Pfeil rechts

Hallo

Ich habe so panische Angst vor dem erbrechen, dass ich Gedanken hatte mich umzubringen (von Dach springen,..).

Heute hatte jemand in der Schule erbrochen. Jetzt habe ich so Angst. Ich habe mir gerade Dan Klorix in das Gesicht geschmiert und auch die Hände damit voll eingecremt, dass die Bakterien verschwinden. Die Haut im Gesicht sieht zwar rot und gereizt aus, aber mir egal. Ich wollte schon aus dem Fenster springen
Ich traue mich nicht richtig...

Was soll ich nur tun? Wie überwinde ich die Angst,dass ich aus dem Fenster oder Dach springen kann?

Mir ist das Leben egal. Es ist eine Qual


LG und Danke.

24.09.2013 14:40 • 29.09.2013 #1


28 Antworten ↓


Das einzige, was dir helfen kann, ist eine Verhaltenstherapie. Bist du schon in Behandlung?
Ansonsten, frag dich: was könnte im allerallerschlimmsten Fall passieren? Du hättest dich angesteckt, müsstest dich übergeben... und dann? Schreib's dir mal ganz genau auf...

Aber ich kenne dein Problem, auch wenn ich es zum Glück weniger ausgeprägt habe. Weiß, dass das nicht so einfach ist.

24.09.2013 16:28 • #2



Emetophobie - Ansteckungsgefahr - was tun?

x 3


Ich weine schon Stunden durch. Ich weiß einfach nicht mehr wie das weiter gehen soll
Wenn das Essen nicht auf der Welt wäre, hätten sicher viele, viele Menschen keine Probleme (das ständige Über- und Untergewicht was verbreitet ist, Reizmagen, usw)
Ich werde die Nahrungsaufnahme für immer verfluchen.

24.09.2013 18:16 • #3


Hallo Andersfragen13,
ich hab zwar keine Erfahrung mit deinem Problem, aber hast du schon mal überlegt in eine Klinik zu gehen?

LG

24.09.2013 18:30 • #4


Bist du denn in Behandlung?
Hast du jmd den du jetzt kontaktieren kannst? Und mit dem du sprechen kannst?

Vielleicht rufst du mal in der Telefonseelsorge an?
Schau mal hier.... http://www.telefonseelsorge.de/# Und nur Mut, einfach den Schritt wahren und die Nummer wählen. Alles andere ergibt sich von selbst.

Viele Hotline sind kostenlos und können dir helfen den Gedankenkreislauf zu durchbrechen. Manchmal reicht es schon, wenn man anfängt darüber zu sprechen. Lass nicht zu das die Negativspirale sich weiter runter dreht. Durchbrech sie und sprich mit jmd....

Du bist noch sehr jung, hab keine Angst, es bleibt nicht so! Wenn du an dir arbeitest mit professioneller Hilfe, dann hast du gute und reale Chancen auf Besserung.

Sich übergeben zu müssen ist nicht das schlimmste der Welt. Es ist sehr unangenehm, aber es bringt dich nicht um.

24.09.2013 18:37 • #5


Schlaflose
Zitat von Andersfragen13:
Ich habe mir gerade Dan Klorix in das Gesicht geschmiert und auch die Hände damit voll eingecremt, dass die Bakterien verschwinden.

In vielen Fällen erbricht man nicht durch Bakterien oder Viren, sondern ganz einfach, weil man etwas gegessen hat, was einem nicht bekommen ist. Oder bei migränerartigen Kopfschmerzen ist oft Erbrechen dabei. Ich muss mich manchmal übergeben, wenn ich meine Tage habe. Das alles ist nicht ansteckend.

Zitat von Andersfragen13:
Wenn das Essen nicht auf der Welt wäre, hätten sicher viele, viele Menschen keine Probleme (das ständige Über- und Untergewicht was verbreitet ist, Reizmagen, usw)
Ich werde die Nahrungsaufnahme für immer verfluchen


Wenn das Essen nicht wäre, gäbe es keine Menschen. Und für die meisten Menschen auf der Welt ist die Nahrungsaufnahme das Schönste, was es gibt. Für mich auch.
Du musst dich in psychologische Behandlung begeben, anders bekommst du diese Sache nicht in den Griff.

24.09.2013 18:47 • #6


Hallo

Danke für die Antworten. Ich hatte schon eine Therapie gemacht — jedoch ohne Erfolg. Die damalige Psychologin meinte ich bin magersüchtig. Aber ich sagte doch immer, dass mir das Gewicht egal ist sondern nur nicht esse, weil ich Angst vor erbrechen habe. Schließlich wiege ich 36kg. (160m)

Habe mir gerade die ganze Haut aufgeritzt. Ich schaffe es nicht mehr
Bitte

24.09.2013 19:19 • #7


Du befindest dich in einer Negativspirale, bitte ruf in der Telefonseelsorge an....

Du bist vielleicht leider auf einen falschen Therpeuten gestoßen, aber es gibt da noch mehr, die dir sicher helfen können.

24.09.2013 19:35 • #8


hallo Anders fragen 13

Ich leide selber unter dieser Angst, jedes mal wenn meinem Sohn,oder Mann schlecht wird Kriege ich Panik und würde am liebsten ganz weit weg laufen, um mich bloß nicht abzustecken. Dabei hatte er das letzte Mal einfach zu viel gegessen
Du mußt Dich nicht angesteckt haben, aber Du brauchst jetzt ganz schnell Hilfe, damit Du nicht durchdrehst. Rufe die Telefonseelsorge an, oder den Arzt
,der heute bei Dir Notdienst hat. Bitte lasse Dir helfen. Jetzt, warte nicht.!
Ich nehme Dich in Gedanken ganz fest in den Arm.
Schnuffchen

24.09.2013 20:30 • #9


Danke
Ist es eine schlechte Idee rezeptfreie Medikamente gegen Übelkeit zu kaufen? Damit diese Übelkeit und das Erbrechen verhindert werden kann.

Was meint ihr :/

24.09.2013 21:20 • #10


Erklär doch mal, warum übergeben so schlimm für dich ist? Wann hast du dich das letzte mal übergeben?

24.09.2013 21:52 • #11


Es ist alles daran schlimm. Vor ein paar Jahren.

24.09.2013 21:56 • #12


Das ist keine Antwort

24.09.2013 21:57 • #13


kalina
Für mich hört sich das nach Zwangsgedanken an.

24.09.2013 22:37 • #14


Hey Andersfragen...warum gehst du nichtmal in eine Klinik? Du wirst danach ein anderer Mensch sein und vielleicht ein paar Kilos schwerer. 36 Kilo ist echt zu wenig. Und sonst scheint es dir ja auch sehr schlecht zu gehen. Lass dir helfen!

25.09.2013 18:00 • #15


die Emeto kann man überwinden
bei mir hat sie sich gelegt als ich mich wirklich mal richtig übergeben musste.
Heute hab ich oft immer noch Bammel wenn ich irgendwo bin und mir komisch übel wird aber es geht.

Wie lange hast du denn Therapie gemacht?
Vielleicht war diese Therapie nicht die Richtige für dich.

Das kannst du überwinden, glaub mir.
Hatte auch immer schlimm Untergewicht in der Jugend deswegen.
Erzähl doch mal

lg mal

25.09.2013 18:15 • #16


Danke für die lieben Antworten

Die Behandlung war vielleicht 5 Monate. Aber ich habe keine Klinik besucht, weil das ja nicht mit der Schule geht

Aber vielleicht finde ich irgendeine Lösung ... Vielleicht Vomex
Untergewicht habe ich schon seit 3 Jahren.

Danke

LG

25.09.2013 18:26 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Liebe Anderfragen,
beim durchlesen deiner Beiträge war ich ziemlich erschrocken,
ich denke du musst dir dringend Hilfe holen!
Allein dein Gewicht ist schon sehr lebensbedrohlich,36 kg bei 1,60cm ist
mehr als untergewichtig und schädigt auf Dauer deinen Körper wirklich.
Wenn du mit professioneller Hilfe lernst deine Angst zu überwinden,
kannst du auch wieder normal essen,aber du musst was unternehmen!
Danklorix ist für deine Haut auch sehr schädlich,sowas gehört auf keinen Fall
auf eine Haut,alleine die Chlordämpfe sind schon schädlich.
Wenn du schon das Gefühl hast,du müsstest dich desinfizieren,dann hol dir doch
in der Apotheke ein hautverträgliches Mittel.
Ich wünsche dir wirklich,dass du dir Hilfe holst und deine Probleme beseitigen kannst,
alles Liebe dir!

25.09.2013 19:26 • #18


Vielen vielen Dank
Ich kann es einfach nicht meinen Eltern sagen. Es ist mir viel zu peinlich. Und zum Arzt mag ich auch nicht, weil ich mich schäme

:/

25.09.2013 19:45 • #19


Zitat von Andersfragen13:
Vielen vielen Dank
Ich kann es einfach nicht meinen Eltern sagen. Es ist mir viel zu peinlich. Und zum Arzt mag ich auch nicht, weil ich mich schäme

:/


Ich kann nicht glauben,dass deine Eltern bisher noch nix bemerkt haben,
denn alleine dein extremes Untergewicht muss die doch stutzig machen...
ich sag dir mal was:
du hast KEINEN GRUND dich für irgendwas zu schämen,
es muss dir auch NICHTS PEINLICH sein,
aber TU endlich was,hol dir Hilfe und such dir keine Ausreden mehr!

25.09.2013 19:51 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler