Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,
für die, die es nicht wissen.. Hab ja jetzt genau 1Jahr das Dorf in dem ich wohne nicht mehr verlassen.. Jetzt hat eine Sotialberaterin für mich eine Therapie organisiert. In Bad Zwesten,daß soll die beste Klinik bei ANgststörungen sein... Die Klinik ist von mir 270km entfernt, SCHOCK!! Für die Fahrt soll ich eine Tavor nehmen um ne schei. Stimmung zu haben. Seit ich das weiß heule ich nur, weil ich so große Angst habe.. So weit we und dann ohne meine Tochter. Sie wird zwar von Papa und Oma gut versorgt, aber trotzdem... Und was, wenn ich da hinten totale Panik fahre? Ist da jemand der mir hilft oder spring ich aus dem Fenster?! Bin so verzweifelt und fertig, hab schon 5kg abgenommen... Habt Ihr Erfahrung mit Kliniken? Macht das Tavor echt so ruhig das ich die Fahrt schaffe?
Würde mich SEEHHRR über Worte von Euch freuen..
Liebe GRüße
Sonja

18.05.2008 16:10 • 25.11.2014 #1


7 Antworten ↓


Hallo

Du wirst das schon schaffen, dir kann nichts passieren, du kannst nicht umfallen und auch nicht sterben.
Es ist nur angst, und angst ist nicht gefärlich. du schaffst das.

und lass die tavor ausm kopf, die machen einen nur müde und gaga im kopf.
ich bin von den dingern sofort eingeschlafen.


viel glück

lg sury

18.05.2008 16:24 • #2



BRAUCHE EUCH!

x 3


Christina
Hallo Sonja,

die haben da vermutlich fast jede Woche am Aufnahmetag jemanden mit einer Angststörung sitzen, der erstmals wieder von zu Hause weg ist, nie in eine Klinik wollte, sich allein und verzweifelt fühlt und Angst hat oder Angst vor der Angst. Die kümmern sich um Dich - notfalls hält Dir jemand die Hand, und bevor Du vor Angst aus einem Fenster springen könntest, wirst Du (auf eigenen Wunsch - nicht zwangsweise!) so zugedröhnt, dass Du mit debilem Grinsen in Dein Bett sinkst. Aber so weit wird es nicht kommen. Als ich vor 11 Jahren aus Verzweiflung in eine Klinik gegangen bin, war der schwerste Schritt der von zu Hause weg - und es waren über 400 km. All' die Katastrophen sind nicht eingetreten, dazu war ich mit neuen Eindrücken viel zu beschäftigt. Und es waren ja noch andere neue Patienten da, die in einer ähnlichen Situation waren. Außerdem die Patienten, die schon länger da waren und sich sehr bemüht haben, Neuen den Einstieg zu erleichtern. Das wird Dir ähnlich gehen. Häufig ist man ja sowieso in Zweibettzimmern untergebracht, da hast Du gleich Deine Zimmernachbarin, die sich auch um Dich kümmern wird und neugierig-ängstlich darauf hofft, dass "die Neue" nett ist...

Liebe Grüße
Christina

18.05.2008 18:56 • #3


Hallo Ihr,
so liebe Worte tun gut.. Aber!! Jede Nacht hab ich böse Träume, stelle mir nur das schlimmste vor, was dort alls passiert. In die Hose machen, umfallen, total ausflippen und eingesperrt werden. Das volle Programm halt . Jetzt zweifel ich immer mehr ob ich die Kraft habe das zu schaffen... Ich hasse mich echt dafür! Ich will es doch für meine Maus tun!!
Ist das ein Sch....
Liebe Grüße
Sonja

21.05.2008 15:15 • #4


hi,

so eine klinik ist ja super! es ist ja super chance für dich. ich würde es auch machen wenn ich die möglichkeit hätte. es geht aber bei mir nicht....
und wie wäre es wenn du an den angenehmen sachen denken würdest? zb. schwimmen, entspannung, sport...usw. du kommst mit leuten die gleiche oder ähnliches gerade erleben. du kannst so vieles dabei lernen...und so intensiv...

wünsche dir gute fahrt!
liebe grüsse jes_s

22.05.2008 13:35 • #5


Hallo,

da kann ich jes's zur zustimmen.

Lieben Gruß
Michael

22.05.2008 18:33 • #6


Ich kann nur sagen , ich hatte das selbe wie du, musste in die klinik und musste mein 2 Jahrigen sohn und mein 4 Monate alten sohn zu diesen zeit punkt zu Hause beim Papa lassen. Sind aber alle 2 tage bei mir in der Klinik gewesen und hat mir noch mehr mut und noch mehr ansporn gegeben alles mit zu machen trotz Angst und Panik... ich habe dort noch am selben tag medikamente bekommen und ab dann ging es berg auf... ich konnte wieder alles von zeit zu zeit... ich war nicht länger als 6 wochen in der Klinik. Es tat mir aber richtig gut und geschadet hat es auch nicht.

lg mama201112

es wird alles gut gehen

25.11.2014 18:23 • #7


Der Beitrag ist vom Jahre 2008....

25.11.2014 18:26 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky