Pfeil rechts

Hallo, ich habe vor ca. 8 Wochen festgestellt das ich zu meinen ganzen anderen Symptomen (Bauchschmerzen, Schlafstörungen, Hitze, Haarausfall, ach eigentlich alles mögliche) abgenommen habe.
War dann auch beim Arzt, der hat es nicht weiter beachtet (verordnete einen unverträglichkeitstest wegen der BauchschmerzenTermin in 2 Monaten) , da ich nicht sagen konnte wieviel in welcher Zeit. 1 Woche später war ich nochmal beim Arzt weil ich nachgedacht habe und es 4kg in 2-3 Monaten waren. Nun habe ich noch 1 kg weniger in den letzten 4 Wochen. Also 5 kg in 4 Monaten ohne Diät und Sport.
Hauptsächlich fällt mir der Gewichtsverlust durch meine Hosen auf, Hosen die ich vor 6 Monaten gekauft habe sind viel zu groß.
Was meint ihr mache ich mich bekloppt?
Kommt der verlust vom selbstgemachten Stress, durch die ganzen Krankheitssorgen?
Oder da ich vor 23 Monaten ein Kinde bekommen habe, das es mit Rückbilddung zu tun hat? Habe jetzt das Gewicht und Figur von vor der Schwangerschaft erreicht.
Habe jetzt erst in 2 Wochen einen Termin beim Arzt bekommen.

24.11.2015 14:14 • 29.12.2015 #1


6 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Angsthase,

nun, wenn Du jetzt das Gewicht wie vor der Schwangerschaft hast, ist die Welt doch erstmal in Ordnung.

Mir erging es damals so, das ich vor lauter Ängsten das Essen eher vergessen hatte und auch keinen Appetit verspürte. Wie ist das bei Dir?

24.11.2015 15:08 • #2



Gewichtsabnahme durch ständige Angst?

x 3


Ich esse ganz normal, habe jetzt keinen Heißhunger auf irgendwas nur normales esse bei Hunger

24.11.2015 18:16 • #3


Elmo13
Hallo,
also ich habe in den letzten 8 Wochen 8 Kilo verloren. Das liegt bei mir aber an der Depression und den Medis. Mit einem kleinen Kind hat man doch aber auch viel Stress und ist immer in Bewegung. Ich würde es in Deinem Fall vielleicht auf die Hormonumstellung schieben? Oder nimmst Du irgendwas ein?
LG

24.11.2015 19:19 • #4


Nein ich nehme nicht ein.
Habe jetzt schon wieder 1kg weniger in den letzten 4 Wochen. Kann so grob sagen 1-2 kg pro Monat das macht mich echt wahnsinnig, stehe nur auf der Waage habe Angst.
Es wurde jetzt noch eiges untersucht neues Blutbild anfang Dezember alles OK.
Blutuntersuchung auf Gluten unvetr. Habe ich nicht.
Stuhlprobe ebenfalls OK.
Was fetsgestellt wurde ist eine Fructoseintolleranz besser Fructosemalabsorption, vertrage also keinen Fruchtzucker.
Da ich immer noch Beschwerden habe wird noch Laktose getestet. Evtl.besteht auch eine Histaminunverträglichkeit.
Aber davon Abnehmen?Kann ich mir nicht vorstellen, da ich ja normal esse.
Morgens ne Scheibe Brot, Kaffee mit Milch, Mittags und Abends meist warm. Nudeln, Gemüse Fleisch alles mögliche halt jetzt mit wenig Zucker (gucke auf die Inhaltsangaben) Abends ein B. ansonsten nur Wasser und nix zwischendurch....

Ich hoffe ihr könnt mich mal beruhigen drehe hier noch durch, keiner nimmt mich noch ernst mit meinen ganzen Krankheiten vor allem die Angst Krebs zu haben.

29.12.2015 14:48 • #5


Schlaflose
Zitat von Angsthaseultra:
Ich hoffe ihr könnt mich mal beruhigen drehe hier noch durch, keiner nimmt mich noch ernst mit meinen ganzen Krankheiten vor allem die Angst Krebs zu haben.


Gewichtsabnahme durch Krebs kommt erst im weit fortgeschrittenem Stadium und dann ist es starker Gewichtsverlust in ganz kurzer Zeit. Da hättest du schon längst viele andere Symptome und es wäre einiges am Blutbild zu sehen gewesen.

Ich wäre froh, wenn ich abnhemen würde, ohne dass ich das Essen einschränken und viel Sport machen müsste ich kämpfe schon seit meiner Kindheit mit Übergewicht.

29.12.2015 15:36 • #6


Hallo,
dein Kind wird 2 Jahre alt und du mußt da ja immer hinterher. Das paßt schon, daß du durch viel Bewegung auch entsprechend Gewicht verlierst. Die Zeiten werden wieder ruhiger.

Grüße

29.12.2015 15:45 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler