Pfeil rechts

Was kann ich bloß tun leide schon seit ca 1 Jahr darunter! Kann mir ev einer Helfen und mir einpaar Tips zur Vorbeugung und behandlung geben?? Vielen Lieben Dank schon mal!hoffe hier ist einer der das auch kennt! Lena.

19.11.2009 21:18 • 24.11.2009 #1


8 Antworten ↓


Zitat von Lenchen83:
Was kann ich bloß tun leide schon seit ca 1 Jahr darunter! Kann mir ev einer Helfen und mir einpaar Tips zur Vorbeugung und behandlung geben?? Vielen Lieben Dank schon mal!hoffe hier ist einer der das auch kennt! Lena.
ja ginko bilboa hilft frag mal deinen arzt,,, auch sport oder spaziergänge an der frischen luft,,,, Lebensumstellung,,,,Stressabbau,,, PMR.... Meditation... Blutdruck ist okay bei dir??,,EEG gemacht??
Atemübungen ,, oft hyperventiliert man auch unbewust...
Armwechselbäder,,, Beingüsse nach Pfarrer Kneipp
LG Suma

19.11.2009 21:50 • #2



Angst vor Schwindel

x 3


wurde schon alles gemacht blut ekg ect alles ob!

19.11.2009 22:19 • #3


Zitat von Lenchen83:
wurde schon alles gemacht blut ekg ect alles ob!
Bitte sehr gern geschehen und ich DANKe Dir für Deine liebe PN,,


LG Suma

20.11.2009 09:48 • #4


Hallo ihr lieben. Ich hab auch mit Schwindel und Benommenheit, Kopfschmerzen zu kämpfen. Ich frage mich die gaze Zeit was ist das?

Können wircklich Symptome der Angststörung sein, obwohl meinen Angst ich fast im Griff habe?
Also ich meine ich habe und ich leider glaube ich immer noch unter Angst vor der Angst, aer langsam hab ich das Gefphl, dass ich im Griff habe und
tortzdem hab ich noch diese Symptome wie Schwindel, permanente Benommenheit, also geistig nicht da zu sein....

Frage mich warum diese Symptome nicht verschwinden? ich denke wenn die Angst weniger ist, sind die Symptome auch weniger, ist das normal?
Oder muss man noch viel geduld haben, bis sich das ganze normalisiert?

Kennt das jemand?

Mfg. Susanne

20.11.2009 22:09 • #5


Hey mit Schwindel hatte ich als es bei mir so schlimm war auch sehr zu kämpfen mittlerweile hab ich das ganz selten

Mein Arzt hat mir gesagt das das mit der Halswirbelsäule zutun haben kann wenn man sehr verspannt ist kann es sein das einem Schwindelig wird das hatte ich manchmal den ganzen Tag lang , es ist gut sich zu entspannen und Muskeltraining zu machen das die Halsmuskulatur stärkt , Wärme ist auch sehr gut damit sich alles wieder lockert.

Suzi:

Ich glaub bei dir kann das sein das dein Nervensystem wieder runterkommen muss, du warst ja bestimmt immer auf 180 , so schnell geht das nich das braucht seine Zeit aber es wird besser werden

lG Svenja

20.11.2009 22:40 • #6


Auch mein Nervensystem ist stark angegriffen. Leide seit März an Panikattacken und seit August spinnen meine Nerven herum. Laut Orthopäde alles von hinten kommend. Auch ich habe ständig mit Schwindel zu kämpfen, jedoch weiß ich nicht genau welcher es ist. Es ist das Gefühl wie wenn der Boden schneller ist wie man lauft und meine Beine fühlen sich an wie wenn sie keine Kraft hätten. Ich habe das Medikament Arlevert zu Hause, das mir dann hilft. Aber eine Dauerlösung ist es nicht. Im Rücken wurde ich vor kurzem bereits das dritte Mal eingerenkt, aber viel getan hat sich nichts.

22.11.2009 10:31 • #7


Ich kenne das nur zugut. Bei mir wurde auch vor ca. 2 Jahre eine sogenannte Agoraphobie festgestellt und dieses sind diese blöden Panickattacken wo man auf einmal Schwindel bekommt und sich immer mehr in diese Panick hinein steigert. Ich kann dir nur Mut machen und dich drum beten dagegen anzukämpfen. Ich suche regelmäßig diese Orte auf und versuche diese Angst vor der Angst bzw. vor dem Schwindel herrauf zu beschwören und diese durchzustehen und zu sehen,dass mir nichts passiert. Dieses kostet zwar viel Kraft aber ich denke,dass es sich auf die Dauer lohnen wird und hoffe für dich auch,dass du es in den Griff bekommen wirst.
GLG

24.11.2009 18:16 • #8


Mein Schwindel habe ich nicht während einer Panikattacke. Da wird mir nur ganz heiß im Kopf mein Herz fängt an zu rasen und mein Blutdruck schnellt in die Höhe, das ganze dauerd nur ein paar Minuten. Ich habe Schwindel bei Wetterwechsel, wenn ich zu sehr angespannt bin, und meistens nach der Krankengymnastik. Meiner Angst stellen bin ich auch schon dabei, aber es geht halt nur in kleinen Schritten vorwärts. Mein Hauprproblem ist daß ich eine Herzneurose entwickelt habe, auch da hat es sich mind. 30 Prozent gebessert. Ich mache kleine Schritte, aber es geht vorwärts.

Gruß Tatjana

24.11.2009 19:47 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky