Pfeil rechts

Hallo ihr.

ich bin 33 und habe seit über 6 Jahren ein Problem. Ich schätze das eins auf dem anderen Aufbaut. Oder vielleicht auch nicht.

Ich fange am besten ganz von vorn an und hoffe das ich hier hilfe finde.
Seit 8 oder 9 Jahren plagen mich Kreuzschmerzen. Das war auch so lange kein Problem bis ich vorn in der linken brust und unterm Schlüsselbein schmerzen bekam. Am Anfang kamen sie eher selten. Mit der Zeit immer häufiger. Es war auch noch kein Grund in panik auszubrechen. 2001 ist mein Sohn zur Welt gekommen. Da war dann auch erst mal Ruhe.

Als er dann ungefähr 3 Jahre alt war, kamen diese Merkwürdigen scmerzen immer wieder. Mal ziehend, mal stechend, mal mehr zur Brust, mal so mal so. Dann auch immer öfter. Irgendwann kam mir der Gedanke, dass mein kleiner doch nicht ohne mich bleiben kann. Fortan begleiteten meine Schmerzen zusätzliche Symthome- wie Herzrasen, Schweißausbrüche, schwitzen, Übelkeit, Kloß im Hals usw. Da dachte ich sofort an einen Herzinfarkt. Nach einer weile ging es dann wieder weg. Danach kam es in immer kürzeren Abständen.

Immer wenn ich nur das kleinste Ziehen in der Brustnähe hatte, geriet ich in Angst. Ein oder vielleicht zwei Jahre lief ich nun mit dem Gedanken durch die Gegend, ich würde bald einen Herzinfarkt bekommen. Es war Morgens mein erster und Abends mein letzter Gedanke.

Dann kam was neues. Ich merkte schliesslich das mein Herz unregelmäßig schlug. Es fühlte sich an als wenn es stolpern oder aussetzen würde. Danach kamen diese Angstanfälle jeden Tag. Ich ging dann zu meiner Hausärztin/Internistin. Sie versuchte mich zu beruhigen und machte ein 24 Std. Ekg. Sie wollte mir beweisen das ich nichts habe und wollte, dass ich gründlich untersucht werde. Sie stellte auf dem 24 Std Ekg dann Rhytmusstörungen und Aussetzer fest :(

Sie schickte mich zum Kardiologen, der machte ein Echo, Belastungs ekg, Röntgen Blutabnahme usw. Befund: Oranisch nichts zu finden. Aussetzer psychisch und ein Hautlappen der nicht wichtig sei hängt etwas runter und verursacht die Rhytmusstörungen.

Danach war Sie mit den Untersuchungen fertig. Meine Schmerzen immer noch da. Die Aussetzer auch. Ich ging auf Anraten von meiner Ärztin zum Orthopäden und der stellte fest das ich eine Wirbelkanalentzündung im Halswirbelbereich hätte. Ausgerengte Wirbel, Blockarden usw.

Die Schmerzen waren nicht mein Problem, sondern der festgefresse Gedanke vor dem Infarkt. Und die darauf folgenden Angstanfälle. Für eine längere Zeit hatte ich mich unter Kontrolle. Habe mich soweit wie es Möglich war, versucht selbst zu heilen. Planzliche Tropfen usw.

Ich bin letzt am 08.08.09 nochmal Mama geworden. Habe eine Tochter und seit der Entbindung ist alles wieder da. Sogar schlimmer als vorher. Jetzt wurde auch noch Bluthochdruck festgestellt. Werde grade mit Tabletten eingestellt. Der Schmerz vorn ist wieder da. Die ANGST mit allen Symthomen die man so haben kann. Die Aussetzer.

Ich brech täglich in Tränen aus, da ich jetzt Angst habe die schöne Zeit mit ihr nicht geniessen zu können. Da ich nur mit meiner Krankheit falls es eine ist :( beschäftigt bin.

Bitte schreibt mir

Gruss Dosi

20.11.2009 22:28 • 22.11.2009 #1


8 Antworten ↓


guten Morgen Dosi,

ich kann deine angst gut verstehen. Du hast zwei kinder und möchtest sie heranwachsen sehen und für sie da sein. Stattdessen plagen dich deine ängste und schmerzen und nun auch noch der bluthochdruck. Hast du denn irgendwelche risikofaktoren (übergewicht, viel salzkonsum, Alk., Zig., wenig bewegung)?

Ansonsten denke ich, der hochdruck ist möglicherweise eine folge der langen sorge und ängste und durch hormonumstellung nach der schwangerschaft? Ich neige auch beispielsweise zu bluthochdruck, wenn es mir psychisch nicht gut geht...

Nachdem was du berichtet hast, wäre es wohl sinnvoll, eine psychotherapie zu beginnnen und deine ängste aufzuarbeiten.
Deine hausärztin kann dir sicher bei der suche nach einem therapieplatz behilflich sein.
Alles gute

21.11.2009 06:15 • #2



Bitte brauche Hilfe will nicht mehr zum Arzt

x 3


Vielen dank für Deine Antwort!

Ich bin normal schlank. Bewege mich durch die Spaziergänge mit dem Kinderwagen recht viel. Bin leider raucher wenn auch nur wenig Zig.. Trinke keinen Alk..

Eine Therapie würde ich gern machen, habe meine Ärztin noch nie darauf angesprochen. Weiß ja nichts darüber.

Aber ich werde das Montag sofort tun. Ich hörte nur das man mittlerweile ein halbes Jahr auf einen Termin beim Psychologen warten muss.

Gruss

21.11.2009 16:11 • #3


ja, das dauert leider meist etwas. Deshalb wäre es gut, wenn deine ärztin dir dabei behilflich ist!

alles gute

21.11.2009 19:37 • #4


danke...

mhm..... falls du nochmal bei mir reinschaust... ich habe da einen Test gemacht, an dem man erkennen kann ob man eine Herzphobie hat.

So laut Test würde das auf mich zutreffen. Weisst du etwas darüber?

Gruss Dosi

21.11.2009 21:15 • #5


ich habe noch keinen test gemacht, aber zeitweise bin ich auch mal nur damit beschäftigt, zum kardiologen zugehen, weil ich um mein herz angst habe. Derzeit plagen mich eher schwindel und kopfschmerzen und erschöpfung - das herz kommt bestimmt aber auch mal wieder drann

ich kann dir gar nicht viel raten, weil ich selbst auf der suche bin wie ich daruas komme...

aber ich glaube fest daran, es zu schaffen

21.11.2009 22:09 • #6


ich freue mich das du mir antwortest....

vor allem aus dem Grund, weil es dir selber nicht viel besser geht als mir.
ich habe gar nicht danach gefragt, was eigentlich dein problem oder größte SORGE ist.

Sorry...

anderen, naja, so viele sind es ja nicht mehr, werfe ich vor sie denken immer nur an sich und ihre eigenen Sorgen. Vergessen auch mal mich zu fragen.

Ich würde gerne mehr über dich erfahren. Also alles was du schreiben möchtest. Aber am besten so viel wie möglich

Ich kenne niemanden mit dem ich mein leid teilen könnte. Also niemanden der es wirklich versteht.

ich würde mich auf jeden Fall freuen....

Gruss Dosi

22.11.2009 21:21 • #7


puh, heute abend bin ich müde und mag gar nicht mehr schreiben. Und man/ ich kann nicht einfach so los schreiben.
Sowas ergibt sich...

Aber hier im forum sind ganz viele, mit denen du dich austauschen kannst!

Gute nacht

22.11.2009 22:09 • #8


natürlich da habe ich auch verständnis für. Bin froh das du mir überhaupt geantwortet hast.

aber du kannst jederzeit auf mich zurück greifen. ich freue mich wenn du dich ab und an mal meldest.

Gruss Dosi

22.11.2009 22:31 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky