Pfeil rechts

Hallo Leute,

hoffe ich finde hier jemand dem es genauso geht wie mir und sich mit mir austauschen möchte.
Also ich bin 26 und habe seit ca 2 jahren probleme mit panikattacken und ängsten, am schlimmsten ist die Angst sterben zu müssen diese kommt meistens abends vor dem einschlafen aber auch öfters tagsüber ich bekomm dann entweder Herzrassen oder ich hab das gefühl mein herz wird immer langsamer, außerdem ist mir fast laufen übel.

liebe grüße

30.08.2011 10:11 • 01.09.2011 #1


12 Antworten ↓


Liebe brina,

ich glaube, hier bist du richtig

LG Deine Püppi

30.08.2011 10:16 • #2



Auch Angst zu sterben.

x 3


Hy, komme aus der nähe von Regensburg, du?

30.08.2011 13:24 • #3


Aus der Nähe von Köln

30.08.2011 13:30 • #4


3fach_daddy
Kenne das nur zu gut. Habe auch ständig angst zu sterben mit vielen Symptomen.

Hast du auch symptome?

Lf

30.08.2011 13:38 • #5


ja, das interessiert mich auch ;);)

30.08.2011 13:41 • #6


Bei mir fühlt sich jeder Panikattacke wie absolute Lebensgefahr an.
Und wie ich hier schon geschrieben habe scheint es dafür keine reale Bedrohung zu geben.
Manchmal empfinde ich schon das Leben als einen einzigen Alptraum.
Die Angst vor dem Tod scheint noch schlimmer zu sein.
Ich kann mich bei Angstattacken zwar noch Ablenken, aber man hat mir schon gesagt, das die PA vielleicht das Ergebnis meiner Verdrängung sind. Denn im Unterbewusstsein ist diese Angst weiter präsent.
Ich würde mir nur wünschen ein klein wenig weniger Angst zu haben.
Das würde insgesamt die Lebensqualität erhöhen.
Die Angst vor dem Tod erzeugt weitere Ängste und Störungen.
Deswegen sollte sie wohl als erstes angegangen werden.
Sich mit der Erkenntnis anzufreunden, den Tod nicht als Bedrohung empfinden, sondern vielleicht sogar als Ausweg, wenn der Körper den Menschen nicht mehr tragen kann.
Der Tod ist für einen da, erlässt einem nicht im Stich. Und wenn man ihn braucht ist er schnell zur Stelle.
Ob das hilft die Angst vor ihm zu nehmen?

30.08.2011 13:47 • #7


Hy ihr drei, also meine symptome sind Herzrassen aber auch das gefühl das mein herz immer langsamer wird, übelkeit und Bauchschmerzen manchmal auch das Gefühl das ich irgendwie nicht richtig da bin, ich weis auch nicht, wie siehts denn bei euch aus?

31.08.2011 17:54 • #8


3fach_daddy
Herzrassen hab ich nicht eher zulangsamen Puls Sehstörung dauerschwindel und das ich nicht wirklich da wäre wie ferngesteuert

31.08.2011 18:25 • #9


Hallo

also diese Angst vor dem sterben kenn ich auch
Bei mir ist es auch so das ich das gefühl habe das mein Herz langsamer wird und ich habe mir gedacht, ich bin die einzige die so fühlt
Ich höre eig. immer nur das Menschen mit Angszuständen oder Panikzuständen Herzrasen bekommen nicht mehr schlafen können, bei mir ist es genau umgekehrt

Was ich mich immer wieder frage, kann die Psyche es so auslegen das man das herz nicht mehr spürt? Ich lese im Internet nämlich immer Psyche= Herzrasen, geht das auch psyche = kein Herz mehr spürbar?

Liebe Grüße
Raphi

01.09.2011 17:37 • #10


hallo brina... mir gehts ganz genauso wie dir.

01.09.2011 17:50 • #11


Hallo,

das mit dem zu langsamen puls hab ich auch, oder ich bilde es mir nur ein,keine ahnung, was macht ihr denn dagegen?

01.09.2011 17:58 • #12


Hallo,

ja diese Angst begleitet mich auch ständig und bei mir sind es dann so Sympthome wie Herzrasen, Übelkeit und Ohnmachtsgefühle. Aber ich sage mir dann immer, es sind nur die Anzeichen der Angst und der PA und wenn es soweit sein sollte, dann soll es so sein. Genau der Tod ist es, der einem nie in Stich lässt und ich habe mich auch mit Menschen unterhalten, die Nahtoderfahrungen hatten und wenn es soweit sein sollte, werden wir nicht alleine sein.

Brina ich komme aus dem Bayrischen Wald und bin nicht soweit weg von dir. Hast du mal daran gedacht eine Therapie zu machen, da bekommst du Informationen, die dir helfen, mit dieser Angst besser umzugehen. Gerne können wir uns darüber unterhalten.

LG Soulgirl

01.09.2011 18:32 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky