über Wochen so hoch.

Falls du dir unsicher bist, frag deinen Arzt.

24.07.2013 11:56 • #2



Hoher Ruhepuls (über 100)

x 3


Ich hatte auch eine Zeit lang einen hohen Ruhepuls - habe dann sehr viele Entspannungsübungen gemacht - seit dem ist mein Ruhepuls um die 60. Bei mir lag es größtenteils an der Psyche.

24.07.2013 12:28 • #3


onkelbaerbel
Er ist nicht kontinuierlich hoch, er geht teilweise auch mal runter, nur wenn ich mich ausruhen will schlägt er mir bis zum Hals. Ich messe nie, weil ich sonst immer Panik bekomme, dafür merke ich ihn umso mehr.
Der Arzt meinte auch, dass es die psyche sein kann...! Verstehe nur nicht wieso, mir geht es im moment eigentlich recht gut.

24.07.2013 15:27 • #4


Nataraja
Was heißt, dir geht es im Moment gut?
Sowas geht nicht von heute auf morgen.

Manchmal hat man ne Phase, in der es einem gut geht, aber man noch nicht seine Ängste aufgearbeitet hat..
Es ist ein ständiges Auf und ab..

gerade wenn es einem gut geht, kann es sein, dass psychosomatische Beschwerden aufkommen, denn dann hast du Zeit, auf Signale in deinem Körper zu achten.

Deshalb bekommen oft Leute, die in Rente gehen, einen Herzinfarkt. Deshalb bekommen die meisten im Urlaub einen Hörsturz, deshalb gibt es Wochenendmigräne..

24.07.2013 15:54 • #5


onkelbaerbel
du hast recht, ich war auch meistens in den Schulferien krank. immer dann wenn ich mich ausruhen will, verarbeitet der körper erstmal den ganzen Stress, den ich vielleicht gar nicht so mitbekommen habe.

darf ich fragen was bei dir diagnostiziert wurde?

24.07.2013 16:00 • #6


Du hast Eisenmangel?
Daran kann es natürlich liegen.
Es muss dann mehr Blut in gleicher Zeit durch den Körper gepumpt werden, weil das Blut weniger Sauerstoff transportieren kann.

24.07.2013 16:33 • #7


onkelbaerbel
Ja, ich bin Vegetarier und habe starken Eisenmangel, nehme jetzt seit 1 Woche ein Präparat.

24.07.2013 16:37 • #8


Nataraja
Bei mir wurde nichts diagnostiziert. Ich war zwei Jahre ca. alle zwei Wochen bei der psychotherapeutischen Beratung von meinem Studentenwerk.

Die Dame war ganz nett, hat mich aber nur immer gefragt, wie meine letzten Wochen waren. Irgendwie konnte sie mir nicht so recht helfen..

Ich würde sagen ich leide an Burnout, Angststörungen und depressiven Verstimmungen.. ich weiß nicht, ob man dem Kind wirklich einen Namen geben muss.. letztlich ist es doch immer das Selbe.. uns geht es schlecht und der Gedanke daran, verschlimmert alles noch..

Übrigens wäre es bei dem Wetter auch nicht ungewöhnlich einen hohen Puls zu haben.. das hab ich auch öfter.
Wenn es heiß ist, senkt sich der Blutdruck. Damit deine Organe aber weiterhin genug Sauerstoff erhalten, versucht dein Körper mit einem erhöhten Pulsschlag alles zu regulieren. Ich hab manchmal bei Hitze richtig schlimme Kreislaufprobleme und Herzrasen.

24.07.2013 17:08 • #9


onkelbaerbel
weißt du was, ich wäre froh wenn man meinem kind keinen namen gegeben hätte.

24.07.2013 17:42 • #10


Nataraja
Was hast du denn?

24.07.2013 18:29 • #11


onkelbaerbel
bei mir wurde Panikstörung mit Angststörung diagnostiziert.
bin aber der meinung dass ich eine generalisierte angststörung habe...Diagnosen stoppen ja bekanntlich nie. gerade heute geht es mir wieder schlecht.
dieses komische brennen der haut und der dazugehörige druck macht einen irre

24.07.2013 18:35 • #12


Nataraja
Mir geht's heute auch wieder schlechter, was wohl daran liegt, dass ich heute wieder im Forum hier aktiv bin.

Außerdem steht denk ich ein Wetterumschwung bevor.. das bekommt mir meist auch nicht.

Diagnosen möchte ich für mich persönlich nicht..da fährt man sich so drauf fest und hat ständig vor Augen ich habe diese Krankheit hier ist dein Stempel und jetzt versuch damit zurecht zu kommen.

Klar ist eine Diagnose auch gut, um richtig behandeln zu können, aber manchmal hab ich den Eindruck, dass man sich dadurch erst recht einredet krank zu sein und das verschlimmert die Situation drastisch.

24.07.2013 18:44 • #13


Dir geht es schlechter, weil Du im Forum aktiv bist ? Wundert mich nicht, bei der Lektüre einiger Postings kann einem auch schlecht werden, würg, kotz, röchel

24.07.2013 18:49 • #14


Zu meinen schlimmsten Zeiten hatte ich den ganzen Tag über hohen Puls. Bis zu 130. Hat sich dann aber wieder gelegt.

24.07.2013 20:32 • #15


onkelbaerbel
Das beruhigt mich etwas
Meiner liegt so bei 110, aber auch nicht immer.

24.07.2013 21:39 • #16


Wie lautet denn der Name deines Kindes?

Bei allen Symptomenk, die bei Ablenkung und körperlicer Betätigung verschwinden, kann man - zumal es ja abgeklärt ist - von der Pyche ausgehen.

25.07.2013 07:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Nataraja
Dass es um psychische Beschwerden geht, hat hier glaub ich niemand in Frage gestellt?!

25.07.2013 10:17 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler