1

Hallo an alle,

Ich weiß gar nicht ob ich die richtige Kategorie getroffen habe...

Morgen habe ich eine magenspiegelung und reichlich respekt davor.

Hat jemand von euch schon mal eine gehabt und mag mir darüber erzählen?

Man findet im internet zwar einige berichte, aber ich würde natürlich gern wissen, wie jemand mit einer angsterkrankung das überstanden hat.

Liebe grüße

20.06.2017 13:40 • 23.06.2017 #1


24 Antworten ↓


bensemer
Hi...das läuft wirklich voll locker ab ....lass dir ne kurze Schlafspritze geben da bekommste gar nix mit.Dauert nur paar Minuten!

20.06.2017 13:44 • #2


Schon allein die spritze versetzt mich in panik. Aber ohne geht auch nicht.
Und die eventuellen risiken
Und und und

20.06.2017 13:46 • #3


Rockinger
Hallo Primrose, hat der Gastroenterologe mit Dir vorab nicht gesprochen?

Wenn es dir möglich ist, das dich jemand fährt, kannst Du dir eine Sedierung verabreichen lassen. Dann merkst du gar nichts und danach ist dir nur leicht schwummrig, vielleicht ein leicht rauher Hals.
Ich hab auch früher schon ohne diese Hilfe eine Magenspiegelung gehabt und auch das ist möglich. Dein Hals wird dir betäubt, solange Du dich entspannen und durch die Nase atmen kannst ist das auch schmerzfrei. Und du kannst zusehen ^^. Aber ich gehe heutzutage lieber schlafen.

Das ist so eine Routine, da brauchst du dir nicht noch extra Angst machen

PS: Sehe gerade deine erste Antwort... die Spritze geht fix.

20.06.2017 13:48 • #4


Zitat von Primrose1980:
Hallo an alle,

Ich weiß gar nicht ob ich die richtige Kategorie getroffen habe...

Morgen habe ich eine magenspiegelung und reichlich respekt davor.

Hat jemand von euch schon mal eine gehabt und mag mir darüber erzählen?

Man findet im internet zwar einige berichte, aber ich würde natürlich gern wissen, wie jemand mit einer angsterkrankung das überstanden hat.

Liebe grüße


Hallo, ich hatte gestern erst eine. Habe mich auch vorher verrückt gemacht, aber ich habe eine Narkose (voll) bekommen, musste vorher noch ein Medikament trinken zum Entschäumen der Magensäure und dann noch ein Betäubungsspray für den Hals. Habe auch vorher dem Arzt gesagt, dass ich unter einer Angststörung leide und er hat mich gut beruhigt und mir gesagt, dass ich absolut nichts spüre und schwupp war ich auch schon wieder wach. Am schönsten war die entspannte Müdigkeit danach, weil die Anspannung, die ich täglich habe durch die Angststörungen mal für eine Weile komplett weg war...also brauchst dir keine Gedanken zu machen..

20.06.2017 13:54 • #5


Also ich habe es schon 3 mal hinter mir, einmal ohne Betäubung ist unangenehm aber auszuhalten und die nächsten beiden Male mit Vollnarkose aber auch nur weil ich direkt dahinter die darmspiegelung gemacht bekommen habe.

Aber das ist wirklich halb so wild, da brauchst du dir keine Gedanken machen, immer schön ruhig atmen das ganze dauert auch nicht lange!

Alles gute für morgen!

20.06.2017 13:56 • #6


Danke für eure antworten

Die spiegelung ist eh stationär, da brauch ich keine gedanken wegen fahren haben.
Ja, der eingriff ist routine, aber es kann ja immer mal was passieren... diese gedanken halt...

Hab da aber ein quasi trauma....
Als ich Schulabschluss und zu viel Alk. getrunken hatte, wurde mir der magen ausgepumpt. Ich hab mich da heftig gewehrt, es standen 4 leute um mich rum und haben mich festgehalten. Dieser Schlauch in meinem hals... das war die hölle....

Also ohne Sedierung angst, vor sedierung angst, generell angst... ätzend
Das spray ist mir auch nicht geheuer....

Man macht sich ja bekloppt.

20.06.2017 14:00 • #7


@Primrose1980
na der Doc wird schon mal nicht den Schlauch mit Gewalt reindrücken, das war ja eine andere Situation wie du sie oben beschrieben hast. Ich kann dir nur sagen, du brauchst keine Angst haben, ich habe mich auch völlig umsonst kirre gemacht. Mir geht es heute gut, ich habe keine Probleme, keine Halsschmerzen, nichts...das Spray ist völlig harmlos und die Narkose auch. Du merkst noch nicht einmal wie du einschläfst. Das geht so schnell.. Ich wünsche dir alles Gute!

20.06.2017 14:04 • #8


Uropanoel
Ja, mach es mit einer schlafspritze, da bekommst du nix mit solltest aber jemanden haben der dich danach nach Haus bekleited. Ich hatte 2015 wegen ein Magentumor 4mal eine Magenspiegelung und ich hatte nie probleme. Man hat immer etwas angst davor, hatte ich auch immer, aber es ist nix schlimmes. Risiken gibt es überall, schon wenn man über eine Straße geht. Wünsche dir für Morgen alles gute und wenn du es geschaft hast gibst du uns recht, das es nicht schlimm war.

20.06.2017 14:05 • x 1 #9


Danke für eure antworten.

Überstehen werde ich das wohl auch, wenn die angst mal nicht wäre

20.06.2017 16:04 • #10


@Primrose1980
wie war deine Magenspiegelung? Hast denn alles gut überstanden? War doch heute, richtig?

21.06.2017 16:40 • #11


Zitat von Andy3:
@Primrose1980
wie war deine Magenspiegelung? Hast denn alles gut überstanden? War doch heute, richtig?


Danke für die Nachfrage.

Da heute kein termin mehr frei war, wurde es auf morgen verschoben.
Also noch nen tag panik

21.06.2017 19:08 • #12


Minkalinchen
Man kann doch eine Kurznarkose verlangen, da merkt man gar nix von der Spiegelung, kenne ich so.
Ich glaub stationär wird das generell so gemacht.

21.06.2017 19:12 • #13


Zitat von Minkalinchen:
Man kann doch eine Kurznarkose verlangen, da merkt man gar nix von der Spiegelung, kenne ich so.
Ich glaub stationär wird das generell so gemacht.



Auch diese macht mir angst. Bin froh wenn ich das hinter mir und überlebt habe

21.06.2017 20:16 • #14


Minkalinchen
Du wirst es schon gut überstehen, denke positiv, ich weiß, leicht gesagt.

Alles Gute!

21.06.2017 20:21 • #15


Zitat von Minkalinchen:
Du wirst es schon gut überstehen, denke positiv, ich weiß, leicht gesagt.

Alles Gute!



Danke dir

21.06.2017 21:54 • #16


Danke nochmal für euren Zuspruch.

Natürlich habe ich die magenspiegelung gut überstanden.

Leider ist nichts bei raus gekommen.
Das wäre mir echt lieber gewesen, so hätte man wenigstens eine ursache für die bauchschmerzen

23.06.2017 12:50 • #17


Gandalf der Graue
Zitat von Primrose1980:
Danke nochmal für euren Zuspruch.

Natürlich habe ich die magenspiegelung gut überstanden.

Das ist doch schonmal was.

Zitat von Primrose1980:
Leider ist nichts bei raus gekommen.
Das wäre mir echt lieber gewesen, so hätte man wenigstens eine ursache für die bauchschmerzen

Ich kann das verstehen. Ich habe mich auf meine Magenspiegelung regelrecht gefreut, weil ich dann endlich Gewissheit hatte. Aber wenn du stationär aufgenommen bist werden die sich hoffentlich noch was anderes überlegen.

23.06.2017 13:03 • #18


Rockinger
Zitat:
Leider ist nichts bei raus gekommen. Das wäre mir echt lieber gewesen


Nunja, es ist ja etwas rausgekommen. Die Magenschmerzen sind stressbedingt. Das kann man ändern. Diagnose Magenkrebs wäre sicherlich schlimmer gewesen oder?

23.06.2017 13:20 • #19


Zitat von Primrose1980:
Danke nochmal für euren Zuspruch.

Natürlich habe ich die magenspiegelung gut überstanden.

Leider ist nichts bei raus gekommen.
Das wäre mir echt lieber gewesen, so hätte man wenigstens eine ursache für die bauchschmerzen


Bei solch einem Befund würde ich heulen. Vor Glück!

Mir steht auch eine Magenspiegelung bevor.

Herzlichen Glückwunsch

23.06.2017 13:35 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann