Pfeil rechts
19

UMAIR
Hallo,

ich habe gestern Fieber gehabt um die 38,5 hab mich auch elend gefühlt mit Atemnot etc. Hab den KW gerufen alles wurde überprüft nichts auffälliges. Nun ist ein Tag vorbei hab eine Körpertemperatur von 37.1 ( normaltemperatur ), nur schwitze ich extrem. Füße Hände sehr kalt. Daher wollte ich fragen, ob es normal ist das wenn die Temperatur im normalen Bereich ist ( nach Fieber ) das man dann anfängt zu schwitzen ? Natürlich kann es auch die Panik gewesen sein.

23.03.2024 02:47 • 24.03.2024 #1


29 Antworten ↓


F
Das kann schon sein.
Wenn der Körper geschwächt ist (infekt?) kann man sehr leicht schon bei der kleinsten körperlichen Anstrengung ins schwitzen kommen.
Vielleicht war gestern der Höhepunkt und jetzt dauert es noch ein paar Tage bist du wieder voll leistungsfähig bist.
I.d.R sollte das aber bald vorbei sein.
Wichtig:noch ein paar Tage schonen damit nicht was zurückbleibt.
Nach Panik klingt das eher nicht.

23.03.2024 06:35 • x 1 #2


A


Fieber & starkes Schwitzen - Krankenwagen gerufen

x 3


A
Wird ein stinknormaler Infekt sein. Aktuell sind sehr sehr viele krank.

Für sowas rufst du einen Krankenwagen?

23.03.2024 06:57 • x 6 #3


Carmaax
Weil man Panik bekommt durch das Fieber usw und sich rein steigert ruft man einen Krankenwagen aus der Angst Situation heraus

23.03.2024 07:34 • x 2 #4


UMAIR
Danke euch. Das schwitzen hat mich dann in eine Panik geschoben, weil ich es so noch nicht kannte.

23.03.2024 18:55 • #5


Schlaflose
Zitat von Oxuz:
Danke euch. Das schwitzen hat mich dann in eine Panik geschoben, weil ich es so noch nicht kannte.

Schwitzen tut man nicht, während man Fieber hat, sondern wenn er runtergeht. Da ist man regelrecht schweißgebadet.

23.03.2024 19:43 • x 2 #6


UMAIR
@Schlaflose das hab ich gebraucht danke dir. Konnte es mir gestern nicht erklären und war dann schnell in der Panik drin.

23.03.2024 19:46 • #7


Windy
Wenn du denkst daß ein Krankenwagen angemessen ist, dann ruf ihn. Wenn nicht, dann lass es. Du bist ja kein kleines Kind mehr, daß nicht in der Lage ist, selbst zu entscheiden.

23.03.2024 19:50 • #8


Sommerliebe
Dummerweise können die da ja nichts machen außer dich ins Krankenhaus zu bringen. Bei sowas eher den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Da geht’s ja eher darum dass die dich beruhigen hat aber wohl nix gebracht weil heute fragst du wieder.

23.03.2024 19:53 • #9


O
Es ist sogar auch normal das nach längerem hohen Fieber ( sorry aber 38.5 ist nicht sonderlich hoch) der Körper vorerst in eine etwas niedrigere Temperatur fällt. Ich nenns immer Fieber Crash. Ob's da nen medizinisch anerkannten namen für gibt keine Ahnung
Ibu oder Paracetamol rein gegen das Fieber wenn's dir zu elendig geht und die Welt sieht wieder anders aus
Vorausgesetzt die Mittel vertragen sich mit eventueller anderer Medikation.
Und natürlich ist maßen nicht in Massen sollte selbstverständlich sein.

23.03.2024 20:10 • #10


Sommerliebe
@Oakley 38.5 ist wirklich nicht hoch. Bei 40/41/42 würde ich vielleicht mal den ärztlichen Notdienst rufen. Aber keinen Krankenwagen.

23.03.2024 20:17 • #11


UMAIR
@Britta35 hab nicht wegen dem Fieber der kW gerufen sondern wegen meiner schweren Atemnot. Das hatte wohl mit meinem Fieber zu tun und das ich Fieber hatte wusste ich nicht wurde mir erst am dem Tag mitgeteilt.

23.03.2024 20:21 • #12


O
@Britta35 also mit 42 Fieber sollte man schon lange im Krankenhaus sein. Ab da wirds nämlich richtig gefährlich da sich ab da die Eiweiße im Körper anfangen zu zersetzen. Ab 40 definitiv mal den Arzt besuchen und fiebersenkende mittel nehmen. Ab 41 ist meiner Meinung nach auch ein Besuch in der Notaufnahme bzw RTW gerechtfertigt weil die Grenze zur Lebensbedrohlichen tempi nicht mehr weit weg ist.
Auch wenn man da dann unter Umständen blöd angeguckt wird.
Ich bin mit meinem großen Sohn schon in der Notaufnahme aufgeschlagen weil er morgens mit 41.4 Fieber aufgewacht ist. War echt nicht witzig...

23.03.2024 20:26 • x 2 #13


Sommerliebe
@Oakley ja bei Kindern ist das ja normal die fiebern oft hoch. Hab zum Glück nie Fieber man kann auch selbst viel machen daheim Wadenwickel, senkende Medikamente usw usw. Man ist nicht immer gleich ein Fall für die Notaufnahme.

23.03.2024 20:37 • #14


Sommerliebe
Atemnot hatte ich auch schon mal wäre beinah erstickt habe keinen RTW gerufen hat sich dann durch Atem Übungen schnell beruhigt.

23.03.2024 20:39 • x 1 #15


Sommerliebe
War schon so oft kurz davor den RTW zu rufen hab’s aber immer selbst gewuppt denke das hilft einem auf Dauer mehr dass man sich auf sich selbst verlassen kann.

23.03.2024 20:40 • x 1 #16


O
@Britta35 ich bin dreifach Mama ich weiß das. Ich komme aus der Pflege und hab deswegen einige Grundkenntnisse (:
So hohes plötzlich auftretendes Fieber ist ohne erkennbaren Grund eben nicht unbedingt normal und muss ernst genommen werden..selbst nach einer Impfung wenn das Fieber so hoch klettert sollte man zumindest den Kia oder die Bereitschaft aufsuchen ( Stichwort fieberkrampf ua)

Aaaaber ich will den Thread hier nicht weiter missbrauchen das ist ja gar nicht das Thema (:

Wollte dem TE nur ne kleine Klugsch.rei da lassen das er/sie sich keine Sorgen oder weniger Sorgen macht falls die Tempi bisschen unter normal fällt (:

23.03.2024 20:53 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

UMAIR
@Britta35 ich mach das seit 4 Jahren mit nie den Krankenwagen gerufen aber diesmal hielt es einfach 8 Stunden an und das war für mich nicht normal. Natürlich hat die Angst wahrscheinlich auch seine Finger drin gehabt aber so hab ich das noch nie erlebt. Bei Belastung wurde es ja schlimmer kurz mal auf Klo gehen oder so das konnte ich sehr schwer, da die Atmung noch schlimmer wurde.

23.03.2024 20:59 • #18


Sommerliebe
@Oakley ich hab keine Kinder zum Glück das wäre mir viel zu stressig gerade seit die Corona Maßnahmen vorbei sind, sind sie ja Dauer krank. Bewundere jeden der das schafft.

23.03.2024 21:19 • #19


Sommerliebe
@Oxuz und was haben die dir gegeben also für Medikamente also was genau konnten sie tun Infusion oder?

23.03.2024 21:20 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann