Pfeil rechts

Ich finde es wirklich echt nicht schön, dass keiner auf meine frage reagiert ! Ich dachte mann hilft sich gegenseitig ! Aber na ja !

mehr hier:

agoraphobie-panikattacken-f4/das-gefuehl-ernsthaft-krank-zu-sein-t7393.html#p43009

30.05.2003 12:32 • 04.02.2004 #1


3 Antworten ↓


Hi Tanja,

Du hast doch Antwort bekommen!
Und einen "Geheimtip" was die Ängste und die Panik angeht gibt es nicht.
Jeder Fall liegt anders. Auf die Ursache kommt es an. Jeder geht seinen Weg und sieht was hilft. Wenn's nicht mehr anders geht, ist manchmal auch ein Klinikaufenthalt "notwendig" - im wahrsten Sinne des Wortes: Um die Not zu wenden....
Hast du es schon mal mit ner Art von "aufdeckender Psychotherapie" probiert. Rede mit deinem Arzt oder Therapeuten. Und wie in jedem Beruf gibt es fähige und eher unfähige. Man muß halt so lange suchen bis man das Gefühl hat, man ist beim "Richtigen". Und wenn's zur Alltagsbewältigung nicht anders geht, muß man eben als Stütze auf ne medikamentöse Therapie zurückgreifen. Diese kann nur die Symptome in Schach halten. Die wirklichen Ursachen sitzen im "Verborgenen Deiner Psyche oder Seele" -nenne es wie Du willst und welchen Glauben Du auch immer hast. Aber vergiss auch nie, dass Du immer aufgefangen sein wirst - egal wie schlimm diese Zustände auch sind und Du kannst sicher sein, ich kenne diese auch. Aber die Ängste z. B. zu sterben sind völlig normal. Schaue sie einfach an und sie vergehen wieder wie eine Wolke am Himmel vorbeizieht und danach der blaue Himmel wieder zu Vorschein kommt. Vielleicht hast Du in deiner frühesten Kindheit irgendwelche traumatischen Situationen erlebt, die nun so auf sich aufmerksam machen wollen um sie heute anzuschauen und aus dem Unbewussten heraufsteigen zu lassen, um dann zur Heilung zu gelangen...Mit Sicherheit hat Dein Schöpfer nicht vor, dass Dein Lebensweg heute endet. Dies sei Dir gewiß.
Und wenn's irgendwann in Zukunft doch soweit ist ( und für jeden kommt der Tag) dann geh und hab keine Angst. Der physische Tod ist nur ein Übergang. Ein ewiger Kreislauf von Kommen und Gehen. Nichts geht verloren und nichts kommt dazu. Der Geist ist eh unsterblich - nur das Ego stirbt...
Aber wie gesagt: Die Schöpfung hat im Hier und Jetzt noch viel mit Dir vor!
P.S.: Es gibt auch hervorragende Kliniken, wo Mütter auch ihr Kind mitbringen können und das dann dort für die Stunden der Therapie betreut wird. Alles kein Problem.

Ich wünsch Dir Alles Gute:
John

30.05.2003 19:32 • #2



Gegenseitig helfen bei Angst

x 3


Es geht hier nihct um mich,sondern um meine beste freundin...wir sind seit 8 Jahren unzertrennlihc und sowas wie seelenverwandte!!

Seit einem halben Jahr bekommt sie furhctbare angszustände wenn sie an Schule denkt...sie war im letzten jahr 33 nicht anwesend....sie kann nachts nicht schlafen,sie verfällt regelrecht in depressionen.Sie macht sich vorwürfe ihrere mutter und mir gegenüber,sie sagt sie will uns das nicht antun und sie will auch in die schule gehen aber sie schafft es einfcah nicht!

Es gibt noch viele andere nebensächliche Dinge die man wissen sollte!!
BITTE!Wenn jemand selber so was durchgemacht hat und weiss wie ich ihr helfen kann dann schreibt mir eine e-mail..ich leide mit ihr und mit jedem tag wird dr druck grösser BITTE helft uns...

04.02.2004 13:06 • #3


Bitte schreibt mir per ICQ 154-144-245

04.02.2004 13:23 • #4




Dr. Hans Morschitzky