Pfeil rechts
7

David7742
Hallo zusammen.
Leide seit ca. 7 Jahre an ES die ich leider auch spüre. Mal mehr mal weniger. Was das bedeutet da bewegen wir uns an guten Tagen zwischen 0- 15 Stück mit denen ich auch wirklich leben könnte aber an schlechten Tagen sind es gut und gerne auch mal 100-500 Stück die ich wirklich spüre. Ich könnte meine jede 2-5 Minuten 1 ES. Alles gefühlte Angaben. Komme damit einfach nicht klar. Ich kann das nicht akzeptieren. Kardiologe vor 5 Jahren sagte alles i.o KH vor 6 Jahren alles i.o. Jetzt habe ich in 2 Monaten mir noch ein Termin beim Kardiologen gemacht. Ich bin körperlich nicht eingeschränkt oder so kann laufen, Fußball spielen alles i.o. Aber ich komme Psychisch nicht damit zurecht. Manchamal hab ich 2. 3 Wochen da ist alles super keine ES da will ich am liebsten alles unternehmen worauf ich Lust hab. Dann irgendwann kommt die erste ES und ich weiß es ist vorbei mit der schönen Zeit und ich stehe da wieder 1 Monat wo ich jeden Tag diese sch. habe. Manchmal hält die Phase auch 2 Monate in der ich nur ES habe. Hab Betablocker bekommen hilft nix. Selbst für genügend Magnesium und Kalium gesorgt hilft nix. Sport hilft nix. Alles hilft bei mir nicht. Ich bin langsam am Ende meiner Kräfte und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Ich freue mich eigentlich nur ins Bett zu gehen um einzuschlafen damit ich die ES nicht mehr spüren muss. Essen hab ich auch versucht Verzicht auf Jogurt, Fleisch gesunde Ernährung es hat nix Einfluss darauf. Alles hat mit einer Panikattacke angefangen seit diesem Tag habe ich die ES. Und seit dem sind sie nicht weggegangen. Ich hab jeden Tag einfach Angst Tot umzufallen weil mein Herz dich irgendwann mal VERSTOLPERT und nicht mehr in sein Rhythmus findet. Ich bin am Ar.! Mit 30 und Family zuhause. Wie die Laune daheim manchmal ist kann man sich glaub ich denken wenn es mir nicht so gut geht. Was auch komisch ist. Auf der Arbeit sitze ich 7 Std. Da hab ich gefühlt nix da geht es mir blendend. Sobald ich im Auto sitze auf dem Weg nahhause fangen die ES an und schaukeln sich hoch. Generell hab ich auch den Eindruck das ich im stehen/gehen deutlich weniger ES habe als im sitzen/liegen. Gibt aber auch in den guten Tagen kein ES im Sitzen und liegen bescheuert oder?!

14.10.2023 11:39 • 18.02.2024 #1


32 Antworten ↓


U
Als Herzpatient kann ich nur sagen...man muss sich dran gewöhnen.
Angestrengt versuchen die ES zu bekämpfen und weg zu bekommen wird wohl eher das Gegenteil bewirken.
Akzeptanz ist hier das Stichwort...Kardiologische Kontrolle ist natürlich wichtig, aber wenn dann dort raus kommt, dass am Herz nichts ist musst du es akzeptieren. Bei Herzgesunden Menschen haben Extrasystolen in so geringem Umfang keinerlei Relevanz. Das Gefühl ist halt unangenehm...man muss lernen damit zu leben und sich nicht davon beeinflussen zu lassen.
Jeder Mensch hat ES....viele spüren Sie halt nicht ... du bist darauf fixiert und nimmst bestimmt jede Kleinigkeit wahr und dann fängt jedes mal der Angskreislauf an und verstärkt die Symptome.

14.10.2023 11:52 • x 1 #2


A


Extrasystolen mach mich Depressiv

x 3


D
Hallo David
Ich bin 60 Jahre alt und leide schon sehr lange an ES, Salven, und Herzrasen.
Sie kommen und gehen und man weiss nie wann es wieder auftritt.
Alle Herzuntersuchungen die es gibt schon hinter mir, alle ohne Befund.
Einmal hatte ich 6 Monate am Stück ES und sogar teilweise einen Bigeminus ( jeder 2. Schlag ein Aussetzer)der sehr unangenehm ist.
Ich ging deswegen ins KH und zum Kardiologen doch es hies, nicht gefährliches, das haben viele Leute das geht wieder weg.
So wie ich mich fühlte konnte ich die Aussage nicht glauben.
Bei einem Langzeit EKG kam heraus, das ich bis zu 1500 ES am Tag hatte.
Mein Kardiologe empfahl mit Trombcardin complex Tabletten einzunehmen die es frei verkäuflich in der Apotheke gibt.
Die halfen mir dann tatsächlich.
Trotz allem hab ich diese Herzsymtome von Zeit zu Zeit immer wieder, mal mehr und mal weniger, und ganz bekomme ich sie trotz Betablocker nicht weg , aber ich habe mich mit diesen Störungen arrangiert.
Ich gehe regelmäßig zum EKG zum Kardiologen und wenn der nichts gefährliches erkennt bin ich beruhigt.
Hast du verstärkt auch bei Sport ES?
Ich habe in letzter Zeit immer bei Belastung extreme ES, ist die Belastung weg verschwinden diese auch wieder.
Naja wieder mal was neues , hab in 4 Wochen einen Kardiotermin.
Aber mein Tip. Solange dir bei den Herzsymtomen nicht schlecht wird oder Atemnot dazukommt, du normal Sport machen kannst, brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen.
In 2 Monaten hast du ja einen Artztermin wo du alles in Ruhe nochmal erleutern kannst und er mal ein 24h EKG schreiben soll.
Aber du wirst sehen, er wird nichts auffälliges feststellen können.
Alles Gute
Didi

16.10.2023 19:18 • x 1 #3


Butterfly-8539
Zitat von Dibu:
Hallo David Ich bin 60 Jahre alt und leide schon sehr lange an ES, Salven, und Herzrasen. Sie kommen und gehen und man weiss nie wann es wieder auftritt. Alle Herzuntersuchungen die es gibt schon hinter mir, alle ohne Befund. Einmal hatte ich 6 Monate am Stück ES und sogar teilweise einen Bigeminus ( jeder 2. Schlag ...

Lebe damit auch schon lange. Es wurde ein Mitralklappenprolaps damals festgestellt, den viele haben.
Man muß lernen damit klar zu kommen. Bei der letzten Untersuchung (Langzeit-EKG) wurde es auch festgestellt, doch da war die BWS der Verursacher. Habe starke Blockaden in der Tiefe der BWS.

17.10.2023 00:18 • x 1 #4


David7742
@Dibu vielen Dank für deine Antwort. Auf der einen Seite mach mich das Optimistisch zu sehen das man damit auch alt werden kann ( sorry nichts gegen dein alter ) auf der anderen Seite denke ich das ich die Dinger wohl nie wieder los werde. Ich hab schon fast alles probiert aber mal ist es mehr da mal weniger. Früher hatte ich es verstärkt im sitzen. Mittlerweile auch im stehen /liegen. Wie konntest du das für dich akzeptieren? Für mich fühlt sich momentan jeder Tag wie Regen an…

17.10.2023 14:00 • #5


David7742
@Butterfly-8539 ich vermute auch Blockaden bei mir. Jedoch habe ich in der Brust nicht schmerzen oder so… habe immer wieder mal sowas wie ein Blitz der durch die Brust geht oder meine Hände werden relativ schnell taub. Spürt man eine Blockade? Oder sollte ich lieber mal zu Orthopäden? Oder wo sollte man damit hin?

17.10.2023 14:02 • x 1 #6


Butterfly-8539
Zitat von David7742:
@Butterfly-8539 ich vermute auch Blockaden bei mir. Jedoch habe ich in der Brust nicht schmerzen oder so… habe immer wieder mal sowas wie ein Blitz der durch die Brust geht oder meine Hände werden relativ schnell taub. Spürt man eine Blockade? Oder sollte ich lieber mal zu Orthopäden? Oder wo sollte man damit ...

Kommt drauf an. Meist merkt man diese schon. Aber auch bei mir lagen welche vor, die ich nicht spürte.
Wie du schon beschrieben hast, dann und wann plötzlich ein stechendes Gefühl, danach irgendwelche anderen Ausssetzer, wie taube Hände. Das habe aktuell ich seit Monaten, besonders Nachts und morgens das Gefühl die Hände sind nur noch steif und geschwollen. Sie schmerzen sehr.
Die BWS ist u.a. bei mir auch Ursache solcher Störungen.

Wenn die Hände bei dir so schnell taub werden, dann würde ein Besuch beim Orthopäden, oder Chiropr. ggf. nicht schaden.
Es sollte ein guter sein, doch die sind nicht .........................

17.10.2023 23:17 • x 1 #7


J
Hallo
Also mein Kardiologe meinte bei einen gesunden Herz machen solche stolperer nix und du machst ja auch Sport wie ich gelesen habe(Fußball)
Also ist dein Herz fit
Ich weiß das die holperer sehr unangenehm sind ich habe immer welche bei anstrengender Tätigkeit oder wenn ich eine Panikattacke habe.Aber auch wenn ich zuviel Kohlensäure trinke ist es irgendwie sehr häufig ist mir aufgefallen.
Ich habe solche Angst vor den stolperer das ich kein Sport mache mich nur wenig bewege.
Wie ist es bei dir hast du beim Sport mehrere stolpere?

19.10.2023 18:17 • #8


A
Habe ähnliches Alter wie Du, bin sportlich mit leicht vergrössertem Herzmuskel (durch meinen Sport anscheinend, sonst alles abgeklärt und I.O.)
Habe diese Stolperer auch mehrmals am Tag. Mit jedem Tag, an dem ich älter werde, kriege ich die Bestätigung, dass sich da anscheinend nichts bei mir bis zum Ende verstolpert.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, schrobst Du, dass die Stolperer mit deiner ersten Panikattacke anfingen. So war es auch bei mir, aber mittlerweile schon 15 Jahre zurück.

Weiterhin können bei mir auch Magenprobleme und falsche Ernährung die Herzstolperer massiv begünstigen. Mir hat eine histamin-arme Ernährung sehr stark geholfen.

19.10.2023 21:53 • #9


David7742
@Jase35 danke für deine Antwort. Also beim Sport selber absolut nicht. Da bin ich glaube ich so abgelenkt das ich mich auf mein Herzschlag nicht fokussieren kann. Ich glaube das ist auch der ausschlaggebende Punkt. Sobald ich dann wieder im Auto auf dem Heimweg bin kommen eventuell wieder welche. Jenachdem in welcher Phase ich mich befinde.

21.10.2023 18:24 • #10


David7742
@Angstmensch ja also als ich das erste mal eine Panikattacke bekommen habe war das gleichzeitig auch der Startschuss für meine Extrasystolen. Was die Ernährung bzw. Den Magen angeht kann ich bei mir auch beobachten. In den Phasen verstärkter ES habe ich meist auch Probleme mit meinem Magen. So unterschwellig ein Völlegefühl leichte Schmerzen etc. Ich glaube da hängt viel zusammen. Meine Psyche spielt da aber die Hauptrolle. Ich merke in gute Phase das mein Fokus garnicht auf meinem Herz liegt. Irgendwann aber kommt wieder der Punkt in dem mein Hirn sich denkt… Moment mal da war doch was mit deinem Herz und schwups weiß ich jetzt war’s das erstmal mit der Ruhe.

21.10.2023 18:28 • #11


S
Hallo David,

ich habe diese Extrasystolen auch schon seit Jahren. Wenn ich anstrengend Sport mache werden sie schlimmer, seitdem übertreibe ich es auch nicht mehr. Mich hat das auch eine Zeit lang sehr beunruhigt bis ich zum Kardiologen bin. Der hat mich dann ins Krankenhaus zur genaueren Untersuchung geschickt. Dort kam dann raus dass ich einen Linksschenkelblock habe. Ist aber harmlos. Ist im Prinzip eine Reizleiterstörung im Herz, wodurch nicht jeder elektrischer Impuls im Herz umgesetzt wird in einen Herzschlag. Dadurch kommt es eben zu einer kursen Pause und es folgen beispielsweise 2 schnell aufeinander folgende Schläge. Das ganze wird dann als Extrasystole wahr genommen. Seitdem ich weiß, dass das harmlos ist, achte ich da gar nicht mehr so drauf. Wenn ich im Bett liege merke ich das am meisten wenn alles still ist und ich ruhig liege. Bei mir sind die Extrasystolen den ganzen Tag. Sind denk ich hunderte, wenn nicht sogar tausende. Manche Tage mehr, manche weniger. Lass es abklären.

24.10.2023 09:11 • #12


Angstmaschine
Zitat von David7742:
Da hab ich gefühlt nix da geht es mir blendend. Sobald ich im Auto sitze auf dem Weg nahhause fangen die ES an und schaukeln sich hoch. Generell hab ich auch den Eindruck das ich im stehen/gehen deutlich weniger ES habe als im sitzen/liegen. Gibt aber auch in den guten Tagen kein ES im Sitzen und liegen bescheuert oder?!

Extrasystolen sind - zumindest bei mir - mit das beknackteste und willkürlichste, was mein Körper sich für mich ausgedacht hat. Immer wenn ich gedacht habe, jetzt habe ich eine Regel oder einen Auslöser gefunden kamen die wieder ganz anders als erwartet.

Irgendwann habe ich meinen Hausarzt so genervt, dass er mich zum Kardiologen geschickt hat. Der meinte, das wär' nix und seitdem gehen sie mir am Ar... vorbei. So oft wie bei dir habe ich sie allerdings nicht oder nur zeitweise.
Vor ein paar Wochen hatte ich eine Phase wo ich jeden Tag mehrere hundert oder mehr hatte. Aus heiterem Himmel, und genau so unerwartet waren sie auf einmal wieder verschwunden.

Ja, sie nerven. Aber ich habe mir seinerzeit auch überlegt, dass ich bis zu meinem Lebensende jeden Tag mit ES rechnen muss. Und ob ich bis dahin jedes mal wenn sie kommen sterben oder leben will.

25.10.2023 07:10 • #13


S
Ich leide auch an Es mit Todesangst..
Habt ihr denn Ves oder Sves?

25.10.2023 11:19 • #14


T
Hallo zusammen!
Ich hatte 8 Wochen Ruhe,davor 6 Monate Sves und Ves.
In 24 Std über 2000 Stück.
laut Kardiologen habe ich ein gesundes Herz.
Jetzt sind sie seit 3 Tagen wieder da,sie kamen aus dem Nichts!
Ich bin wieder so verzweifelt und befürchte,dass sie wieder so lange bleiben!
Diesmal habe ich das Gefühl,dass es in Bewegung schlechter is,als in Ruhe.
Vorher war es andersrum..
Wie kann man die Extraschläge nur akzeptieren ?

31.10.2023 18:52 • #15


S
@Timlina
Hallo.
Wie geht es dir zur Zeit mit den extrasystolen?
Hast du einen Weg gefunden damit umzugehen?
Ich habe auch Ves und Todesangst. Ich lebe in Dauerangst. Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll.

09.11.2023 08:03 • #16


Icefalki
Zitat von Sabse245:
Ves und Todesangst.


Kannst mal Tromcardin ausprobieren.

https://www.google.com/url?sa=tsource=...I-KPDGBeT0

Und wichtig ist, dass du vom Arzt bestätigt bekommen hast, dass dein Herz gesund ist. Dann sind diese Extrasystolen und Co nur ein Zeichen, dass das Herz keine Maschine, sondern ein Organ ist, das auf Reize auch mal ungewöhnlicher reagiert.

Dein ganzer Körper reagiert so. Wenn mal das Augenlid zuckt, mal der Darm verstopft oder durchfällig ist, mal ein Nerv sticht oder die Haut juckt....... , so ist das mit dem Herzen auch. Es lebt, du lebst und deswegen ist es nicht jeden Tag gleich.

Bei Angst ist es wichtig, dass du verstehst, dass dein Problem eigentlich kein Problem ist, da dein Herz deswegen nicht plötzlich nimmer funktioniert.

Mein alter Arzt hat mir das so gezeigt:

Er ist ganz normal ein paar Schritte gegangen und sagte: so schlägt das Herz normal.

Dann ist er die paar Schritte gegangen und hat ein Bein ein wenig im Bogen noch vorne geführt und sagte: so sind die Extrasystolen.

Aber deswegen sind meine Beine ok, ich bin ok und ich komme genausogut voran, wie vorher. Sieht nur komisch aus.

Anschliessend war damals das Thema Extrasystolen für mich erledigt.

09.11.2023 10:02 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

S
Zitat von Icefalki:
Kannst mal Tromcardin ausprobieren. Und wichtig ist, dass du vom Arzt bestätigt bekommen hast, dass dein Herz gesund ist. Dann sind diese ...

Ich danke dir für deine Antwort. Beim Kardiologen war ich. Er meinte das es meine Angst ist.
Hast du Ves?

09.11.2023 12:55 • #18


Icefalki
Zitat von Sabse245:
Hast du Ves


Klaro. So echte Herzrhythmusstörungen, die abladiert wurden. Jetzt nehme ich Betablocker, damit alles schön unten bleibt.

Und in diesem Bereich ist es natürlich oberübel, da man nun jeden Stolperer als Beginn einer Tachykardie ansieht, und natürlich Angst bekommt.

Drum sag ich, wenn der Arzt das Herz als gesund beurteilt, mach 3 Kreuze und vergiss diese blöden Stolperer.

Im Übrigen, ich habe die anfallsartigen 160 Schläge pro Minute überhaupt nicht wahrgenommen, eher eine innere Unruhe, und extrem hohen Blutdruck und komischen Husten.

Insofern, nochmals, bei mir wurde etwas gefunden, bei dir nicht.

09.11.2023 15:52 • #19


B
Zitat von David7742:
Hallo zusammen. Leide seit ca. 7 Jahre an ES die ich leider auch spüre. Mal mehr mal weniger. Was das bedeutet da bewegen wir uns an guten Tagen ...

Hallo. Das kommt mir sehr bekannt vor. Ich hab das in letzter Zeit auch sehr oft. Meistens während ich liege. Ich hatte voriges Jahr schon mal eine Herzuntersuchung. Rausgekommen ist dabei nichts.

09.11.2023 16:36 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann