Pfeil rechts
1

Hallo

Ich bin 31 Jahre alt und leide an Panikattacken seit 5 Jahren...angefangen hat es damit das ich nur Angst vorm umfallen hatte, wenn ich alleine spazieren ging...Das ganze verschwand so wie es gekommen ist. Jetzt seit diesem Jahr ist die Angst wieder da, war auch beim Arzt und beim Psyschologen...nehme 2 mal täglich Opipramol 50 mg, helfen tun sie ein wenig aber die Angst ist immer noch da. Jetzt ist das ganze schon so weit das ich Angst habe Besuch zu empfangen, und Sonntag ist es mal wieder soweit und meine Familie hat sich angekündigt...jetzt drehe ich hier schon wieder total am Rad, habe Angst das ich ne Panikattacke bekomme und die das alle mitbekommen, weiß echt gar nicht was ich machen soll, habe Angst die Kontrolle zu verlieren oder umzufallen vor denen. Habt ihr irgendein Tipp wie ich den Sonntag schaffe und mich beruhigen kann ?


Ich danke euch schonmal im voraus

04.12.2015 14:57 • 08.12.2015 #1


24 Antworten ↓


Bride
Hallo,

was ist daran schlimm, wenn du vor dene umfällst? Was bestimmt nicht passieren wird.

schei. doch drauf, sollen die es doch mitbekommen.

04.12.2015 15:04 • #2



Angst vor Besuch wegen Panikattacken

x 3


Danke für deine Antwort...

Aber der Schwindel und das Herzrasen bei einer Attacke sind so eklich...bin da kurz vorm heulen, kann da auch nicht einfach so still sitzen... meine Cousine hat es schonmal mitbekommen da musste ich mir gleich anhören hast deine Spinnerei wieder, da wird man noch hingestellt wie ne irre, und vor dem hab ich Angst das es am Sonntag wieder so wird und ich hier losrenne wie ne verrückte...

04.12.2015 15:09 • #3


Bride
Achsoo.

Ja das Herzrasen kenn ich auch. Ich hätte ihr meine Meinung gesagt.
Die die es nicht haben, verstehen es einfach nicht.

Wenn es bei dir losgeht, dann geh auf die Toilette um dich zu beruhigen.

04.12.2015 15:13 • #4


Hi,
ich würde die alle mal über Deine Krankheit informieren.
Die Menschen die sowas nicht kennen, verstehen in der Tat nicht,
was mit einem los ist.
Aber wenn sie von Deiner Krankheit wissen, können und sollten
sie sich darüber informieren.
Sag ihnen klar und deutlich, dass dir dumme Sprüche nicht weiterhelfen und
dass es eine Krankheit ist, die auch behandelt werden kann.
Das nimmt Dir viell. auch ein wenig Druck weg.
Du wirst weder die Kontrolle verlieren noch umkippen!
Mir ist das in meiner langen Karriere (35 Jahre) noch nie passiert.
Allein die Angst davor kenne ich

04.12.2015 15:23 • #5


Danke Wilmi für deine Antwort

Naja mit meiner Familie kann ich da nicht drüber sprechen...lange Geschichte, mein Psyschater meinte auch das es von meiner Familie her kommt Vergangenheit ect...ich solle auch den Kontakt abbrechen, ist aber auch leichter gesagt wie getan, da die sich regelrecht aufdrängen. Kann auch schlecht nein sagen. Meine Angst ist halt wie gesagt vor denen umzukippen oder das ich anfange zu heule und hier rumgehe wie ne wilde. Es ist halt sehr schwer für mich , mich in so einer Situation zu beruhigen..

04.12.2015 15:27 • #6


Bride
Zitat von Luisa1984:
Danke Wilmi für deine Antwort

Naja mit meiner Familie kann ich da nicht drüber sprechen...lange Geschichte, mein Psyschater meinte auch das es von meiner Familie her kommt Vergangenheit ect...ich solle auch den Kontakt abbrechen, ist aber auch leichter gesagt wie getan, da die sich regelrecht aufdrängen. Kann auch schlecht nein sagen. Meine Angst ist halt wie gesagt vor denen umzukippen oder das ich anfange zu heule und hier rumgehe wie ne wilde. Es ist halt sehr schwer für mich , mich in so einer Situation zu beruhigen..



Da wir deine Geschichte nicht kennen, aber du sagst dass es von deiner Familie herkommt, würde ich den Besuch absagen und versuchen den Kontakt abzubrechen.

04.12.2015 15:31 • #7


Hallo,
ich suche mir in solchen Momenten eine ruhige Ecke, Küche oder WC und verschnauf mal kurz. Meine Familie weiß allerdings von meinen Störungen und es kommt gelegentlich auch ein dummer Spruch. Wenn ich mich wieder beruhigt habe, dann kommt ein dummer Spruch zurück.
Zum Glück sind Familientreffen bei uns nicht so häufig. Habe schon wieder Angst vor Weihnachten und Silvester... wie jedes Jahr seit über 25 Jahren.

Grüße
PS: wenn der Kontaktabbruch empfohlen ist, dann solltest du das machen.

04.12.2015 15:32 • #8


Absagen geht jetzt leider nicht mehr...

Ja Reenchen das es macht es leichter wenn die Familie davon weiß, bei mir weiß es nur mein Mann, von dem muss ich mir auch ab und zu einen dummen Spruch anhören Oh ich bin froh wenn der Sonntag vorbei ist.

Und das mit dem Kontaktabbruch sollte ich wirklich mal machen. Aber kann halt schlecht nein sagen

04.12.2015 15:41 • #9


Bride
Zitat von Luisa1984:
Absagen geht jetzt leider nicht mehr...

Ja Reenchen das es macht es leichter wenn die Familie davon weiß, bei mir weiß es nur mein Mann, von dem muss ich mir auch ab und zu einen dummen Spruch anhören Oh ich bin froh wenn der Sonntag vorbei ist.

Und das mit dem Kontaktabbruch sollte ich wirklich mal machen. Aber kann halt schlecht nein sagen



Ich würd sagen ich bin krank, aus und basta. Heute ist erst Freitag. Das würde ich mir gar nicht antun.
Du musst lernen nein zu sagen.

04.12.2015 15:43 • #10


also mir einen Besuch aufzudrängen, würd ich mal gar nicht zulassen.
Du solltest viell. mal anfangen, Grenzen zu setzen, denn
das ist u.a. auch Teil unserer Probleme.
Das ist nicht einfach, ich weiß,
Ich würd mir Anfangs evtl. auch mit ner Notlüge helfen.
Und wieso hast Du Angst vor Weihnachten?

04.12.2015 15:44 • #11


Mein Mann hat Geburtstag...da kann ich nicht einfach absagen...das ist ja des Problem

Vor Weihnachten speziell nicht, aber die ganzen Leute halt, wie gesagt Angst umzufallen Kontrolle zu verlieren, Angst das die das alle mitbekommen...echt nicht einfach.

04.12.2015 15:48 • #12


Zitat:
Und wieso hast Du Angst vor Weihnachten?

Das war ich.
...weil es dann immer besonders aufregend zugeht.

04.12.2015 15:49 • #13


Bride
Zitat von Luisa1984:
Mein Mann hat Geburtstag...da kann ich nicht einfach absagen...das ist ja des Problem

Vor Weihnachten speziell nicht, aber die ganzen Leute halt, wie gesagt Angst umzufallen Kontrolle zu verlieren, Angst das die das alle mitbekommen...echt nicht einfach.


kommt deine Familie oder seine?

Was ist aber wenn du krank wirst

04.12.2015 15:49 • #14


Zitat von Bride:
Zitat von Luisa1984:
Absagen geht jetzt leider nicht mehr...

Ja Reenchen das es macht es leichter wenn die Familie davon weiß, bei mir weiß es nur mein Mann, von dem muss ich mir auch ab und zu einen dummen Spruch anhören Oh ich bin froh wenn der Sonntag vorbei ist.

Und das mit dem Kontaktabbruch sollte ich wirklich mal machen. Aber kann halt schlecht nein sagen



Ich würd sagen ich bin krank, aus und basta. Heute ist erst Freitag. Das würde ich mir gar nicht antun.
Du musst lernen nein zu sagen.



ganz genau, da würd ich gar nicht lang fackeln.
DU bestimmst, wen Du wann sehen möchtest und wie Du Deine Freizeit verbringst !
Du bist jetzt eine erwachsene gestandene Frau, vergiß das nicht

04.12.2015 15:50 • #15


Das vergess ich viel zu oft, durch die Panikattacken...

Ich danke euch nochmal für eure lieben Antworten , hat mir schon ein wenig geholfen

04.12.2015 16:05 • #16


geht uns allen dann so.
Bei einer Attacke ist man urplötzlich wieder ein kleines Mädchen,
das nur beschützt werden möchte

04.12.2015 16:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich kann das verstehen....mir geht es genauso....es ist schlimm....umso mehr Leute da sind, um so schlimmer wird es.....
Am besten ist,nicht alle auf einmal kommen lassen, und dein Mann sollte das verstehen....
Auch der Gedanke raus zugehen....schlimm...

04.12.2015 16:35 • #18


Mit Ehrlichkeit und Offenheit erreicht man oft am meisten
Ich würde an Deiner Stelle sagen.
Ich habe gerade eine Panikattacke ich gehe mal raus.
Ich habe auch dieses Problem mit Besuchen und habe es zu lange nicht angegangen.
Das endet oft in der Einsamkeit.
Therapeuten raten ganz gerne Kontakte ab zu brechen.
Wurde mir auch mal geraten, habe ich nicht gemacht, Therapie wurde abgebrochen.(Von mir)
Alles Gute für den Sonntag.

04.12.2015 19:03 • #19


Vergissmeinicht
Hey Luisa,

kann mir sehr gut vorstellen wie Du Dich damit fühlst. Hatte seinerzeit auch immer Probleme wenn meine Mutter kam und mir ging es schlecht.

Irgendwann setzte ich dem Ganzen ein Ende.

Nun, Dein Mann hat Geburtstag und die Einladung steht. Auch wenn ich es eigentlich so sehe wie Bride, wirst Du wohl durch müssen. Auf Dauer ist es kein Zustand und Du solltest Dir ein Nein und klare Worte wert sein; Du durchlebst die Angst.

Damit es Dir besser geht, wirst Du in der Richtung was unternehmen müssen.

Drücke Dir ganz dolle für Sonntag die Daumen.

04.12.2015 19:10 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler