In relativ regelmäßigen Abständen hab ich das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.Das tritt 1x im Monat für mehrere tage auf.Es kommt von heute auf morgen.Gleichzeitig verspüre ich schmerzen im Rücken und Brustkorb.Es zieht an unterschiedlichen Stellen im Körper und gelenken.Mein Bauch ist dann auch total hart und ich muß oft"Rülpsen" obwohl ich nichts getrunken habe.
Wenn ich unter diesem "Zustand" leide tritt bei mir verstärkt die Angst wieder auf.Ich kann mir einfach nicht denken das das nur von den Nerven kommen soll,zumal ich, bevor das auftritt,keine besonderen Vorkommnisse hatte.Seit dem dies bei mir auftritt ,leide ich erst unter einer Angststörung und hatte deeswegen am Anfang auch ein paarmal eine Panikattacke.War schon bei einiger Ärzten,keiner kann mir helfen,alle sagen das ist meine Angststörung,aber die hab ich ja erst seit den "Luftnotattacken"Wenn ich die nicht habe,geht es mir nämlich relativ gut.Bekomme schon Tabletten für meine Angststörung und für meine Depressionen aber trotzdem tritt dieser Zustand regelmäßig jeden Monat auf.
Hoffe ihr könnt mir einen guten Tip geben,weis nicht mehr was ich noch machen soll.Bin zur zeit mal wieder total verzweifelt,da ich wieder seit 5 Tagen an diesem Zustand leide.
LG Sonja

20.11.2007 18:52 • 22.11.2007 #1


3 Antworten ↓


Hallo!

Vielleicht hat dein Problem eine hormonelle Ursache? Hast du schonmal diese Phasen mit deinem Zyklus abgeglichen? Ich hab das gleiche Problem, nicht ganz so extrem wie du es schilderst aber auch ich habe von Zeit zu Zeit Atemprobleme. Diese treten vor allem vor, während und kurz nach meiner Periode auf und haben auch zu meinen PAs geführt. Ich bin dann innerlich total verkrampft, also eigentlich kein Wunder das ich nicht gut durchatmen kann. Früher führte das bei mir "nur" zu Migräne, nun sind auch noch die Atemprobleme dazugekommen.

Liebe Grüße Sassi

20.11.2007 19:17 • #2


Hallo,
ja denke eigentlich auch das es eine hormonelle Sache ist,meine FÄ hat aber einen Hormonstatus gemacht und meint da wäre nichts,habe seit dem das auftritt aber auch eine Schilddrüsenunterfunktion,für die ich jeden morgen meine Tablette nehme.
Habe jetzt von der FÄ die Pille Cerazette bekommen,die ich durchgehend nehmen muß damit der Eisprung unterdrückt wird.Vielleicht muß ich noch ein wenig warten bis die richtig wirkt.
Das mit den Verspannungen kenn ich auch.Bin zur zeit auch total verkrampt und merke das ich total krum und schief sitze und laufe.
LG Sonja

20.11.2007 19:48 • #3


Wie äussert sich denn die Atemnot bei Dir? Ich habe hin und wieder das Problem, dass ich nicht tief einatmen kann. Ich muss dann ständig ganz tief einatmen und kann es nicht. Seit ich weiss, dass nix passiert geht es wieder schnell weg. Aber Anfangs, habe ich dann immer richtig angefangen zu hyperventilieren und dachte wirklich ich ersticke.
Ursache war einfach nur ne falsche Atemweise. Daher auch die Schmerzen.

22.11.2007 20:30 • #4





Dr. Hans Morschitzky