Pfeil rechts
1

Hallo in neu Hier,

habe jedoch früher schon einiges verfolgt.

Leide seit 2013 an einer Angststörung. War erstmals 500 Tage krankgeschrieben, weil keine Ärzte wussten was mit mir los war.

Von Übelkeit, anderen Schmerzen bis keine Luft mehr bekommen(Hyperventilieren).

Bis ein Arzt sagte ab in die Akutpsychosomatik.
Daraufhin Angststörung diagnostiziert. Schöne Zeit dort gehabt. Danach nach Hause alles begann von vorne. (Panikattacken).

Die damalige Psychiaterin verschrieb mir Citalopram. 20mg eingenommen. Abends. Ich dachte ich drehe durch. Alle Nebenwirkungen die es gibt hatte ich. Nur weiß ich nicht mehr wie lange die Nebenwirkungen waren.


Jetzt zum eigentlichen Thema. Ich hatte mit den Tabletten 2 1/2 Jahre Ruhe bis ich sie ausgeschlichen habe aufgrund einer Therapie.
Beim Ausschleichen hatte ich keinerlei Probleme.

Problem ist jetzt hatte vor 2 Wochen brutale Rückfälle. Panikattacken Übelkeit Benommenheit.

Daraufhin sollte ich vom Therapeuten und Psychiaterin wieder anfangen.

Jetzt nehme ich es 7 Tage. Soll ich dann ab heute 5 oder 10mg erhöhen.

Bin mir nicht sicher weil ich immer noch Nebenwirkungen habe wie Benommenheit Schwindel Panikattacken Kribbeln in Armen und Unterkiefer.

Da die Zeit damals so schlimm für mich war weiß ich nicht mehr wie lange die Nebenwirkungen angehalten haben.

Wie sind eure Erfahrungen die letzten Artikel die ich hier gefunden hatte waren ja schon ein bisschen älter.

Danke und Grüße an euch

BigHanjo

24.04.2018 17:37 • 25.04.2018 #1


5 Antworten ↓


laribum
Hatte so gut wie keine Nebenwirkungen. Aber okay jeder Mensch spricht da anders drauf an. 8 Tage sind noch nicht lange Versuche Mal noch bisschen durchzuhalten ansonsten den Arzt kontaktieren. Bringt jetzt auch nichts darüber zu lesen oder sich Erfahrungsberichte zu holen damit beschäftigt man sich mit dem Thema noch mehr. Viele nw können auch psychosomatisch sein gerade bei Angstpatienten.

24.04.2018 17:43 • x 1 #2



Citalopram 10mg 8 Tag immer noch Nebenwirkungen

x 3


Danke laribum für deine Antwort.

24.04.2018 17:46 • #3


Hi, Ich hab das selbe leiden, hab auch gerade ausgeschlichen ich hatte allerdings nie wirklich ruhe.
Zitat von BigHanjo:
Bin mir nicht sicher weil ich immer noch Nebenwirkungen habe wie Benommenheit Schwindel Panikattacken Kribbeln in Armen und Unterkiefer.


Hört sich nicht notwendigerweise wie die "Nebenwirkungen" an. Manchmal verstärken Medikamente nur das schon vorhandene.

25.04.2018 00:31 • #4


Emmi_93
Medikamente dieser Art brauchen immer etwas, bis sie ihre Wirkung zeigen.
Ich würde auch versuchen noch etwas Geduld zu haben und dann jede Erhöhung mit deiner Ärztin besprechen.
Viel Erfolg :)

25.04.2018 00:47 • #5


Gebe dir 14 Tage. Dann wirst du deutlich spüren wie es dir besser geht. 10mg ist ja auch die Einsteigedosis. Du wirst sicher nach Absprache mit deinem Doc noch weiter hochgehen.
Halte durch es lohnt sich!

25.04.2018 11:43 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf