Pfeil rechts
1

TeddyBär21
Ein herzerfrischendes Moin Moin. Ich habe folgendes Anliegen: Bei mir wurde vor einiger Zeit eine Panikstörung diagnostiziert. Grund für meine Panikstörung ist meine Vergangenheit und die nun darauf folgende ständige Anspannung. Sowie ich also alles anspanne, ist auch mein Gesicht davon betroffen. Ich erwische mich oft dabei, wie ich immer meine Augen zusammenkneife und dabei auch mein Gesicht verziehe. Das geht dann manchmal so weit, dass mir mein Gesicht gerade zum späten Nachmittag hin so sehr wehtut, dass ich anfange zu blinzeln, meinen Mund hin und her zu bewegen, mit den Wangen zucke und da ich auch Atemprobleme aufgrund meines Blähbauchs habe, fange ich dann wie verrückt an zu blinzeln, sobald ich schlecht Luft bekomme. Manchmal blinzel ich auch wie verrückt, wenn sich mein Gesicht gerade beruhigen will. Meine Frage an dieser Stelle: Kann so ein Gesichtszucken dazu führen, dass man sich so sehr da reinsteigert, dass man völlig durchdreht und man quasi "abgeholt" wird? Denn manchmal habe ich das Gefühl, dass ich plötzlich durchdrehe und bekomme Angst, dass ich in dem Zustand bleibe. Bisher kam ich durch tiefes ein und aus Atmen immer daraus. Meine Angst besteht darin, dass dies dann auch mal nicht mehr hilft und ich ein Fall für die Psychiatrie bin.

Außerdem: Ich habe festgestellt, wenn ich mich dazu zwinge keine Grimassen mehr zu ziehen und mich total entspanne, dann merke ich, wie erschöpft mein Gesicht vom ganzen Grimassen ziehen ist. Doch nach einer Weile geht die Erschöpfung zurück. Ich kann dann plötzlich wieder schärfer sehen und habe nicht mehr das Verlangen mit meinem Gesicht zu zucken. Wie bekomme ich diese Gesichtsentspannung als Dauerzustand hin? Wie kann ich wieder ein ganz ruhiges Gesicht haben? Denn wie ich gemerkt habe, ist dies möglich. Wie entspanne ich meine gesamte Körpermuskulstur, die auch unter meinen Anspannungen in Form von Schmerzen und Muskelzuckungen leidet?

13.09.2021 22:40 • 15.09.2021 #1


2 Antworten ↓


MuMPiTz11
Du steigerst dich da in was rein... Mach weiter mit den Atemübungen. Schonmal progressive Muskelentspannung probiert? Meditation? Geh spazieren oder fahr Fahrrad. Wie siehts mit was natürlichem zum entspannen aus? Lasea oder sowas?

14.09.2021 00:53 • x 1 #2


TeddyBär21
Ja, diesen Eindruck habe ich auch, mich da in etwas hineinzusteigern und zu den progressiven Muskelentspannungen: Kennst du da vielleicht gute, die du selber anwendest oder auch gute YouTube-Videos dazu?

15.09.2021 00:25 • #3




Dr. Christina Wiesemann