Pfeil rechts
778

Mein Blutdruck ist eigentlich niedrig, im Schnitt 105 zu 60.
Morgens bin ich stundenlang sehr in meiner Angst gefangen. Da ist der Blutdruck dann im Schnitt bei 145 zu 98.
Das sind an sich keine bedenklichen Werte.
Trotzdem frage ich mich, ob sie für mich kritisch sind, da ich sonst ja einen sehr niedrigen Blutdruck habe.
Denn prozentual ist der Anstieg ja schon sehr hoch.

21.06.2020 05:32 • 18.07.2020 #1


642 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von rotezora2k:
Trotzdem frage ich mich, ob sie für mich kritisch sind, da ich sonst ja einen sehr niedrigen Blutdruck habe.

Nein, das ist für dich nicht kritischer als für andere, die normalerweise einen höheren Blutdruck haben. Der prozentuale Anstieg ist nicht relevant. Ein hoher Blutdruck ist nur dauerhaft für die Gefäße schädlich.

21.06.2020 05:50 • x 2 #2



Blutdruck während Angstphase

x 3


Zitat von Schlaflose:
Nein, das ist für dich nicht kritischer als für andere, die normalerweise einen höheren Blutdruck haben. Der prozentuale Anstieg ist nicht relevant. Ein hoher Blutdruck ist nur dauerhaft für die Gefäße schädlich.

Vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort.
Dann versuche ich das jetzt auszublenden und weiter zu Atmen

21.06.2020 05:55 • x 1 #3


Calima
Zitat von rotezora2k:
Trotzdem frage ich mich, ob sie für mich kritisch sind, da ich sonst ja einen sehr niedrigen Blutdruck habe.


Das ist kein Problem. Mein Mann leidet ja an postprandialer Hypotonie und hat häufig Drücke von deutlich unter 100, aber in der Pendelbewegung dann oft auch 180/110. Das halten die Ärzte für unbedenklich, da es immer nur kurzzeitig so ist.

21.06.2020 07:02 • x 2 #4


Wenn ich duschen gehe, was bei mir eine echte Herausforderung ist, weil ich Angst davor habe, dann ist mein Blutdruck auch total erhöht. Ich sehe das, weil ich eine Uhr am Arm trage die das aufzeichnet.

21.06.2020 07:33 • #5


Calima
Zitat von Sarahh:
dann ist mein Blutdruck auch total erhöht. Ich sehe das, weil ich eine Uhr am Arm trage die das aufzeichnet.

Eine Uhr, die Blutdruck misst? Oder den Puls?

21.06.2020 07:36 • x 2 #6


Zitat von Calima:
Eine Uhr, die Blutdruck misst? Oder den Puls?

Ups ja ich habe mich verschrieben. Mein Puls ist dann immer sehr erhöht.

21.06.2020 07:40 • #7


Calima
Schmeiß die Uhr weg . Für Angsthasen ist sowas Mist. Ich hätte niemals gewagt, mit dem Laufen anzufangen, wenn ich dabei meinen Puls kontrolliert hätte. Der war anfangs schon beim Binden der. Laufschuhe auf 130.

Mach regelmäßig Ausdauersport, dann bleibt der Puls auch beim Duschen im normalen Bereich.

21.06.2020 07:44 • x 3 #8


Zitat von Calima:
Schmeiß die Uhr weg . Für Angsthasen ist sowas Mist. Ich hätte niemals gewagt, mit dem Laufen anzufangen, wenn ich dabei meinen Puls kontrolliert hätte. Der war anfangs schon beim Binden der. Laufschuhe auf 130.Mach regelmäßig Ausdauersport, dann bleibt der Puls auch beim Duschen im normalen Bereich.

@Calima ich habe vor allem fast Angst, aber nicht wenn es um meinen Blutdruck oder Herz und ähnliches geht. Vielleicht kommt das ja noch, nein Spaß. Wenn es so wäre hätte ich die Uhr definitiv schon längst nicht mehr bei mir.

21.06.2020 07:48 • x 1 #9


petrus57
@rotezora2k

Mein Blutdruck schwankt von 80/38 bis 180/105. Gleich nach dem Aufstehen habe ich hohen Blutdruck und im Laufe des Vormittags habe ich dann oft die niedrigen Werte.

21.06.2020 07:51 • x 1 #10


Zitat von petrus57:
@rotezora2k Mein Blutdruck schwankt von 80/38 bis 180/105. Gleich nach dem Aufstehen habe ich hohen Blutdruck und im Laufe des Vormittags habe ich dann oft die niedrigen Werte.

80/38? Da hätte ich schon wieder Panik. Wenn bei mir mal 89/52 steht bin ich schon mit den Nerven am Ende

21.06.2020 07:55 • x 3 #11


HaZelGreY
Das ist das Problem, man ist nie zufrieden, er ist zu hoch, dann zu niedrig, dann fast normal, was will man denn eigentlich, am besten immer 120 zu 80 wäre das aber so, dann sollte man sich wohl eher Gedanken machen. Guck dir mal eine Blutdrucktabelle an im Tagesschnitt das sind enorme Schwankungen, die so sein müssen und komplett normal sind.
Ein Gewichtheber hat in Aktion Drücke bis zu 400 und? Das macht gar nichts.
Mein Blutdruck ist während Panikattacken gerne mal 150 zu 105 und?
Das muss so sein, wenn du bedenkst was dein Körper im dieser Situation alles leisten muss.
Steiger dich nicht in noch mehr rein, sonst bist zu bald so weit wie ich war und misst andauernd.
Ich hatte das Gerät immer bei mir, im Urlaub, beim Einkaufsbummel bin ich manchmal aufs Klo gegangen um BD zu messen.
Hör auf damit, es hilft dir nichts.
Hier spricht ein Suchti mit dir und will dir helfen
Drück dich!

21.06.2020 09:58 • x 7 #12


Zitat von HaZelGreY:
Das ist das Problem, man ist nie zufrieden, er ist zu hoch, dann zu niedrig, dann fast normal, was will man denn eigentlich, am besten immer 120 zu 80 wäre das aber so, dann sollte man sich wohl eher Gedanken machen. Guck dir mal eine Blutdrucktabelle an im Tagesschnitt das sind enorme Schwankungen, die so sein müssen und komplett normal sind.Ein Gewichtheber hat in Aktion Drücke bis zu 400 und? Das macht gar nichts.Mein Blutdruck ist während Panikattacken gerne mal 150 zu 105 und?Das muss so sein, wenn du bedenkst was dein Körper im dieser Situation alles leisten muss.Steiger dich nicht in noch mehr rein, sonst bist zu bald so weit wie ich war und misst andauernd.Ich hatte das Gerät immer bei mir, im Urlaub, beim Einkaufsbummel bin ich manchmal aufs Klo gegangen um BD zu messen. Hör auf damit, es hilft dir nichts. Hier spricht ein Suchti mit dir und will dir helfen Drück dich!

Ja die Werte sind oft nicht so wie es mein Kopf gerne hätte. Um den Puls Sorge ich mich mehr...schon allein wegen des Herzstolperns.
Das messen ist wirklich nicht hilfreich. Zumal ich ganz schöne schwankungen habe.
Schreibe mir immer die Werte mit Uhrzeit und Befindlichkeit auf...du willst nicht wissen wie lang so ein Zettel pro Tag ist...

21.06.2020 11:13 • #13


Calima
Zitat von rotezora2k:
Schreibe mir immer die Werte mit Uhrzeit und Befindlichkeit auf...du willst nicht wissen wie lang so ein Zettel pro Tag ist...


Warum nutzt du deine Lebenszeit nicht für schöne Dinge? Was ist so wichtig an der Kontrolle, dass sie dein Leben bestimmt? Warum fürchtest du um ein Leben, das du gar nicht führst?

21.06.2020 11:38 • x 4 #14


Zitat von Calima:
Warum nutzt du deine Lebenszeit nicht für schöne Dinge? Was ist so wichtig an der Kontrolle, dass sie dein Leben bestimmt? Warum fürchtest du um ein Leben, das du gar nicht führst?

Die Fragen sind berechtigt.
Ich bin zu fixiert auf meine Kontrolle um nach rechts oder links zu gucken.
Was mir die Kontrolle positives bringt? Hmmm einen Zusammenhang zwischen meinem Befinden und den harten Fakten herzustellen. Weil ich denke so könnte ich vertrauen in meinen Körper zurück bekommen.
Also z.b. jetzt ist mir schwindelig, ok Blutdruck ist niedrig...passt
Herz stolpert und ich fühl mich komisch, ok puls ist trotz dass ich gerade esse nur bei 55...passt.
So mein Denken. Realität ist aber, dass die gemessenen Werte mir dann auch Angst machen weil sie halt nicht der Norm entsprechen.
Ich sehe das Problem und wie reagiere ich? Mit Selbstvorwürfen und selbsthass weil ich es besser weiß aber nicht umsetze. Und da schließt sich der Teufelskreis...

21.06.2020 11:47 • #15


HaZelGreY
Zitat von rotezora2k:
Mit Selbstvorwürfen und selbsthass weil ich es besser weiß aber nicht umsetze. Und da schließt sich der Teufelskreis...


Du machst alles, dass es dir noch viel schlechter geht.
Du weißt, dass ist kein Vorwurf, du machst das aus den falschen Gründen heraus.
Warum machst du dein Wohlbefinden von iwelchen Zahlen abhängig, das ist irrsinnig und noch dazu kommt, dass du denkst, dass ein Zusammenhang besteht, den es so in der Realität aber nicht gibt, denn wenn dir schwindelig ist muss das überhaupt nichts mit deinem BD zu tun haben, auch wenn dieser zufällig dann niedrig ist.
Du denkst, dass es einen Zusammenhang haben könnte, da Du Symptome sämtlicher Herzerkrankungen kennst.
Viele die tatsächlich betroffen sind, haben diese Symptome dennoch überhaupt nicht.

21.06.2020 11:56 • x 1 #16


HaZelGreY
Zitat von rotezora2k:
Mit Selbstvorwürfen und selbsthass weil ich es besser weiß aber nicht umsetze. Und da schließt sich der Teufelskreis...



Mach dich nicht fertig, das hat keinen Sinn.
Wenn du weißt, woran es liegt, auf was wartest du dann es zu ändern, worauf wartest du um den ersten Schritt zu gehen?

21.06.2020 11:57 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von HaZelGreY:
Mach dich nicht fertig, das hat keinen Sinn. Wenn du weißt, woran es liegt, auf was wartest du dann es zu ändern, worauf wartest du um den ersten Schritt zu gehen?

Da kann ich zum antworten ein Tonband laufen lassen...ich weiß wieso ich diese Ängste habe aber die Ängste lassen mich handlungsunfähig zurück...das nervt mich total. Ich würde dir genau das selbe schreiben wie du mir

21.06.2020 12:01 • x 1 #18


HaZelGreY
Zitat von rotezora2k:
lassen...ich weiß wieso ich diese Ängste habe aber die Ängste lassen mich handlungsunfähig zurück...das nervt mich


Dieses Aber dürfen wir nicht zulassen, wir kommen da sonst nicht raus.
Eben hat mich mein Freund gefragt, ob wir mit dem Rad zum See fahren, Decke mit, bisschen relaxen, lesen, etc.
Alles in mir tobt.
Ich habe so Lust drauf, due Angst will es mir verbieten.
Ich habe vielleicht gesagt.
Zumindest noch kein NEIN.

21.06.2020 12:05 • x 1 #19


Zitat von HaZelGreY:
Dieses Aber dürfen wir nicht zulassen, wir kommen da sonst nicht raus. Eben hat mich mein Freund gefragt, ob wir mit dem Rad zum See fahren, Decke mit, bisschen relaxen, lesen, etc.Alles in mir tobt. Ich habe so Lust drauf, due Angst will es mir verbieten. Ich habe vielleicht gesagt. Zumindest noch kein NEIN.

Tolle Idee von deinem Freund. Es gibt kaum etwas das beruhigender ist als ein See oder das Meer.
Ich verstehe total, dass sich alles in dir zusammenzieht aber du wärst nicht alleine unterwegs und du kommst in Bewegung. Ich bin überzeugt du schaffst das!

21.06.2020 12:08 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann