Pfeil rechts
1

Hallo,

seit Freitag habe ich eine Erklätung, erst Halsweh, dann Schnupfen, gestern dann 38 Fieber, heute Fieber weg aber Husten. Habe mich wohl bei meinem Mann angesteckt, der hatte es nicht so schlimm.

Das blöde ist, ich fühle mich dann sofort unruhig, spüre mein Herzklopfen und gleichzeitig total müde. Ich habe den Eindruck ich merke alles viel schlimmer als ein Normaler, fühle mich kränker. Was für einen Normalen alles pipifax ist ist für mich schon schlimm. Wie geht es euch wenn ihr mal erkältet seid ?

Viele Grüße Toni

26.10.2014 12:06 • 13.03.2018 #1


13 Antworten ↓


Hallo Toni,

auch nicht gut, aber schwing dich zum Herd, stelle Wasser auf und lass es aufkochen, tue dann Salz hinein, eventuell noch Eukalyptusöl, Pfefferminzöl und inhaliere die guten Dämpfe. Eine Erkältung fühlt sich für jeden Menschen grauenvoll an, aber da heißt es durch. In der Nacht schneide Zwiebelringe und stell sie auf deinen Nachttisch, verbessert die Nasenatmung!

Alles Gute dir und liebe Grüße

Gerd

26.10.2014 12:11 • #2



Erkältung - unruhig, müde und Herzklopfen

x 3


du arme/r... ich fühle mit dir;)
habs schon seit letzter woche donnerstag... der husten wird und wird nicht besser,
ganz im gegenteil. war heute im kh, weil mein herz mittlerweile beim husten weh tut... aber lunge angeblich ganz ok, nur bronchien zu. soll mucosolvan nehmen... davon huste ich mir hier grad einen ast.
dadurch ist mir extrem schwindelig und ich bekomme schlecht luft. kann nicht einschätzen ob es echt oder panik ist und weiss nicht was ich tun soll

gute besserung dir!

26.10.2014 23:16 • #3


Hallo Mimi,

ab mit dir in die Küche an den Herd, auch du solltest gut inhalieren. Das löst sehr gut den Schleim und du kannst ihn gut abhusten. Deine Schmerzen kommen bestimmt nicht vom Herz, sondern von der Muskulatur, die vom Husten verspannt ist.

Baldige Besserung und alles Liebe

Gerd

27.10.2014 06:37 • #4


Danke für eure Antworten.

Inhaliert habe ich, Hustentropfen genommen und Esbertiox, leider bekam ich davon mal wieder Bauchgrummeln,manno, habe noch ein Erkältungsbalsam, gestern dachte ich es ging besser,dann das Bauchgrummeln, heute nacht habe ich mir einen abgeschwitzt und wie gesagt mein Herz schlägt schneller. kommt das nun von der Erkältung oder der Angst. Oder beides. Mit geht es genauso wie dir Mimi. Bin sehr unruhig. Auch mag ich nicht so gern zum Arzt gehen, Wartezimmer sind mir ein Greuel, da schwitze ich auch so schon Blut und Wasser.

Jetzt fäng meine demente Mama auch an ständig zu Husten, sie hat aber sowieso einen chronischen Reitzhusen, aber sie hat jetzt auch ein wenig Temp. 37,5. Habe die Ärztin angerufen sie kommt nach ein wenig lametieren doch vorbei, weil meine Mama ist der Meinung sie hat nix. na dann kann sie mir auch eine Krankmeldung geben.

Wahrscheinlich haben Mimi und ich den selben Virus. Hört sich so gleich an.

Es ist zum Mäuse melken. Bin total unzufrieden mit mir.

Toni

27.10.2014 11:04 • #5


hallo zusammen,

heute war ich nochmal bei meiner hausärztin. die meinte die lunge ist so gut wie frei. habe jetzt kodein-tropfen bekommen. die nehme ich jetzt abends wenn der husten so schlimm ist. tagsüber ists ja halbwegs ok... da kann ich ja ruhig abhusten. nur abends (und morgens)ists halt so extrem. gestern abend bin ich dann sogar noch umgekippt, weil ich durchs husten keine luft mehr bekommen habe.

mit sowas soll man ja viel trinken... das kann ich leider irgendwie nicht. wie schafft ihr das? ich schaffe nicht mal eine flasche wasser am tag, soll aber 3-4l trinken :////

lg an alle hustengeplagten

27.10.2014 19:13 • #6


Hallo,

mir geht es besser, Ärtzin meinte gestern die Lunge ist frei, Mama hat zur Vorsorge ein Antiboitium bekommen, weil sie schon mal eine Lungenentzündung hatte, ich schaffe es ohne, heute nicht mehr geschwitzt. Husten habe ich noch jetzt löst sichder schleim.

Was mich nicht nervt ist ein Rauschen im Ohr, wenn ich manchmal den Kopf drehe, besondes im Liegen. Denke immer es was schlimmes.

LG Toni

28.10.2014 10:40 • #7


Liebe Mimi,

tut mir echt leid mit dem umkippen,wenn ich das lese kriege ich gleich den Horror.

Ja viel Trinken soll, schaffe ich auch. Dann löst sich der Schleim besser.

LG Toni

28.10.2014 10:42 • #8


Zitat:
Was mich nicht nervt ist ein Rauschen im Ohr, wenn ich manchmal den Kopf drehe, besondes im Liegen. Denke immer es was schlimmes.


Ja, das ist völlig normal bei einer Verkühlung und bei verstopfter Nase. Die Nebenhöhlen und das Ohr werden nicht gut belüftet, deshalb rauscht es. Du solltest aber gelegentlich Schleimhaut abschwellende Tropfen in die Nase tropfen, das hilft auch der Belüftung. Aber bitte sehr sparsam anzuwenden und nur kurzfristig! ( 3-4 Tage) Gewöhnungsgefahr!

LG

Gerd

28.10.2014 13:42 • #9


Hallo Toni,

ich kenne das sehr gut.
Sei es eine Erkältung, ein Magen-Darm-Virus oder manchmal sogar nur Muskelkater.
Ich steigere mich in jedes Symptom rein und mache aus nem Husten schon mal eine Lungenembolie.

Ich war letztens auch zeitgleich krank mit meinem Freund und wir hatten haargenau die gleichen beschwerden.
nur ich habe mich wieder total reingesteigert.

Gute Besserung und viele Grüße,
Sab

28.10.2014 13:52 • #10


Danke für Euer Mitgefühl

Mir geht es besser. Ja es ist schon toll, wir steigern uns in die harmlosten Sachen rein. Mein Mann hatte dasselbe, er litt aber noch nicht mal halb soviel.

Gestern kam er dann von seinem Bruder, dieser hängt an die Dialyse und wollte eigentlich eine Nierenspende von der Schwester. Aber wird nicht gemacht, weil sein Herz nur noch 12 % ! Leistung . Er läuft aber ganz normal rum. Da staun ich nur Bauklötze. Und ich gehe bei einem Herzstolperer am Tag an die Decke.

Ich glaube wir spüren unseren Körper zu sehr, uns fehlt da eine Art Filter.

Gruß Toni

29.10.2014 11:09 • #11


Hallo,

ich habe gerade mal einen alten Beitrag von mir gesucht, weil ich bin mal wieder erkältet, aber diesmal ist die letzte Erkältung ein Jahr her, aber es ist immer das gleiche. Deswegen tat es mir jetzt gut den alten Beitrag zu lesen. Besonders weil mal wieder das Rauschen im Ohr mich nervt. Vor drei Jahren hatte sogar 3, 4 Erkältungen im Jahr und immer wieder geschrieben. Diesmal wurde ich und mein Mann leider bei einem Kurzurlaub im Schnee krank, nix langlaufen sondern auf dem Sofa ausruhen.
Wir waren nur spazieren und einmal essen. Gestern beim Heimfahren hatten wir beide dann Druck auf den Ohren, das war wohl der Höhenunterschied.
Aber sofort werde ich nervös. Diese Matschbirne und leichtes Herzklopfen. Aber es tat mir jetzt total gut, zu lesen, dass ich das alles schon kenne . da kann ich jetzt entspannen. Hoffe ich.

Gruß Toni

12.03.2018 11:48 • #12


Hm da mit dem entspannen klappt doch ni cht so, gestern dann wieder Hitze und Schweißausbrüche und dann wieder Angst. Angst vor was, weiß ich selber nicht genau, denke dann jetzt kippst du doch um oder vielleicht schlägt das doch aufs Herz.

Hat hier eigentlich noch jemand zu einen doofe hartnäckigen Schnupfenn, der auch die Ohr dicht macht ?

Grußß Toni

13.03.2018 10:50 • #13


Angor
Hallo
Hitze und Schweißausbrüche bei einer Erkältung sind normal, Dein Immunsystem reagiert grade voll auf Abwehr gegen die krankmachenden Erreger und Keime.

Grad bei einer Erkältung sitzen gern mal die Ohren zu, das ist noch keine Entzündung, sondern ein fehlender Druckausgleich zwischen Nase und Mittelohr.
Versuche mal mit Gähnen oder mit Schlucken den Druckausgleich herzustellen, auch Kaugummi kauen könnte klappen.

Klappt es nicht oder fängt das Ohr an zu schmerzen helfen Meersalznasenspray, durch das Abschwellen der Nasenschleimhäute kann sich der Druckausgleich wieder herstellen.

Unterstützend kannst Du auch mit Kamille inhalieren, aber auch mit Sinupret Dragees, die u.a. verhindern, dass sich die NN- Höhlen entzünden, was sich ja auch gern mal aus einem banalen Schnupfen entwickelt.

Gute Besserung!

LG Angor

13.03.2018 11:11 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler