Pfeil rechts

hey leute

mir geht es seid donnerstag ziemlich dreckig ich habe dauernt panikattaken und bin ständig am heulen. der grund ist eine klassenfahrt die morgen los geht...wir fahren 4 stunden mit dem zug nach schwerin und dann pennen wir in kleinen holzhütten und machen erlebnispädagogik...ich bekomm die krise...ich will da nich hin und ich komm überhaupt nich klar grad...meine ängste sind so groß die steigern sich immer mehr...was soll ich tun?einfach nich mitfahren?ich hab seid ein paar wochen erst wieder PAs und seiddem schwindet meine energie mich gegen sie zu stellen...wenn ich eine angst besiegt habe kommt die nächste...

könnt ihr mir helfen?

lg frosch

14.06.2009 20:50 • 15.06.2009 #1


10 Antworten ↓


Alexandra07
Schwierigzu sagen, aber mein Eindruck ist, Du steigerst Dich da gerade so richtig rein. Versuche Dich zu entspannen.
Und evtl. würde ich das dann morgen recht kurzfristig entscheiden.

14.06.2009 21:10 • #2



Hilfe!ich brauche rat!

x 3


Hallo frosch,

wenn ich dazu noch ein paar Fragen stellen darf:
  1. möchtest du denn, unabhängig von einer eventuellen PA, mitgehen? Also: würde dir das Spaß machen bzw. interessierst du dich dafür?
  2. Wissen die anderen von deinen Problemen?
  3. Wenn sie davon wissen: Habt ihr darüber gesprochen wie sie sich im Notfall verhalten sollen?
  4. Wie lange geht der Ausflug?


Unabhängig davon denke ich auch, dass du versuchen solltest dich zu entspannen um dich nicht zu sehr bzw. nicht weiter reinzusteigern.

14.06.2009 21:13 • #3


also im moment will ich da nich mit...um ehrlich zu sein, wenn ich wüsste das ich entspannt und mit spaß bei der sache wäre dann wäre das was anderes aber so...zwei meiner freunde wissen davon hab es ihnen vorhin erzählt. sie meinten das ich eben nich alleine mit und sie für mich da sind. aber viel helfen tut mir das grad nich...die klassenfahrt geht bis freitag.

ich habe gerade das gefühl das ich fast schon entschieden hab das ich nich hin will aber das kann ich nich machen ich hab das bezahlt und es gibt noch eine sache. meine schwester is hier und kennt mich und meine ängste und wenn ich da morgen früh sitze und gar nix mehr geht dann wird sie mich anschnautzen und es alles nich verstehen. noch dazu kommt die angst vor der angst. wenn ich nich mitfahre dann is das eine niederlage und es wird alles schlimmer zumindest geh ich davon aus.

ich bin die ganzen letzen drei tage extrem angespannt und alles tut mir weh und ich bin erschöpft und müde und kann nnich mehr kämpfen...

14.06.2009 21:20 • #4


Also Montag bis Freitag ist natürlich eine recht lange Zeit. In deiner Vorstellung hattest du etwas von Bahnen, Menschenmassen, unbekannten Situationen usw. geschrieben. Das käme auf dieser Fahrt natürlich alles zusammen und erhöht die Gefahr einer PA. Das heißt aber lange nicht, dass du unbedingt auch eine haben wirst. Vielleicht gefällt es dir nach ein paar Stunden ja so gut, dass du doch entspannt sein wirst? Hinzu kommt auch, dass du dir im Nachhinein womöglich Vorwürfe machen wirst, dass du nicht mitgegangen bist. Eine Niederlage wäre es aber nicht, mehr dazu unten.

Ungünstig ist natürlich, dass kein entsprechend geschultes Personal dabei ist. Aber hast du vielleicht die Telefonnummer deines Therapeuten? Wenn du dich dazu entscheidest mitzugehen kannst du deinem Therapeuten vorher Bescheid geben, dann wird er im Notfall auch für dich da sein. Auch wenn es nur telefonisch ist, aber das hilft (mir zumindest) meistens schon sehr. Und unterschätze auch deine Freunde nicht: Wenn sie schon sagen, dass sie für dich da sind, dann werden sie das auch sein. Du hast also immer die Möglichkeit dich mit ihnen von der Gruppe abzuseilen, dich etwas auszuruhen und zu warten bis die PA vorüber ist.

Ehrlich gesagt würde ich deine Schwester in so einem Fall einfach ignorieren. Wenn du zu Hause bleibst ist das okay - keiner kann von dir verlangen fünf Tage unter Hochspannung zu sein, vielleicht wird es dir nachher noch schlechter gehen als zuvor. Selbst das bezahlte Geld wäre in diesem Fall egal.

Die Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen. Aber wie du sagtest: "wenn ich wüsste das ich entspannt und mit spaß bei der sache wäre dann wäre das was anderes" - also hättest du zumindest Lust mitzugehen. Das ist eine gute Voraussetzung dafür, dass es klappen wird.

Wie auch immer du dich entscheidest: Ich wünsche dir alles Gute und, wenn du mitgehst, natürlich viel Spaß!

14.06.2009 21:55 • #5


danke für deine zusprüche....ich hasse es solche entscheidungen zu treffen. ich hoffe das ich es morgen früh schaffe zumindest eine entscheidung zu treffen...

lg frosch

14.06.2009 22:02 • #6


Hallo,

wenn Du es heute nicht entscheiden kannst, mach es morgen früh und lass Dich nicht in die Enge treiben, Du musst Dich vor niemandem dafür rechtfertigen. Solltest Du dich entscheiden mitzufahren, kannst Du Dir alle Optionen offenhalten, notfalls auch von Schwerin die vier Stunden mit dem Zug zurückzufahren.
Wenn es absolut nicht geht, ist das auch OK. Ich habe neulich auch eine für mich wichtige Situation gemieden und kann es diesmal halbwegs akzeptieren, dass es halt nicht ging.

Grüße

pc

14.06.2009 22:10 • #7


ok danke...ich hoffe ich bekomm das auch hin. falls ich nich fahren sollte. das ich nich ein loch falle...

14.06.2009 22:13 • #8


Zitat von frosch008:
ok danke...ich hoffe ich bekomm das auch hin. falls ich nich fahren sollte. das ich nich ein loch falle...


Nein, warum auch? Wie schon gesagt, du bist weder anderen noch dir selbst dazu verpflichtet dort hin zu gehen. Wenn du also nicht hin gehen solltest dann ist das okay. Das wird in dem Augenblick in dem du dich entschieden hast die vollkommen richtige Entscheidung sein.

Und wie panicchief ja sagte: Du kannst ja auch hin gehen und dann vorzeitig wieder abreisen.

Wie wäre es wenn du dir jetzt noch ein bisschen Entspannung gönnst (Hast du vielleicht so einen Entspannungs- oder Schlaf- und Nerventee? Badewanne?) und dann auch ins Bett gehst, dann bist du morgen vielleicht ein bisschen ausgeruht und die Welt sieht schon ganz anders aus

14.06.2009 22:47 • #9


danke für eure guten ratschläge...wie ihr seht bin ich nich mitgefahren und heute morgen war das echt sehr sehr anstregend allerdings geht es mir jetzt ganz gut weil ich eben eine entscheidung getroffen hab. auch wenn ich jeztt eine woche alleine zuhause sitze ich versuche mich abzulenken und mir ein paar sachen vorzunehmen...

lg frosch

15.06.2009 12:02 • #10


Gut so, mach Dir ein paar schöne Tage !

Grüße

pc

15.06.2009 12:17 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky