Pfeil rechts
1

Mary1904
Hallo ihr Lieben,

vielleicht habe ich Glück und einer von euch arbeitet beim Hno Arzt!

Ich war dort heute , weil ich seit einer WOche mal wieder einen Staphylokkokeninfekt im Hals habe und anscheinend auch die Nasennebenhöhlen mitbetroffen sind.

Nun zur Vorgeschichte: Ich bin bin in der Frühschwangerschaft und nehme also kein Antibiotikum und habe gerade eine Cortisontherapie hinter mir.
AUgrund einer Augenmuskelentzündung. Eine Autoimmunerkrankung ist in Klärung:(Das hab ich dem HNO auch gesagt, also mein Immunsystem sehr geschwächt ist.

Meine Fragen:

Ich hatte beim schleim aus dem Rachen leichte Blutbeimischung einmalig dabei, dadurch werden mit sicherheit nicht gleich Bakterien in der Blutkreislauf kommen oder, er meinte das wäre unrealistisch.

Laufe ich Gefahr eine Hirnhautentzündung zu bekommen.

Und nun meine größte Frage:

Es gibt ja Einmalinstrumente bei HNO wie zum Beispiel den Spachtel aber er hat mir ein großen langen STab mit einer Lampe vorne dran in den Hals gesteckt.Der wurde danach am Instrumentenwage wieder in seine Vorrichtung, wie eine Stiftkappe gesteckt. Ist da drinne desinfektionsmittel? Denn er hat es nicht desinfizirt bevor er es mir in den Hals steckte und auch nicht danach und 2 Patienten vor mir war ein junger Mann dran der direkt ins KH Musste, also wohl gefährliche erreger im Hals. Habe nun Panik um mein Leben , das ich mir böse schlimme keime geholt haben könnte und schwanger wegen des geschwächten Immunsystems sterben muss.
Weiss jemand ob das Desinfektionsmittel drinnen ist?

Herzliche Grüße

Marie

30.09.2017 12:44 • 01.10.2017 #1


6 Antworten ↓


Gerd1965
Zitat von Mary1904:
Weiss jemand ob das Desinfektionsmittel drinnen ist

Ja, bei unserem Hygienestandard wird (muss) jedes Instrument desinfiziert und gereinigt werden, bevor es wiederverwendet wird.

Zitat:
Ich hatte beim schleim aus dem Rachen leichte Blutbeimischung einmalig dabei, dadurch werden mit sicherheit nicht gleich Bakterien in der Blutkreislauf kommen oder, er meinte das wäre unrealistisch.

Laufe ich Gefahr eine Hirnhautentzündung zu bekommen.

Bakterien kommen immer wieder in den Blutkreislauf und werden vom Immunsystem bekämpft, so auch bei dir. Dein Immunsystem wurde ja mit dem Kortison nicht komplett herunter gefahren.

Zitat:
Laufe ich Gefahr eine Hirnhautentzündung zu bekommen.

Ist nicht anzunehmen, jedoch kann sich eine Hirnhautentzündung jederzeit bei jedem Menschen entwickeln.

30.09.2017 13:23 • x 1 #2



Angst nach HNO Besuch

x 3


Icefalki
Marie, ich arbeite beim HNO. Das Endoskop wird immer desinfiziert. Gibt dafür unterschiedliche Möglichkeiten, aber glaub mir, das ist Vorschrift und wird auch getan.

Wir müssen sogar auf Schulungen, was Hygienestandards betrifft.

30.09.2017 13:54 • #3


Mary1904
Ich danke euch ganz ganz herzlich für eure Worte. Ihr habt mir den Samstag gerettet. Liebe grüße

30.09.2017 14:56 • #4


Mary1904
Du Gerd, du scheinst dich ja auszukennen:

Ich habe ja die ENtzündung im Hals und der Nasennebenhöhlen.

Gibt es da eine hohe Wahrscheinlichkeit durch die Bakterien der Nasennebenhöhlen eine Meningitis zu bekommen.

Habe heute so dolle Nackenweh bin aber auch ständig verspannt. Meinen Kopf bekomme ich auch ohne Schmerzen auf die Brust

WÄre ich nicht schwanger und hätte Antibiotikum gegen diesen Infekt genommen bzw nehmen können, wäre ich wahrscheinlich nicht so ängstlich!Q


DANKE!

01.10.2017 10:44 • #5


Gerd1965
Zitat von Mary1904:
Gibt es da eine hohe Wahrscheinlichkeit durch die Bakterien der Nasennebenhöhlen eine Meningitis zu bekommen.

Nein, die Wahrscheinlichkeit ist nicht hoch, ich würde gut inhalieren und schauen, dass du kurzzeitig abschwellende Nasentropfen anwendest, dass der Schleim abfließen kann.
Antibiotika werden in der Schwangerschaft bei bakteriellen Infektionen oft angewendet.
Nicht alle Antibiotikagruppen sind generell unverträglich. Im Gegenteil: Frauenärzte raten sogar zur Einnahme von Antibiotika in der Schwangerschaft, wenn dadurch eine hartnäckige Infektionskrankheit bekämpft werden kann, die unbehandelt Risiken für das ungeborene Baby mit sich bringen würde.
Eine unbehandelte Infektion kann das ungeborene Baby unter Umständen noch stärker gefährden, da das Immunsystem des Kindes noch nicht aufgebaut ist.
Besprich die weitere Therapie mit deinem Arzt, ist am Sichersten!

01.10.2017 10:54 • #6


Mary1904
Danke Gerd. Ich habe hier auch von einem Mitglied gelesen da waren es keine 24 Stunden vom ersten Anzeichen bis zu Delirium und da war wirklich hohes Fieber im spielt etc. Ich habe von bepanthen meersalz spray und inhalieren bis jetzt mit Kamille gleich wollte ich mit Kochsalz. Wie oft sollte man das machen. Muss mir erstmal das Rezept ergoogeln und inzwischen ist der Schleim.aus der Nase auch nur noch weiß hellgelb und nicht mehr knall gelb grün.

Trotzdem werde ich morgen zum Hautarzt gehen und. Der kann ja auch darauf untersuchen. Man wird ja wohl hoffentlich nicht bei jedem Patienten mit Nacken weh etc eine lumbal Punktion anordnen oder?

01.10.2017 14:34 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel