Pfeil rechts
7

Guten morgen
Have vor 2 Wochen citalopram 10mg abgesetzt leider ohne ausschleichen mein Arzt hat mir gesagt das ich es ausschleichen soll hab es 3 Tage gemacht und dann einfach nicht mehr genommen

Jetzt habe ich eine dicke Erkältung bekommen.
Wieder so ein komisches Gefühl im Kopf so als wenn ich nicht wirklich hier bin und jeden Moment Tod umkippe. Hab mich auch sehr oft übergeben wieder so ein enge Gefühl im Kopf und liege wieder in der Nacht sehr viel wach. Und kontrolliere mich

Meine Brust schmerzt auch sehr oft wieder.

Kann mir jemand helfen was soll ich tun ?

17.11.2013 10:02 • 18.11.2013 #1


43 Antworten ↓


hi,

ich kann dir nur sagen, meine freundin hat es auch auf einen schlag abgesetzt in der klinik,
und sie hatte dann schon leichte entzugserscheinungen sagt sie. aber ich glaub das legt sich dann nach ner zeit.

lg, nikki

17.11.2013 10:16 • #2



Citalopram 10mg abgesetzt brauche hilfe

x 3


kiowa
Susi,kann natürlich auch von der Grippe kommen...
und das Citralopram benötigt 2 Wochen,um Wirkspiegel aufzubauen und es dauert auch,logisch,2 Wochen nach dem Absetzen,bis Medikament aus dem Körper raus ist...von daher treten Entzugserscheinungen auch häufig erst nach ca 2 Wochen auf...
Deshalb sollte man nach längerer Einnahme ausschleichen,so hat es mir der Doc erklärt

17.11.2013 10:25 • x 1 #3


Ja das hab ich leider nicht gemacht.
Habe es auch nur 3 Monate insgesamt genommen.
Ich habe einfach Angst wieder so sehr zurück zu fallen und dabei war es schon so gut war draußen unterwegs und mit vielen Leuten zusammen das war vorher nicht möglich und die Angst einfach zu sterben ist wieder so stark

17.11.2013 10:31 • #4


kiowa
Cipra ist ein recht gut verträgliches Medikament,das viele über Jahre nehmen...
3 Mon ist also keine lange zeit,so lang braucht das medi häufig,um volle Wirksamkeit zu entfalten...man soll auch erst ans Absetzen denken,wenn man 6 Mon beschwerdefrei ist

17.11.2013 10:36 • x 1 #5


kiowa
Wenn ale Symptome wieder da sind,dieses Grübeln u Angst wieder einsetzt,war es wohl zu früh...
Deine Idee oder die des Arztes?

17.11.2013 10:38 • x 1 #6


Zitat von kiowa:
Wenn ale Symptome wieder da sind,dieses Grübeln u Angst wieder einsetzt,war es wohl zu früh...
Deine Idee oder die des Arztes?


Mein Arzt weil ich so seh Störungen bekommen habe und so doll benommrmheitsgefühl
Hatte und sie hat gesagt das kommt von den Tabletten..

Ach man

17.11.2013 10:45 • #7


Ok wenn er sagt absetzen, dann musst du ja auch ne Alternative bekomme haben, oder?

17.11.2013 10:50 • #8


Ne nix hab ich dazu bekommen

17.11.2013 10:56 • #9


Sie meinte als ich Freitag da war und ihr das erzählt habe ich soll es wieder nehmen..
Aber an dem Tag als ich es genommen habe, habe ich mich danach übergeben und jetzt hsb ich sie nicht nochmal genommen

17.11.2013 11:10 • #10


kiowa
In Dosis 10 mg wieder nehmen?Oder wie?

17.11.2013 11:13 • #11


kiowa
Was war weniger belastend?Sehstörungen(zeiweise o permanent?),Benommenheit?oder nu diese Symptome?

17.11.2013 11:14 • #12


Da läuft gerade ein sehr ähnlicher Thread über Citalopram mit 10 mg.

Du musst einfach akzeptieren, dass du mit deiner Krankheit etwas sehr belastendes hast und das es keine Patentlösung gibt und vor allem kann dich von heute auf morgen keiner heilen. Keine Therapie und kein Medikament.

Und du musst selbst Entscheidungen treffen. Vor allem bei Medikamenten kann ein Arzt nur Tipps geben und du musst berichten, wie es dir geht und was du weiter machen möchtest. Der Arzt ist auf dein Feedback angewiesen und kann dir nur Tipps geben und Erfahrungen mit dir teilen, wie andere Patienten reagierten und was denen am besten geholfen hat.

Wie lang hast du es denn genommen? Mein Tipp lautet hier immer...20 mg und mindestens 3-4 Monate nehmen und jegliches Symptom nicht sofort dem Medikament zuordnen, sondern deiner Angststörung.

17.11.2013 11:17 • #13


Ich sollte immer nur 10 mg nehmen und ich Jan es nach 3/4 Monaten abgesetzt. Die ersten 2 Wochen danach ging es mir total gut doch jetzt gehtsir wieder richtig doof gerade ist mir wieder kotz übel und mein Herz schlägt so schnell irgendwann kann man einfach nicht mehr ,:(

17.11.2013 11:23 • #14


Zitat von kiowa:
In Dosis 10 mg wieder nehmen?Oder wie?


Ja genau
.?.

17.11.2013 11:24 • #15


Nebenwirkungen (die es ja tatsächlich gibt, siehe Beipackzettel) kann man doch nicht der Angst zuschieben.

Ich hab zwar bislang noch keine große Erfahrung damit, aber das scheint mir doch, auch wenn ich trotzig wirke, zu schnell daher gesagt.

17.11.2013 11:27 • #16


Zitat von Moogli:
Nebenwirkungen (die es ja tatsächlich gibt, siehe Beipackzettel) kann man doch nicht der Angst zuschieben.

Ich hab zwar bislang noch keine große Erfahrung damit, aber das scheint mir doch, auch wenn ich trotzig wirke, zu schnell daher gesagt.


Was meinst du genau?

17.11.2013 11:29 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Nimm doch mal die 10 mg wieder und warte 2 Wochen. Such dir einen besseren Neurologen oder Psychiater. In der Zeit bis du einen neuen hast nimmst du einfach Citalopram und entscheidest selbst nach einigen Wochen, ob es dir gut tut. Und dann bleibst du erstmal dabei und freundest dich mit dem Gedanken an, es für Jahre zu nehmen. Man muss auch akzeptieren lernen, dass man Hilfe (z. B. in Form solcher Medikamente) annimmt und das beste daraus macht.

17.11.2013 11:34 • #18


krausix meinte, dass man Symptome nicht gleich dem Medikament, sondern der Angst zuordnen sollte. Das seh ich nicht so. Nebenwirkungen gibt es definitiv, und wenn diese nach Einnahme / Absetzen auftreten und der Arzt diese den Nebenwirkungen zuordnet dann hat das mit der Angst, denke ich, wenig zu tun.

Ich habe heute ein neues Thema zum Thema Citalopram geschrieben und Antwort von Krausix bekommen. Was ich geschrieben habe kam trotzig an, sollte es aber gar nicht sein:-) Im Gegenteil.

Ich bin froh und dankbar über jede unterstützende Antwort.

17.11.2013 11:34 • #19


kiowa
Verstehe...aber was war erträglicher?Benommenheit,Sehstörungen oder nu diese Symptome?

17.11.2013 11:35 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Reinhard Pichler