Pfeil rechts

Am Samstag geht es für mich nach Malaga. Doch wenn ich schon dran denke, geht mir die Pumpe. Vor 2 Jahren hatte ich mit einer der schlimmsten Panikattacken, die ich je hatte, am Flughafen in Tegel. Ich war noch erkältet und sollte nach Spanien fliegen. Ich dachte mir In Spanien kann dir keiner helfen, wenn du umkippst, die verstehen dich nicht, deine Eltern können kein Spanisch, wenn du umkippst bist du tot!Beim Check-In raste mein Herz dann wie verrückt. Ich wusste bis dahin noch nicht, dass ich unter Panikattacken leide und hatte natürlich Todesangst.
Nun hab ich auch wieder unglaubliche Angst vor dem Flug, vor dem drumherum, vor allem. Ich verdränge den Abflugstag. Und wieder kreisen meine Gedanken was ist, wenn dein Herz beim Abflug stehen bleibt? oder wenn dein Blutdruck zu hoch ist und eine Ader im Kopf platzt.
Habt ihr Tipps zur Vorbereitung auf den Tag?
Danke

29.08.2015 08:21 • 30.08.2015 #1


9 Antworten ↓


Leen
Lili90, ich kann so mit dir mitfühlen.
Bei mir geht es schon am Dienstag los. Meine Ängste schauen ein wenig anders aus als deine. Habe eine Reizblase und Angst nicht aufs Klo zu können wenn ich muss und enorme Platzangst. Ich habe mir für den Flug Psychopax besorgt und werde es bei Bedarf einnehmen.
Wenn es dir hilft, kann ich dann berichten ob ichs überlebt habe.

29.08.2015 08:28 • #2



Hilfe Flugangst!

x 3


Liebe Lili,

auch dein Tag wird irgendwann kommen, wie bei allen anderen deiner Mitmenschen auch. Soviel ist mal ganz sicher. Aber nicht beim Flug in den Urlaub, sondern mal in 60 Jahren. Bis dahin ist noch Zeit, und jetzt entspanne dich und genieße dein Leben so gut es geht. Wenn du dich ganz unwohl fühlst, dann nimm ein Notfallmedikament. *knuddl* und schönen Urlaub.

29.08.2015 08:32 • #3


Was gibt es da an Notfallmedikamenten?
Wollte eigentlich nicht zugedröhnt ins Flugzeug steigen
Dir alles Gute Leen!

29.08.2015 09:53 • #4


Bromazepam z.B.. Zugedröhnt bist du davon auch nicht.

29.08.2015 09:57 • #5


Leen
Ich hab mir Psychopax verschreiben lassen. Hab damit meinen letzten Flug komplett ohne Ängste überstanden.

29.08.2015 10:23 • #6


Helfen auch Baldriantropfen?

29.08.2015 19:00 • #7


Vergissmeinicht
Liebe lili,

ja, würde Baldriantropfen nehmen. Ich erinnere mich noch an meinen ersten Flug mit der Angst. Es war furchtbar und mein Mann stellte mich vor die Wahl und wäre alleine geflogen. So sagte ich zu, sprach aber während der Autofahrt kein einziges Wort. Am Flughafen angekommen hatten wir noch Pech, da der Flug sich um 4 Stunden verzögerte. Ich durchlebte die komplette Angst in den 4 Stunden; geschehen ist nichts. Im Flieger selber war der Spuk vorbei und der Urlaub war supi.

Meine Angst bezog sich auch auf mein Herz und ich war noch ne Ecke älter als Du heute.

Du wirst es schaffen. Wünsche Dir einen schönen und angstfreien Urlaub.

29.08.2015 19:08 • #8


Danke für deine lieben Worte!
Das blöde ist, dass solche Flughafensituationen nicht so alltäglich sind für mich.
Deshalb kann man es auch schlecht üben, von wegen Konfrontationstherapie.
Aber mal sehen wie es am Samstag wird.

30.08.2015 08:14 • #9


Vergissmeinicht
Hallo lili,

nein, niemand fliegt ständig mit dem Flugzeug. Dennoch ist es eine gute Übung für Dich. Nur Mut.

30.08.2015 10:35 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler