Pfeil rechts
3

Hallo, ich bin neu hier, und bin verunsichert zwecks citalopram.
Habe vor 8 Jahren in der Schwangerschaft das erste Mal in meinem Leben panik Attacken bekommen mit agoraphobie.
Nachdem die kleine da war hat sich das gelegt. Hatte beim Auto fahren immer mal eine, aber damit konnte ich umgehen.
Jetzt im März packte mich innere Unruhe mit Herzklopfen bis zum Hals und das hielt den ganzen Tag an. Hatte dann heulanfälle ohne Grund, war fix und fertig. Dann kam die Angst und dazu wieder die panik. Mir war schwindelig und wenn es ganz schlimm ist, hab ich das Gefühl mein Kreislauf klappt zusammen.
Ärztlich alles durchgecheckt, alles gut. Psychotherapeut Termin gemacht. Er stellte diagnose agoraphobie mit panikstörung und Depressionen. Auf zum Psychiater. Er schrieb mir citalopram auf. Sollte mit 10mg anfangen was ich auch tat. Nehme sie jetzt den 8.tag. Ab dem 2.tag kroch mir nach dem aufstehen dermaßen die Angst hoch, daß ich sogar die panik Attacken zu Hause habe und ich eigentlich mich nicht mehr alleine raus traue. Hab auch noch nicht auf 20mg erhöht, da meine Hausärztin meinte ich soll durch die Angst erst mal die nächsten 14 Tage bei 10mg bleiben. Kønnt ihr mir sagen ob das normal ist und es sich wieder legt?
Hab so tierische Angst...

13.05.2018 09:49 • 08.12.2018 #1


11 Antworten ↓


petrus57
Zitat von drakeblondie:
Kønnt ihr mir sagen ob das normal ist und es sich wieder legt?


Ja, bei vielen gibt es eine Erstverschlimmerung. Bei mir haben die Tabletten schon nach 3-4 Wochen Wirkung gezeigt.

13.05.2018 09:54 • x 1 #2



Citalopram und agoraphobie mit angststörung, Panik Atta

x 3


kleiner
Hallo.

Halte noch eine Woche durch, dann müsste es langsam besser werden. Citalopram hat mir gegen agoraphobie und Panik sehr gut geholfen.

Ich wünsche dir alles alles Gute,

13.05.2018 18:57 • x 1 #3


Verlorenes Ich
Ich nehme auch citalopram 10 mg seit elf Tagen ein .. Seit den letzten drei Tagen geht es mir sehr gut damit. Zwischendurch war ich soweit sie abzusetzen weil es mir Hundeelend ging. Ich sollte auch nach einer Woche auf 20 mg erhöhen. .
An diesem Tag ging es mir dermaßen schlecht dass ich nun erstmal bei 10 bleibe. ..
Möchte die Woche das auch mit meinem Arzt abklären wie es weiter geht.

Siehst, du bist nicht allein. Wir schaffen das alle! !
Es wird gute und schlechte Tage geben.
Mir hilft immer viel reden und spazieren gehen

13.05.2018 19:04 • x 1 #4


Ich danke euch, und ja ich halte durch. Hätte nur nicht gedacht das es so schlimm erst mal wird..

14.05.2018 05:32 • #5


Hab jetzt den 3.tag auf 20mg erhöht, der 1.tag war gut, der 2.tag leichte Unruhe vormittags und am späten Nachmittag kam panik auf. 3.tag vormittag panik.. Ist das normal das es sich nach der Erhöhung erst mal wieder verschlimmert?
@verlorenes Ich wie siehts bei dir aus?

18.05.2018 10:29 • #6


Bin heute den 9.tag auf 20mg, Angst ist nach wie vor da, noch schlimmer wenn es jetzt so warm ist.
Ich muss mich jeden Tag in den Hintern treten raus zu gehen. Hoffe es wird bald besser.

24.05.2018 21:15 • #7


16. Tag mit 20mg citalopram, zwinge mich jeden Tag raus zu gehen, Angstzustände bei der Hitze schlimm, ich weiß nicht mehr weiter. Kommt da noch eine Besserung?

31.05.2018 09:01 • #8


Hallo ihr Lieben,
Ich mal wieder...
Zwischenbilanz nach 4 Monaten mit 20mg.
Nach ca 8 Wochen hatte ich einen spürbaren antrieb, Freude und konnte sogar wieder lachen. Seit dann die große Hitze kam, hatte ich den Eindruck das es rückläufig ist. Sonne schien, strahlend blauer Himmel, hätte im Bett liegen bleiben können.. Konnte das nicht ertragen.
Jetzt wo es nicht mehr so heiß ist, ist dieses befinden jedoch immer noch so.
Derzeitiger Zustand ganzen Tag hundemüde, antriebslos, keine Freude mehr eher so eine Gleichgültigkeit, angespanntheit besonders im Kiefer Bereich.
Mein Psychologe meint das käme nicht von den citas.
Meine Hausärztin meinte, es kann von den Tabletten sein.
Was mach ich jetzt nur?
Komme sonst mit den citalopram zurecht aber zufrieden bin ich mit dem Zustand nicht, besonders nervt mich diese extreme Müdigkeit.
Muss ich eventuell doch anderes ad nehmen oder dosis erhöhen?

LG

31.08.2018 19:11 • #9


Wir hatten das gleiche Problem.

08.09.2018 06:56 • #10


Und was habt ihr gemacht?

08.09.2018 09:15 • #11


Hallo liebe Leute,
Ich mal wieder.. War nun bei 30mg citalopram, allerdings blieb meine tagesmüdigkeit bestehen.. Daher bekam ich jetzt mirtazapin. Soll 15mg nehmen und das citalopram einfach weg lassen. Und in 3 Wochen soll ich wieder zum Arzt gehen. Kann ich das so machen, oder müsste ich nicht das citalopram ausschleichen?
Vielen Dank für eure Antworten

08.12.2018 19:20 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann