Pfeil rechts

Hallo!

Ich leide erst seit Sonntag ( 23.11.2008) unter Panikattacken. Es fing alles an das ich mcih abends ganz komisch fühlte. Als ich ins BEtt ging hatte ich plötzlich Angst vorm einschlafen, mir war schwindelig und ich hatte bisschen Magenschmerzen. Bin dann kurz eingenickt und nach paar Minuten mit einer unerklärlichen Panik aufgewacht. Ich hatte plötzlich Angst einen Herzanfall zu erleiden und zu sterben. Bin dann rüber zu meinen Eltern und mein Paps hat mich dann mitten in der Nacht zum Notdienst gebracht. Blutdruck etc. war aber alles ok. Am andern Tag beim Hausarzt wurde ein EKG gemacht, da war auch alles in Ordnung.
Aber ich hab dauernd solche ANgst und Panik, das keiner was erkennt und ich sterben würde, das macht mcih völlig verrückt. Ich kanns momentan auch nicht abstellen und glaube auch nicht das ich nichts hab. Und das ist so ein furchtbares Gefühl. Mir wird plötzlich schwindelig und denke ich fall in Ohnmacht, dann hab ich bisschen Druck in der Herzgegend und ich kann nciht richtig tief einatmen. Momentan bracuh ich auch ständig jemanden um mich und ich trau mich auch nciht allein zu schlafen, aus Angst ich könnte sterben.
Wer hat auch Efahrungen damit und kann mcih bisschen beruhigen?
Ich wollte nun auch nen Therapeuten aufsuchen...

vg *moon*

25.11.2008 16:21 • 07.12.2008 #1


13 Antworten ↓


willkommen bei uns
wir alle kennen der eine mehr der andere weniger die eschichte mit dem herzen.
also wenn blutdruck und ekg in ordnung waren hast du auch keinen herzinfarkt diesen druck den du verspürst sind meitens muskelverspannungen man hat das gefühl einen ballon in der brust zu haben ich habe das seit 16 jahren.
es könnte aber sein das du etwas an der schilddrüse haben könntest ist harmlos würde mal ein blutbild machen und die schildrüse testen lassen.
snst der ansatz therapie zu machen finde ich klasse . vieleicht hast du auch blockierungen der wirbelsäule lasse das mal abchecken. alles dieses ist nicht lebensbedrohlich nur halt unangenehm . bei einer pas versuche dich abzulenken höre musik atme tief ein und aus den es sit meistens hyperventilieren das du dann keine luft bekommst tüte nehmen.
du wirst nicht sterben

25.11.2008 17:04 • #2



Angst vorm sterben an einem Herzanfall

x 3


Danke für deinen Beitrag Hilft mir bisschen zu lesen, das es anderen auch so geht. Momentan gehts auch bisschen besser......es kam für mcih halt so überraschend ....hätte nicht damit gerechnet das es mir mal so gehen würde...aber es kann halt jeden treffen.....danke auch für deinen Tipps!
vg *moon*

25.11.2008 19:46 • #3


Du kannst und wirst nicht sterben an deiner Panik. Auch nicht an einem Herzanfall. Es wäre gegen die Natur wenn junge Menschen Herzanfälle bekommen und "wegsterben" würden. Und das hat die Natur auch so eingerichtet. Ein Arzt hat mal zu mir gesagt: "Das wäre irrsinnig wenn zeugungsfähige Frauen einfach so an Herzanfällen sterben würden. Dann würde unsere Gattung Gefahr laufen auszusterben und dass ist ist nicht im Sinne eines Lebewesens."
Alles will sich vermehren und weiter leben. Auch der Mensch. Somit musst du noch ein weilchen Leben.
Jetzt bleibt also nur mehr die Heilung deiner Panik wenn es e nicht nur ein einmaliges "Erlebnis" war.
Lg Happy und "Kopf hoch"

25.11.2008 21:16 • #4


Huhu Happy,

das sag ich mir auch immer, aber es ist leider so, das man im Umfeld eben doch davon hört oder es mitbekommt, das eben doch auch junge Leute "einfach so wegsterben".

Wir Paniker denken ja dann oft, es kann uns auch passieren auch wenn die Chance noch so gering ist, könnten aber grade wir ja auch betroffen sein.
So denke ich öfter und andere bestimmt auch.

LG
Gabi

26.11.2008 08:35 • #5


Auch ich kenne dieses Gefühl nur zu gut.Hatte jahrelang Angst davor einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu bekommen.Mit der Zeit lernt man damit umzugehen.Wichtig ist,dass alles medizinisch abgeklärt wurde.Du bist körperlich gesund,was soll dir also passieren?Du wirst nicht sterben,du wirst nicht ohnmächtig.Ist einfach nur ein blödes Gefühl,versuch dich nicht dagegen zu wehren,laß es zu!!Ist leichter gesagt als getan aber du wirst sehen es wird besser.Vielleicht kommt ja auch gar keine PA mehr und es war ein einmaliges Erlebnis.Geh mal zum Arzt und frag ob er dir ein Notfallmedikament verschreibt.Etwas was dich beruhigt oder hol dir Baldrian.Dann hast du zumindest etwas im Haus auf das du im Notfall zurückgreifen kannst.Alles Gute!!

26.11.2008 08:38 • #6


Hi!

Also einmalig war es leider nicht...hab jeden Tag meine Attacken..hab sogar Angst tanken zu gehn....war heute auf der Tanke und war total aufgeregt....ich muß dazu sagen, viell. hab ich mir auch bisschen viel zugemutet: War ne Freundin besuchen die ne halbe Stunde Autofahrt weg wohnt...tja und da ich vorhab am Montag wieder arbeiten zu gehn ( dorthin fahr ich auch ne halbe Stunde) dachte ich es sei ne gute Übung und " Mutprobe" mich ins Auto zu setzen und einfach loszufahren...ich habs auch geschafft, aber es war nciht einfach..wir waren dann ins McDonald und da hatte ich auch nen kleinen Panikanfall ( Schwindel etc..)
und nun wo ich hier allein zu Haus bin hab ich wieder Angst vor der Nacht....ich werd aber bei ner Freundin übernachten und krieg auch gleih Bescuh...
Morgen früh fahr ich ncoh zu nem anderen Arzt um ne zweite MEinung einzuholen und auf Nummer sicher zu gehn....mein Hausarzt hat halt nur normales EKG gemacht und Blut abgenommen um nach Allergien zu gucken....weiß auch nciht wozu das gut sein soll...ich will aber meine Schilddrüse auf jeden Fall ncoh checken lassen und ein Belastungs-EKG....
und grade jetzt im MOmetn bin ich halt wieder überzeugt das ich diese NAcht nicht überlebe....ein schei., aber ich denke das kennt ihr ja....

Danke für eure Antworten, es hilft zu lesen das man nciht allein ist...ich denke das meine Angst auch daher kommen könnte das in den letzten Wochen 2 jüngere Menschen (42 u 46) plötzlich an einem Herzinfarkt gestorben sind und einer davon in der NAcht als seine Frau neben ihm lag und die hats nciht mitbekommen...der war vorher auch beim Arzt wurde aber wieder weggeschickt es sei alles ok....

26.11.2008 19:20 • #7


hey moon schön das du da bist...
wir wissen wie es dir geht keine bange, habe grad akut mein leiden, siehe beitrag heeeelp geht schon wieder los weiter oben...
find deine erfahrungsberichte mit verwandten bekannten etc in diesem forum aber alles andere als angebracht hab glei nochmehr angst

mich macht das auch grad alle, vorallem weil jetzt mal wieder 2 wochen halbwegs ging, ach mist mit der angst, andere könn doch auch normal leben... schnief....

nicht dagegen ankämpfen ist leichter gesagt, die psyche kann sich leider so richtig gut schön reinsteigern obwohl meine logik mir ja sagt ich bin gesund und mir gehts gut nur mein körper handelt bisl anders weil ers wohl ni richtig glauben will, schnief..... ach naja wird schon werden....

hoffe sehr für dich dass es auch bald weggeht, viellei wirklich nur schilddrüse, da kanns auch zu angststörungen kommen, vorallem wenns bei dir ja so plötzlich kam......... belastungs-ekg kannste ja noch machen... wollt ich auch noch...
aber mein blutdruckmessgerät geb ich glaub mal meinen eltern, das ding bringt mir nur ärger, hätte heut so n schönen abend ham könn.. *grummel*

26.11.2008 20:27 • #8


ups, sorry ich wollte auf keinen Fall jemandem Angst mit meinen Beispielen machen! ISt halt für mcih nur ne Erklärung warum ich plötzlich Angst hab.....Außerdem wurde glaube ich bei dem Mann kein EKG gemacht sondern es eher als Magen- Darm abgetan....und die meisten "normalen" Kerle gehn ja eh eher selten zum Arzt zum Check up, wenn es ihnen mal schlecht ist ( die, die ich kenne) oder rechnen gleich mit HErzinfarkt oder so.....

Also nochmal, tut mir leid wenn ich nun damit bei jemandem Angst ausgelöst hab! Das war ganz und gar nciht meine Absicht.....außerdem kenne ich auch nciht die Vorgeschichte...wer weiß ob nicht ne familiäre Vorbelastung vorlag...so gut kannte ich die nciht.

Naja....ich fahr jedenfalls gleich zu ner Freundin zum übernachten da es bei mir abends auch am schlimmsten ist mit der Angst
Es ist schön das es dieses Forum gibt und man sich austauschen und gegenseitig beruhigen kann...
Ich hab Tavor verschrieben bekommen aber nachdem was ich hier alles gelesen hab bin ich nun lieber freiwillig auf Baldrian umgestiegn..mal sehn obs was nutzt....

ich wünsche allen ne möglichst angenehme und angstfreie NAcht!! Wir schaffen das schon irgendwie ! lg *moon*

26.11.2008 20:48 • #9


kein problem hab die berichte verdrängt...
jaaa bin heut nacht allein, mein schatz hat das erste mal nachtschicht... aber ich bekomm das hin, das gerät schaff ich dann ganz weit weg bringt eh nix, löst bei mir ne kettenreaktion aus sobald ich das sehe, zum kotzen...
dir auch n schönen abend und jaaaa hoffen wir auf ne angstfreie nacht!
vlg

26.11.2008 21:29 • #10


Hi!

na, wie war deine Nacht? Meine war relativ ok, hab sogar ganz gut geschlafen....zwar sehr spät, aber gut.....heute ist der erste Tag an dem ich bis jetzt noch keine Panik hatte und ich schon seit 11 Uhr heute morgen allein bin. .... gestern hatte ich den ganzen Tag irgendwie Panik und ich war nie allein.....
Heute morgen war ich bei nem andern Doc...EKG natürlcih einwandfrei, besser ging gar nciht...Hab aber die Schilddrüse mal mit untersucht bekommen...beim Ultraschall war nix auffälliges nun warte ich auf die Blutergebnisse..aber eig. weiß ich schon das wahr. alles in Ordnung ist...naja.....mal sehn..
.hab jedenfalls eben mal meine Weihnachtsdeko ausgekramt und bisschen dekoriert...mit irgendwas muß man sich ja beschäftigen....heute abend schlaf ich wieder woanders, aber ich denke am Wochenende muß ich mal versuchen wieder in meinem Bett zu schlafen...
Nächstes Wochenende fahren wir mit 8 Mädels zu Wicked nach Stuttgart und später aufn Weihnachtsmarkt..wenns mir da so ginge wie heute wär ich zufrieden.....aber ich glaub ich darf einfach nicht zuviel drüber nachdenken....naja...schönen , angenehmen abend allen! *moon*

27.11.2008 17:33 • #11


das hört sich ja gut an das dein tag recht posetiv verlaufen ist , siehste ekg war super und wenn die blutwerte auch in ordnung sind dann hast du auch nichts und kannst das auch ruhig glauben . ich weiss wie schwer das ist.
mein doc fragt immer wenn ich komme heute sterben oder was schlimmeres ich weiss wie er das meint wir verkehren auch privat.

27.11.2008 18:23 • #12


Das hier ist genau mein Thema!

Ich habe nämlich auch ständig Angst an einem Herzanfall zu sterben, keine Ahnung wieso. Das Herz wurde schon zig mal untersucht, immer ohne Befund. Das einzige ist eine Herzrythmusstörung, mit der ich aber leben kann. Es ist halt manchmal nur sehr unangenehm.

Jedenfalls habe ich eine richtige Herzneurose entwickelt, bei jedem kleinsten bisschen denke ich das wars jetzt. Vor allem Abends wenn ich einschlafen will bekomme ich starkes Herzklopfen, dass hat mich eine zeit lang echt wahnsinnig gemacht.

Jetzt geht es halt mal besser und mal schlechter...

03.12.2008 08:45 • #13


Hi!

Ich mal wieder.....war nun eine Woche wieder arbeiten..war auch ok...ist halt sehr stressig momentan aber bald sind ja Ferien
am Wochenende war ich in Stuttgart Wicked gucken....da hats mich mal wieder erwischt, mitten in der Vorstellung: Schwindel, Herzstechen, Übelkeit....etc. , ich wollte aber nich rausgehn und habs irgendwie ausgehalten..dann an der S-Bahn....nach ungefähr zwei Stunden und einer halben Tavor gings dann langsam wieder....aber es war sowas von ätzend...ich dachte mal wieder ich krieg nen Herzschlag und fall tot um! Aber das kennt ihr ja alle,....morgen früh ruf ich endlich mal bei ein paar therapeuten an...und zur Kardiologin wollte ich auch mal...nur um auf Nummer sicher zu gehn das wirklich nichts ist....kennt ihr auch alle....ich war bisher nur beim Hausarzt zum normalen EKG. ABer ich fühl mich glaube ich sicherer wenn ein kardiologe nochmal genau schaut....
Bin mir heute auch wieder nicht sicher ob ich allein schlafen kann....ging nun ne Woche gut...aber heute? mal abwarten....
naja...lg an alle!

07.12.2008 21:43 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky