Pfeil rechts

Flousen
Hab mir heute aus der Apotheke mal Bachblüten gekauft, diese sollen einen Entspannter machen, hat jemand damit Erfahrungen?
Ich finde ja ab und zu könnte man sowass nehmen aber nicht dauerhaft!

15.01.2014 14:21 • 20.01.2014 #1


26 Antworten ↓


E
sind super. hab ich auch. und arnica C 30. homöopathischer kram aus der apotheke, der echt was bringt.

15.01.2014 14:23 • #2


A


Bachblüten Notfalltropfen jemand Erfahrungen?

x 3


Flousen
Soll auch keine Nebenwirkungen haben, aber was versteht man darunter das man dan Entspannter ist?
Wie ein Alk. oder wie?

15.01.2014 14:32 • #3


E
die anspannung löst sich und man ist eben ganz normal. weder extrem entspannt noch angespannt.

15.01.2014 14:37 • #4


Flousen
also kann ich sie ohne bedenken einnehmen ^^ und die wirken sofort ja?

15.01.2014 14:37 • #5


T
habe auch diese bachblüten tropfen.

Ich nehme sie erst seit paar tagen. Nehme sie wenn ich merke: ohhh jetzt kommt gleich ne panikattacke.
Die helfen da! Hab zwar noch keine lange erfahrung damit, aber ich hab gemerkt nach dem einnehmen so ein beruhigendes gefühl!
Mir hilft es.
Will es aber nicht dauerhaft nehmen müssen

15.01.2014 14:40 • #6


E
Zitat von Flousen:
also kann ich sie ohne bedenken einnehmen ^^ und die wirken sofort ja?


ja. zweifel nicht so sehr. man kann sich schließlich alles durch die macht der gedanken wieder kaputt machen

was hast du denn?

15.01.2014 14:42 • #7


E
diese rescuetropfen sind echt harmlos. passiert nix schlimmes. kann man bei allem quasi anwenden. könntest sie auch weglassen und entspannungsübungen machen

15.01.2014 14:43 • #8


Flousen
Ich bin bevor ich rausgehe meist total angespannt und nervös und sobald ich raus gehe gehts wieder aber beim arzt zb das warten oder aufs zug warten macht mich total nervös immer so das ich auch kopfschmerzen ab und an bekomme

15.01.2014 14:44 • #9


E
Zitat von Flousen:
Ich bin bevor ich rausgehe meist total angespannt und nervös und sobald ich raus gehe gehts wieder aber beim arzt zb das warten oder aufs zug warten macht mich total nervös immer so das ich auch kopfschmerzen ab und an bekomme


ich kenn das, habe ich auch. meistens vergeht das innerhalb von wenigen minuten. dieses verhalten hast du dir antrainiert, weil es ja nicht normal ist. ich bin meistens so nervös, dass ich weinen muss, wenn mich jemand anspricht. oder,dass ich nicht richtig reden kann.

extrem ätzend!

hast du permanente innere unruhe?

15.01.2014 15:11 • #10


Flousen
Also diese Unruhe kommt bei mir eigentlich nur wenn ich weiss das gleich was ansteht, sonst ab und zu mal aber sonst nicht.

Du meintest ja man hätte es sich so antrainiert dan müsste man es doch wieder weg bekommen in dem man sie halt immer kommen lässt? diese geht nämlich seit Monaten nicht weg!

15.01.2014 15:25 • #11


E
ich rate dir, dich mal zu fragen, was dir im leben so passt und was nicht. ich bin immer so nervös, weil ich Angst habe, nicht zu erreichen, was ich will. Wenn du allerdings schon Erfolgserlebnisse in den Situationen hattest, die dich nervös machen, dann vergeht dein antrainiertes Verhalten.

du brauchst nicht sofort zum psychologen zu rennen...

Wenn Du merkst, schei. ich bin wieder so extrem nervös, mach das:

kau kaugummi, spiel mit deinem handy und denk bloß nicht daran ohgottichbinjetztschonwiedernervös.

versuch es humoristisch zu sehen: mir doch egal,wenn mein körper denkt ich sei weichei. ich les jetzt mein buch.

15.01.2014 17:09 • #12


Flousen
Also ich hab 0 Probleme raus zu gehen denoch werd ich immer Nervös immer und immer wieder genau dies verstehe ich ja nicht!

Ich muss um 18:00 bei meiner Therapeutin sein und bin jetzt schon wieder total aufgeregt!

Was ich dazu erwähnen muss ich hatte dieses Nervöse schon bevor ich die Agoraphobie hatte, was natürlich nicht so extrem war, das kam dan wenn es um neue schulklassen ect ging damals

15.01.2014 17:19 • #13


Flousen
Genau jetzt bin ich wieder auf dem Nervositäts/Anspannungs Level nur weil ich weiss das ich in einer Stunde zum Fitness gehe, ich find einfach keine erklärung dafür?

16.01.2014 09:26 • #14


D
Mir geht das auch so, wenn ich um 18.00 Uhr Termin bei meiner Thera habe werde ich von Minute zu Minute unruhiger, weil ich ja dann auch im Dunkeln mit dem Auto bis zu ihr hin fahren muss. Bin ich dann da ist alles gut, aber bis dahin,....
Die Bachblüten Notfalltropfen und Drops hab ich IMMER dabei, weil ich auch denke, dass sie mir wenigstens ein bisl helfen. Habe jetzt seit Ende November mit einer Kräutertherapie in TCM angefangen und ich glaube langsam auch hier Erfolge zu merken. Aber die Ärzte haben hier schon gemeint, dass das dauert.
Aber wie gesagt - Bachblüten sind nie ein Fehler!

16.01.2014 10:42 • #15


anni91
Huhu,

Also ich bin auch überzeugter Tropfenschlucker;)
habe eine Mischung angefertigt bekommen die ich tgl. Nehme und Notfalltropfen bei Bedarf.
Mir helfen Sie definitiv:)
lg

16.01.2014 13:14 • #16


H
Ich habe mir die Notfalltropfen (Bachblüten) auch geholt, mir helfen sie überhaupt nicht, sie sollen vor allem bei bei Prüfungsanst und Unruhe unterstützend wirken, aber ich merke nix:(
Habe meine ganze Hoffnung da reingesetzt und nun....
Nächste Woche habe ich eine Klausur und ich weiß nicht was mir dabei diese Aufregung nehmen könnte.
@Flousen, die Aufregung, die du hast vor allem wenn es ansteht kenne ich auch. Und ich kann noch nicht mal sagen, was mich so in Unruhe versetzt, tief innerlich ist es letztendlich doch die Angst vor der Angst denke ich, vor allem bei mir.
Es könnte ja doch sein, dass wenn ich im Zug sitze, die PA hochkommt, ich mich auffällig verhalten etc.
Es könnte doch sein, dass ich während der Klausur in Pa verfalle etc.
All diese Gedankengänge haben wir uns wirklich antrainiert.
Antrainieren geht schnell, das abtrainieren ist umso schwieriger, leider:(

16.01.2014 18:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

anni91
So ist es leider Hoperful,

denke ich auch oft, wieso kann ich mir das nicht schnell Abtrainieren.

Was ist, wenn du es mal mit Lasea oder Baldrian probierst?
Ich selbst habe keine Erfahrung, allerdings schon viel gutes darüber gelesen, auch hier im Forum.

lg

16.01.2014 20:43 • #18


C
Mir haben die tropfen leider auch nicht geholfen.
Hatte das Gefühl es wurde ehers schlimmer.

Ich trinke schlaf und nerven Tee, drei oder zwei Tassen am Tag. Je nach dem.
Der hilft mir wirklich gut. Nervosität legt sich und einschlafen klappt super.
In dem Tee ist Baldrian und Hopfen. Ich hab den Arzneitee von HS.

Neurexan hat mir auch immer sehr gut geholfen.

17.01.2014 02:40 • #19


H
Ja das Gehirn merkt sich negative Erfahrungen viel schneller leider.
Ich habe auc den Schlaf und Nerven Tee, allerings habe ich den nur einmal am Abend getrunken, viell. sollte ich über die nächsten Tage drei Tässchen trinken;)

Achso zu Lasea, das habe ich genommen,am Anfang der Erkrankung und leider hat es bezüglich Anflügen von Pa nicht geholfen. Baldrian habe ich auch genommen, teilweise Kombis wie Baldriparan.
Da ging es schon besser, aber manchmal kann ich gar nicht sagen ob das medi geholfen hat oder ob ich einfach bessere Tage hatte.
Seit 6 Wochen nehme ich Laif900, hinsichtlich Angst hat sich nichts verändert aber ich muss sagen, dass ich nicht mehr so oft weinen muss wie früher, sehe auch vieles nicht mehr so schwarz wegen den Ängsten.... ob es bloß ein Zufall ist?

17.01.2014 09:39 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler