Pfeil rechts

greenlee
hallo,hat jemand von euch erfahrungen mit citalopram gemacht? würde mich über eine antwort freuen.

28.06.2007 22:21 • 01.09.2007 #1


9 Antworten ↓


Hallo !
Ich bin mir nicht ganz sicher.
Ich bin mir sicher, ich habe das auch mal bekommen.
Aber schreibe doch mal, wogegen du das bekommst.

Liebe Grüße,
Otter.

28.06.2007 22:31 • #2



Citalopram Erfahrungsberichte über die Wirkungsweise

x 3


greenlee
hallo otter,mein neurologe hat es mir wegen agoraphobie verordnet! liebe grüsse greenlee

29.06.2007 12:52 • #3


Hallo

Meine Freundin bekam einige Zeit lang Citalopram verordnet. Zwar nicht wegen Angststörungen, aber auch die fallen zum Teil in das Anwendungsgebiebt des Medikaments.

Citalopram hat unter anderm den Vorteil, dass es nicht körperlich Abhängig macht, die emotionale Bandbreite nicht einschränkt und auch sonst nicht negativ auffällt.
Als Nebenwirkung treten relativ häufig Kopfschmerzen auf, die allerdings auch oft nach kurzer Zeit wieder abklingen. Auch andre Nebenwirkungen sind oft eher nur vorrübergehend da.

29.06.2007 20:21 • #4


Hallo!

Ich erinnere mich wieder.
Ich kann davon nur abraten.
Es hat mich fertig gemacht.
Besser wäre eine Therapie gepaart mit (zumidendest bei mir)
Talcid.
Falls jemand eine bessere Lösung weiss, dann her damit.

Grüße,
Otter.

29.06.2007 22:08 • #5


otter76 schrieb am Fr, 29 Juni 2007 22:08
Hallo!
Besser wäre eine Therapie gepaart mit (zumidendest bei mir)
Talcid.
Falls jemand eine bessere Lösung weiss, dann her damit.

Grüße,
Otter.

Ähm.. Talcid? bist du dir sicher? Also Talcid ist ein Magenmedikament und bindet überschüssige Magensäure.

02.07.2007 02:33 • #6


Huhu greenlee,

habe Citalopram auch ca. 3 Wochen genommen und hatte ziemlich schlimme Nebenwirkungen (Herzrasen, Übelkeit usw.).
Allerdings nur, als ich von der halben Tablette auf eine ganze umsteigen musste.

Das waren nur meine Erfahrungen, das muss ja nicht heissen, dass es bei Dir genauso ist.
Jeder verträgt die Tabletten ja unterschiedlich.

Gruß,
salem

12.07.2007 11:11 • #7


Sorry meinte Tafil

16.07.2007 01:49 • #8


otter76 schrieb am Mo, 16 Juli 2007 01:49
Sorry meinte Tafil

Das Ergibt schon eher Sinn

Nochmal zu den Nebenwirkungen bei Citalopram... bei vielen klingen die Nebenwirkungen innerhalb von 2-3 Wochen ab... ist nicht unbedingt toll, aber sollte man dran denken... auch bei andren Medikamenten treten Anfangs die Nebenwirkungen häufiger auf, verschwinden allerdings relativ schnell.

Wichtig ist es auf jeden Fall nicht einfach eigenmächtig das ganze Abzusetzen, sondern, wenn möglich, es mit dem Arzt zu besprechen und zusammen mit ihm eine Alternative zu finden.

Citalopram ist genauso wie ähnliche Medikamente eine gute Lösung bei Begleitender Therapie... manchen reicht das Medikament auch allene, aber eine Therapie schadet in den wenigsten Fällen.

Leider hat bisher noch niemand DAS Wundermittel gegen alle Angststörungen erfunden... *seufz*

22.07.2007 03:48 • #9


also, alle Welt rät mir auch zu Citalopram oder Cipramil.....kann mich aber aus NW-Angst nicht zu durchringen.Nehme nach Bedarf(im höchstfall 1 1/2 pro Woche)Tafil 0,5. Komme da recht gut mit klar, habe keinerlei NW, aber das ist ja auch immer bei jedem unterschiedlich.

01.09.2007 14:05 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky