Pfeil rechts
14

Sonnenblume2012
Ich hatte gerade Abendbrot gegessen. Messe morgens, mittags, abends den Blutdruck. War der diastolische Wert auf 112. Hatte ich noch nir bei einer Messung gehabt. War vor dem Messen auch nicht aufgeregt ,hatte keine Panik oderso. Die habe ich jetzt! Bin am zittern und die Herzangst steigt hoch. Gab die ganze Woche auch Druck im oberen Rücken Bws ,nun denke ich ob es nicht das Herz statt die Bws ist. Naja Verspannungen hab ich schon, diese sch. Angat jetzt. Danach noch 2x gemessen, war der diastolische Wert wieder auf 82 also normal. Panik trotzdem. Komm garnicht mehr zur Ruhe gerade. Vor lauter Panik vorhin dud 112 gewählt und denen das erzählt. Er meinte, wenn der Wert jetzt wieder unten ist wär ja erstmal alles suki, könnte auch ein Messfehler DES GERÄTES sein. Ob ich Schmerzen hätte hab ihm von dem Druck erzählt im Rücken, ich aber davon ausgehe das es vom Rücken kommt, bws, da ich muskuläre Verspannungen auch habe. Er meinte könnte durchaus von muskelverspannung kommen der Druck. Wenn was ist, sich was verändert könne ich jederzeit anrufen, im Moment sieht er da kein Notfall, das hat mich etwas beruhigt, aber ich werde die Panik nicht los. Kann mich einer beruhigen? Ich mach mir jetzt erstmal einfach Wärmflasche und kuscheln mich unter die Decke vor dem Fernseher. Ich leide eh schon seit Jahren an Angststörung Mut Panikattacken, und jetzt das mit dem diastolischen Wert von 112, dann noch gegoogelt vor Angst, ich weiß, das ist kontraproduktiv, aber due Angsthasen verstehen das man in der Panik dann schaut. Dann steht da das ab diastolischen Wert ab 110 Herzinfarkt und Schlaganfall passieren kann. Bravo. Jetzt noch mehr Angst. Ich hasse diese Ängste.

13.06.2024 18:56 • 15.06.2024 #1


19 Antworten ↓


laluna74
Wieso misst Du denn Deinen Blutdruck drei mal täglich ?

Wurde das von einem Arzt veranlasst ?

Zitat von Sonnenblume2012:
Danach noch 2x gemessen, war der diastolische Wert wieder auf 82 also normal.



Ich sehe wie auch die Rettungsleitstelle keinen Anlass Dich akut zu versorgen.

Zitat von Sonnenblume2012:
Messfehler DES GERÄTES


Das kommt häufiger vor als man denkt.

Ich würde mir das Messen selbst verbieten, sofern nicht vom Arzt ausdrücklich veranlasst.

Nur so kannst Du Deine Angst in Zukunft bzgl. dessen überwinden.

Übe Dich darin Deinem Körper zu vertrauen.

13.06.2024 19:08 • x 2 #2


A


Blutdruck 129 / 112 Panik jetzt

x 3


Sonnenblume2012
@laluna74 ⁰Mein Hausarzt hatte vor einiger Zeit gesagt zweimal messen, morgens einmal und einmal abends. Habe familiäres Risikoprofil und der Kardiologe sagte jedes Jahr zur Kontrolle kommen. Ich leide schon lange an Angststörung und Panikattacken, aber ich hatte beim messen vorher nix gehabt. Ich hasse diese Ängste.

13.06.2024 19:20 • #3


Sonnenblume2012
@laluna74 du schreibst das kommt häufiger vor als man denkt, aber das war noch nie, mich hat das richtig in Panik versetzt der diastolische Wert von 112

13.06.2024 19:22 • #4


laluna74
Zitat von Sonnenblume2012:
Ich hasse diese Ängste.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Bewältigung dieser Angst.

Ich habe es geschafft aus diesem Kontrollmechanismus herauszukommen..

Was ich damit sagen möchte.

Es ist auf jeden Fall machbar.

13.06.2024 19:24 • x 1 #5


laluna74
Zitat von Sonnenblume2012:
du schreibst das kommt häufiger vor als man denkt, aber das war noch nie, mich hat das richtig in Panik versetzt der diastolische Wert von 112


Tut mir leid. Das führt jetzt so in eine Endlosschleife.

Dafür bin ich nicht zu haben.

Entweder Du glaubst mir was ich schreibe, oder Du lässt es.

Es liegt in Deiner Verantwortung wie Du jetzt damit umgehst.

13.06.2024 19:26 • x 1 #6


Sonnenblume2012
@laluna74 wie hast du das geschafft?

13.06.2024 19:29 • #7


Sonnenblume2012
@laluna74 ja stimmt schon was du sagst, ich bin grad vor lauter Angst nicht mehr ich selber, deswegen schreibe ich so

13.06.2024 19:30 • #8


laluna74
Du musst lernen Deinem Körper zu vertrauen..

Solche Werte, die Du angibst, kann ein Körper sehr lange wegstecken.

Wie ich es geschafft habe?

Mache Sport und zeige Deinem Körper seine Grenzen.

Treibe den Puls und Deinen Blutdruck nach oben,

Dir wird nix passieren.

Besprich das mit Deinem Arzt, aber langfristig ist das der Weg um einer Herzangst entgegenzuwirken (Konfrontation) ..zumal moderater Sport ja auch zusätzlich das Herz stärkt..

13.06.2024 19:35 • x 1 #9


Sonnenblume2012
@laluna74 da hast du recht ich leide an Herzangst weil ich ständig mit Schmerzen zwischen den Rippen in der Brust/Herzseite zu tun habe. Durch zusätzliche muskelverspannugen zieht sich das noch mehr zu. Ich bekomme automatisch Panikattacken wenn das auf der Herzseite ist. Damit habe ich schon seit 2008 zu tun, zwischenzeitlich war es aber auch mal nicht so arg schlimm, da war ich noch damals mit in Urlaub usw. Jetzt zum allerersten mal traue Ich mich nicht aus der Wohnung wegen der Herzangst. 4 Wochen schon zu Hause ( bin eu- berentet seit paar Jahren) das ist noch nie vorgekommen das ich garnicht mehr raus kann. Sobald ich rausgehe aus dem Haus sofort Herzrasen und mir wird übel, zitter und spanne due Muskeln an vor Angst, so wird das dann in der Herzgegend noch schlimmer durch die Anspannung. Wie ich das hasse. Es kostete viel Überwindung die Tage im Hof eine halbe Stunde rumzulaufen und vor dem Haus etwas herumzulaufen. Ich brauche frische Luft und Bewegung. Bin eigentlich ein sportlicher Mensch und immer draußen. Ich bin grad total gefangen wie in einem Käfig. Will RAUS und kann nicht, wegen der Schmerzen in Herzgegend und der Ängste. Dann bin ich schon.mehrmals die Tage im Treppenhaus 4 Etagen fünfmal hoch und runter ab einem Stück/normal gegangen, weil ich mich bewegen muss. Zumindest ein Anfang, wenn ich es grad nicht raus schaffe. Nun habe ich mur ein Programm aufgestellt, das ich täglich 3 mal verschiedene Dehnübungen für due bws mache, meine Muskulatur mit einem Tennisball an der Wand zu lockern und mir erstmal hier in der Wohnung etwas Bewegung zuzutrauen um zu merken, hey, es passiert dir nix mit dein Herz. Vielleicht schaff ich dann den Weg wieder nach draußen. Ich liebe es draußen zu sein und es belastet das ich es nicht raus schaffe. Leichter wäre es vielleicht wenn uch zu Beginn erstmal jemanden hätte der mit dabei ist, aber ich habe leider niemanden. Hattest du denn such Herzangst?

13.06.2024 20:03 • #10


colitis9439
Das mit der Herzangst kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich stecke da gerade ähnlich fest.

Wegen des Blutdruckes mache ich mir normal nicht so die Sorgen. Aber es gibt auch Tage, wo es mich fertig macht, weil der Wert mal nicht so ist wie er soll. Ich messe daher generell auch nur noch sehr selten.

Einen Blutdruck zu haben ist ja pauschal schonmal was gutes Und, dass dieser mal höher und mal niedriger ist, ist auch ein gutes Zeichen. Der Blutdruck SOLL ja auch hoch sein, wenn man aktiv ist.

Dass du 4 Etagen die Treppen gehen kannst, beweist schon ziemlich deutlich, dass dein Herz völlig gesund ist.


Einige Übungen hast du schon genannt. Ich will dir noch raten, dein Zwerchfell zu dehnen. Schau dir da mal Übungen auf YouTube an. Das geht viel über die Atmung. Bei mir tut alleine da schon sehr viel weh im Bauch- und Brustbereich, was sich aber schnell gelöst hat

Momentan lähmt mich die Herzangst gar nicht so sehr. Sondern die Angst vor der Herzangst. Denn ich hatte schon länger keine Probleme mehr im Herzbereich. Aber KÖNNTE ja wieder kommen ....

13.06.2024 20:13 • x 1 #11


colitis9439
Und ich kann noch diese Übungen empfehlen:


Seither kann ich endlich wieder richtig durchatmen. vielleicht hilt es dir ja auch so gut wie mir

13.06.2024 20:14 • x 1 #12


laluna74
Zitat von Sonnenblume2012:
Hattest du denn such Herzangst?


Ja. Aber das ist schon sehr lange her.

Ich bin ein Mensch, der auf die Welt da draußen so gar nicht verzichten kann noch will.

Deswegen würden mich solche Ängste auch nicht davon abhalten.

Ich bin immer raus, selbst bei den schlimmsten Panikattacken.

Deswegen habe ich wohl auch keine mehr.

Ich lasse mich von meinen Ängsten nicht einlullen..

13.06.2024 20:23 • x 1 #13


colitis9439
Zitat von laluna74:
Ich bin immer raus, selbst bei den schlimmsten Panikattacken.

Was ja eigentlich sogar der logischste Schluss ist. Wenn man schon umkippen muss, dann ja auch eigentlich in der Öffentlichkeit, wo man direkt Hilfe bekommt, als alleine in der Wohnung, wo man erst an Weihnachten gefunden wird

Du hast es richtig gemacht.

13.06.2024 20:38 • x 3 #14


Carmaax
Vertrau mir sch. das ging weg das macht irre ! Ich habe menen m Blutdruck 24/7 gemessen bei jedem Toiletten Gang bei jedem aufstehen etc. Lag teilweise nur mit diesem Drecks Ding im Bett hatte Angst mich tz bewegen weil der Blutdruck / Puls dann hoch gegangen ist … teilweise 160/100 Ende der Geschichte war beim Kardiologen Anfang des Jahres wurde komplett untersucht und die Kardiologn hat mir gesagt tuen sie sich selbst den Gefallen und schmeßen sie es weg . Hab ich auch getan

13.06.2024 21:08 • x 1 #15


Sonnenblume2012
@colitis9439 Ja mich hat das eben voll umgehauen, dieser diastolische Wert 112, ein hohen diastolischen hatte ich noch nie, nichtmal bei einer Panikattacke, da ging nur der systemische hoch. Laluna meinte, das es auch mal vorkommt, daß das Gerät spinnt. Die Messungen danach waren diastolisch wieder vollkommen ok bei 82. Mit dem Treppensteigen wollte ich es mir selbst auch beweisen. Dachte mir, wenn du das an einem Stück schaffst ohne anzuhalten 5 x die 4 Etagen hoch und runter, dann ist das Herz ok ! Bin nicht gelaufen, normal gegangen. Aber ein Herzkranker hätte glaube ich schon bei der ersten Runde schlapp gemacht. Das hat mich etwas ermutigt. Ich hatte Angst due Treppen zu gehen, weil ich dachte unterwegs erwischen mich die Schmerzen. Habe mit Schmerzen zwischen den Rippen in der Brust Herzseite zu tun, da denk uch jedesmal ich krieg nen Herzkasper. Todesangst kommt dann. Ich musste die Treppe gehen, ich brauchte wieder mehr Mut. Allerdings lasse ich das jetzt erstmal mit der Treppe und Ausdauersport. Kann zwar wegen neiner Herzangst zur Zeit die Wohnung nicht verlassen, aber auch zu Hause kein Ausdauersport, da ich im Untergewicht bin. Mir fehlen 5 kg due ich durch eine Not OP/ Ileus letztes Jahr verloren habe. Ich liege hier viel rum wegen der Schmerzen, auch Druck im oberen Rücken wie bekloppt, bekomm dann kaum was hier geregelt, nur eben das nötigste, dieses rumgeliege macht mich wahnsinnig! Ich bin das nicht gewohnt, aber die Schmerzen nachen mich irre. Nur, wenn du den ganzen Tag und jeden Tag nur hier rumliegst ist das kontraproduktiv! Der Körper braucht Bewegung, Sport... Ich achte schon immer sehr auf gesunde Ernährung, selbst wenn es mir elendig geht, versuche ich mur mit allerletzter Kraft was gesundes zu kochen, genug zu trinken, immer zwischendurch mal aufstehen auch bei Schmerzen paar Schritte durch die Wohnung, paar Dehnübungen, Fenster auf, Atemübungen Wärmeanwendungen, Selbstmassage, Tennisball an der Wand mit dem Rücken usw. Jede Art von Ruhigstellung ist gift für den Körper. Bin eigentlich immer schon ein sportlicher Mensch gewesen, aber im Moment geht nix mehr. Das belastet mich sehr, denn ich will raus, will laufen , wandern durch den Wald wieder 3 Stunden, ich versuche mich zu Hause erstmal etwas wieder zu kräftigen. Ausdauer kann ich erst wieder beginnen wenn ich zumindest wieder erstmal fast mein Gewicht wiederhabe. Bin im Untergewicht durch die OP. Da ist Ausdauersport nicht so günstig im Moment. Bleibe erstmal bei Gymnastik, Dehnübungen, Kraftübungen, leichtem gehen und etwas tanzen in der Wohnung, gesunde Ernährung erhöhen auf mehr Mahlzeiten um mein Gewicht wieder zu erlangen. Das macht mir auch zu schaffen, seh aus wie ein Gerippe. Vielleicht schaff ich es dann wieder raus, das meine Herzängste nachlassen, wenn ich mir hier in den 4 Wänden zunächst mal bei den Übungen usw beweise,hey deinem Herz ist dabei nix passiert, GEH ENDLICH RAUS . Möchte mich jetzt auch nicht unter Druck setzen dann kommt meist sofort die Panikattacke. Dieses nicht raus zu können macht mich fertig, das hatte ich solange sn einem Stück noch nie. Außer in Corona Zeit naja, zumindest das Treppensteigen beweist an sich schon das die Pumpe ok sein muss. Es ist der Kopf der uns verrückt spielt mit der sch. Angst.

13.06.2024 21:08 • x 1 #16


Sonnenblume2012
@colitis9439 perfekt !

13.06.2024 21:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Sonnenblume2012
@laluna74 Guter Spruch von dir, lass dich von deinen Ängsten nicht einlullen. Den schreib ich gleich mal auf und kleb den Zettel an die Wand !

13.06.2024 21:24 • #18


Sonnenblume2012
@colitis9439 Diese Übungen hatte ich auch schon bei Youtube gefunden, auch noch einige andere wie Arm über Kopf Dehnung oder an der Wand sich fallen lassen mit den Händen ,das öffnet den Brustkorb

13.06.2024 21:29 • x 1 #19


Sonnenblume2012
87/43 Blutdruck wie in alten Zeiten. War immer niedrig bei mir. War seit langem mal wieder richtig entspannt, dagelegen, der Musik gelauscht und entspannt. Und die Bewegungen,das ich am Vortag mehr draußen rumgelaufen war, mich bewegt habe trägt da auch zu bei das er runter gegangen ist. Hoffe das bleibt so.

15.06.2024 09:23 • #20


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann