Zoey27

33
6
Hallo ihr Lieben,

ich habe nun seit ca 2 Wochen Magenbeschwerden. Sie kommen und gehen sind auch gerne mal für einen Tag komplett weg. Der Schmerz ist eher stechend und manchmal brennend. Ich mach mich total kaputt hab ständige Angst vor Magenblutung/Durchbruch etc.

Habe gerade erst meine Therapie angefangen kann also damit auch noch nicht umgehen

Am 23.12 habe ich eine Magenspiegelung um es einfach mal abklären zu lassen. Nun drehe ich ständig durch es kann ja bis dahin noch was schlimmes passieren... bekomme es nicht aus meinem Kopf und steigere mich da total rein.

Merkt man die Magenspiegelung?

07.12.2015 11:20 • 24.12.2015 #1


7 Antworten ↓


RicoBee

RicoBee


2610
4
248
Geh mal davon aus, dass der Magen ein recht zähes Organ ist. Immerhin schwappt da ne Menge Säure drin rum, da muss der Beutel schon einiges abkönnen. Gute Besserung!

07.12.2015 11:55 • #2


BienenKörbchen

BienenKörbchen


48
12
8
Hallo. Ich habe auch öfter Magen beschweren jedoch oft mit Übelkeit. Eine Magenspiegelung wurde bei mir schon mal gemacht. Ich empfand es als recht unangenehm diesen Schlauch im Hals zu haben. Man kann sich aber auch eine Betäubung geben lassen nur darfst du dann kein Auto mehr fahren. Die Untersuchung tut aber nicht weh.

07.12.2015 12:12 • #3


Zoey27


33
6
Also sedierung lasse ich mir geben wurde schon am Telefon gefragt ich hoffe die wirkt dann auch gut...

Also kann so schnell eigentlich nix passieren wenn die Schmerzen etc nicht anhaltend sind? Ich muss echt lernen weniger nachzudenken garnicht so einfach.

07.12.2015 13:52 • #4


BienenKörbchen

BienenKörbchen


48
12
8
Ich gehe mal davon aus das deine Beschwerden psychisch bedingt sind. Außer du hast vielleicht eine Magen-Schleimhaut Entzündung, aber da hättest du, meiner Erfahrung nach, mehr nach dem Essen beschwerden.
Sich weniger Gedanken machen, wenn das mal so einfach wäre....

08.12.2015 22:08 • #5


Zoey27


33
6
Hab Panik...

Nun hab ich ja Morgen früh meine Magenspiegelung und mein Kopf geht mit mir durch... Ich will das gerne mit Sedierung machen lassen... Verschlafe ich dann einfach alles? Ich Depp hab natürlich Nebenwirkungen geschaut von Dormikum und Propofol weiß nicht welches ich bekomme aber da stand zeug von Herzstillstand etc...

Nun hab ich Panik... Wie lange wäre denn mit Nebenwirkungen zu rechnen? Wann ist das Zeug wieder raus und ich brauch mir keine Sorgen machen?

22.12.2015 16:08 • #6


Schlaflose

Schlaflose


18670
6
6708
Eine Sedierung ist keine Narkose. Man schläft nicht dabei.

22.12.2015 16:41 • #7


Zoey27


33
6
Also die Magenspiegelung hab ich soweit gut Überstanden hab geschlafen währenddessen.
Nun mach ich mich aber wieder verrückt wie sieht es denn aus...
Ich bekam gestern Abend so starke Kopfschmerzen kann das von der Kurznarkose gewesen sein?
Habe dann eine Paracetamol genommen.

Muss ich noch Angst vor Nebenwirkungen der Narkose haben wie Herzprobleme etc.? Oder passiert sowas nur während der Injektion der Narkose?

24.12.2015 10:59 • #8



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag